BSC Victoria Naunhof e.V. https://www.bsc-victoria.de Handball in Sachsen Sat, 19 Sep 2020 13:16:58 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.5.1 Finales Wellenreiten – BSC Schwimmer beenden Sommersaison https://www.bsc-victoria.de/2020/finales-wellenreiten-bsc-schwimmer-beenden-sommersaison Sat, 19 Sep 2020 13:16:56 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4940 Die Schwimmer des BSC beenden nun mit Saisonschluss des Waldbades Naunhof auch ihre gute Sommersaison. 25 -30 Kinder erschienen stets regelmäßig zum Training im kühlen Nass.

Mit Spielen wie Poolnudelreiten, Poolnudelwettpaddeln, Luftmatratzen schwimmen und Abschlußturmspringen geht die Abteilung nun in eine kurze Pause, um dann die Wintersaison in der Turnhalle zu beginnen.

Diese noch recht neue Abteilung vom BSC Victoria wächst sehr erfolgreich! Wer dieses bunte Treiben künftig als Schwimmlehrer und Trainer unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen sich zu … (weiterlesen)

]]>
Die Schwimmer des BSC beenden nun mit Saisonschluss des Waldbades Naunhof auch ihre gute Sommersaison. 25 -30 Kinder erschienen stets regelmäßig zum Training im kühlen Nass.

Mit Spielen wie Poolnudelreiten, Poolnudelwettpaddeln, Luftmatratzen schwimmen und Abschlußturmspringen geht die Abteilung nun in eine kurze Pause, um dann die Wintersaison in der Turnhalle zu beginnen.

Diese noch recht neue Abteilung vom BSC Victoria wächst sehr erfolgreich! Wer dieses bunte Treiben künftig als Schwimmlehrer und Trainer unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen sich zu melden.

]]>
ENDLICH ist es wieder soweit!!! https://www.bsc-victoria.de/2020/endlich-ist-es-wieder-soweit Tue, 15 Sep 2020 09:33:07 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4932 Spannende 3 Spiele stehen am Samstag, dem 19.09.2020 an… Unterstützt unsere stechenden Hummeln wJD (12:00), über die dynamischen Damen (16:00), bis hin zu unserer heroischen ersten Herrenmannschaft (18:00) in der Oberschule Naunhof.

(weiterlesen) ]]>
Spannende 3 Spiele stehen am Samstag, dem 19.09.2020 an… Unterstützt unsere stechenden Hummeln wJD (12:00), über die dynamischen Damen (16:00), bis hin zu unserer heroischen ersten Herrenmannschaft (18:00) in der Oberschule Naunhof.

]]>
Erfolgreiches Treppchensteigen beim BSC Victoria https://www.bsc-victoria.de/2020/erfolgreiches-treppchensteigen-beim-bsc-victoria Mon, 07 Sep 2020 10:45:12 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4915 Nach langer Corona-Pause starten die Wettkämpfe und der BSC Victoria geht in die Vollen. Gleich drei Wettkämpfe wurden letztes Wochenende bestritten und unumstritten sind die daraus resultierenden Siege unserer Athleten.

Am Freitag, dem 4.9.2020 starteten die Erfolge mit 4 unserer Leichtathleten bei der Vorrunde des LVS-Sprintcup in Grimma. Es errangen Matilda Seifert (W8) Platz 2, Luise Möckel (W11) Platz 2 und Nina Kertscher (W11) Platz 3. Diese drei sind damit für das Regionalfinale am 7.11.2020 in Leipzig qualifiziert. Neo Böhland (M9) schaffte … (weiterlesen)

]]>
Nach langer Corona-Pause starten die Wettkämpfe und der BSC Victoria geht in die Vollen. Gleich drei Wettkämpfe wurden letztes Wochenende bestritten und unumstritten sind die daraus resultierenden Siege unserer Athleten.

Am Freitag, dem 4.9.2020 starteten die Erfolge mit 4 unserer Leichtathleten bei der Vorrunde des LVS-Sprintcup in Grimma. Es errangen Matilda Seifert (W8) Platz 2, Luise Möckel (W11) Platz 2 und Nina Kertscher (W11) Platz 3. Diese drei sind damit für das Regionalfinale am 7.11.2020 in Leipzig qualifiziert. Neo Böhland (M9) schaffte es in seinem ersten Wettkampf auf Platz 6.

Am Samstag, dem 5.9.2020 setzte sich die Siegesreihe beim 20. Tauchaer Schüler- und Jugendmeeting fort. In der Klasse WU12 stand Nina Kertscher in 5 Disziplinen 5mal auf dem Podest (2. Platz im Weitsprung, 60m Hürden, 800m und 3. Platz auf 50m und Ball). Luise Möckel bestieg über 5 Disziplinen 2mal das Podest (1. Platz-800m, 2. Platz-50m). Bei den MU18 überzeugte Georg Möckel mit 2 Starts und 2 Siegen (100m in 11,38s und 200m in 23,44s).

Ebenfalls am Samstag starteten unsere BSC Sportler beim 22. Beuchaer Triathlon Day. Bei diesem Family and Friends Triathlon um den Albrechtshainer See hat unser Team Jugend-Mix den dritten Platz geholt.

Wir gratulieren und freuen uns mit allen Athleten über die Erfolge!

]]>
Wir sind ein großer Verein – Fazit unserer MV https://www.bsc-victoria.de/2020/wir-sind-ein-grosser-verein-fazit-unserer-mv Fri, 04 Sep 2020 09:35:43 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4907 Unzweifelhaft ja, wir sind ein großer Verein. Das stellte unser Präsident Peter Porsch auf der endlich möglichen Mitgliederversammlung des BSC Victoria Naunhof für 2019 am 2. September 2020 abends fest. Wir sind ein großer Verein, denn wir sind viele. Über 400 Mitglieder zum 31.12. 2019, davon 223 unter 18 Jahre alt, 54,8% der Mitglieder weiblich, 48,8% aus Naunhof, gut die andere Hälfte aus einem großen Einzugsgebiet, Brandis, Belgershein, Parthenstein, Großpösna, Grimma und sogar Leipzig. Wir haben eine wichtige Funktion für die Stadt … (weiterlesen)

]]>
Unzweifelhaft ja, wir sind ein großer Verein. Das stellte unser Präsident Peter Porsch auf der endlich möglichen Mitgliederversammlung des BSC Victoria Naunhof für 2019 am 2. September 2020 abends fest. Wir sind ein großer Verein, denn wir sind viele. Über 400 Mitglieder zum 31.12. 2019, davon 223 unter 18 Jahre alt, 54,8% der Mitglieder weiblich, 48,8% aus Naunhof, gut die andere Hälfte aus einem großen Einzugsgebiet, Brandis, Belgershein, Parthenstein, Großpösna, Grimma und sogar Leipzig. Wir haben eine wichtige Funktion für die Stadt und ihre Umgebung. Die Finanzen sind in Ordnung. Die Abteilungen bieten gute und billige Möglichkeiten Sport zu treiben. Macht das alles aber auch schon einen großen Verein aus? Die Frage stand neben einer positiven Bilanz für die Mitglieder im Mittelpunkt des Abends. Über 200 Stimmberechtigte Mitglieder und davon 25 anwesend berechtigt zur Überlegung, was ist der Verein den einzelnen Mitgliedern wert. Zu wenig Übungsleiter und Übungsleiterinnen, Probleme wegen einer zu geringen Zahl von Kampfrichterinnen und Kampfrichtern, eine Leitung dieses großen Vereins, die auf ganz wenigen Schultern ruht. Allen die hier aktiv sind wurde gebührender Dank ausgesprochen. Alle, die aktiv werden sollten, müssen die Signale verstehen: Wir sind nicht nur ein günstiges Angebot, das man wahrnehmen kann, wir sind auch ein Verein, der nur leben kann, wenn die Mitglieder sich dafür verantwortlich fühlen und dafür aktiv werden. Und wir können von der Stadt auch nur etwas verlangen, wenn wir als Verein der Stadt etwas geben. So weit so gut! Es wurde aber nicht geklagt, sondern um Lösungen gerungen. Schon vor der Versammlung einigte man sich auf den zunächst vernachlässigten Beitrag des Vereins für den „Tag der Vereinsvielfalt“ der Stadt. Eine gute Gelegenheit, sich zu präsentieren und der Stadt zu danken. Dann kann man auch die Probleme aufzeigen; mit vernachlässigten und unzulänglich gepflegten Sportstätten, mit verzögerter Sportförderung, mit zu spät angekündigten Hallensperrungen, zu wenig Hallenstunden generell usw. Positiv vermeldet und von den Anwesenden begrüßt wurde der neue Gesprächsfaden mit der Bürgermeisterin. Eine bessere Einbeziehung der Eltern unserer Kinder und Jungendlichen in die Vereinsarbeit muss deren vielfach vorhandene Bereitschaft mitzuhelfen befördern. Da werden in der nächsten Zeit sicher Initiativen gestartet. Die Arbeit der Abteilungen soll durch eine Verbreiterung ihrer Leitung zumindest durch informierte und jederzeit einsetzbare Stellvertreter oder Stellvertreterinnen verbessert werden. Das große Einzugsgebiet kann doch auch Reserven für die Nutzung von Sportstätten anbieten. Geselligkeit im ganzen Verein, Symbole für den gesamten Verein (Losungen für die Fans und Mitglieder bei Veranstaltungen, Auftreten in sichtbar einheitlicher Kleidung, die uns dem Verein zuordnet und nicht nur einer Abteilung, vielleicht sogar ein Vereinslied) wollen wir entwickeln. Hilfe zwischen den Abteilungen, vor allem im sportlichen Alltag wollen wir entfalten, um so auch die Identifikation mit dem Verein in den einzelnen Abteilungen und bei jedem einzelnen Vereinsmitglied zu vergrößern. Wir haben vieles besprochen, daraus sind Vorhaben entstanden. Die Verwirklichung braucht alle Mitglieder und eine deutliche Professionalisierung des Vereinsmanagements. Das ruht auf zu wenigen und ehrenamtlichen Schultern. Vor allem Uwe Herrmann und Martin Porsch gebührt für ihre Tätigkeit der Dank. Der wurde auch deutlich ausgesprochen. Sie brauchen Unterstützung. Der Verein ist zu groß, um von der ehrenamtlichen Arbeit viel zu weniger Personen groß zu bleiben. Und Bernd Nagel, der sich mit 79 Jahren aus der bisherigen aktiven Unterstützung des Vereins  zurückziehen will, wurde als Vorbild für das Engagement, das wir brauchen entsprechend geehrt.

]]>
Hürden sind zum Überwinden da https://www.bsc-victoria.de/2020/huerden-sind-zum-ueberwinden-da Mon, 17 Aug 2020 09:56:15 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4899 Die derzeit wohl erfolgreichste Abteilung beim BSC Victoria Naunhof ist die Leichtathletikabteilung. Ca. 60 Sportlerinnen und Sportler trainieren in zwei Trainingsgruppen; einer jüngeren Truppe (U10 und U12) unter den Übungsleiterinnen Katrin Möckel und Heike Krupp und schon etwas Ältere (ab U14) die von Übungsleiter Felix Krupp betreut werden. Mit dem SV 1863 Belgershain besteht eine Startgemeinschaft um eine Mannschaft bei den Team- und Staffelmeisterschaften der U16/U14 stellen zu können.

Allein im Jahr 2019 nahmen die Athletinnen und Athleten an 21 Wettkämpfen … (weiterlesen)

]]>
Die derzeit wohl erfolgreichste Abteilung beim BSC Victoria Naunhof ist die Leichtathletikabteilung. Ca. 60 Sportlerinnen und Sportler trainieren in zwei Trainingsgruppen; einer jüngeren Truppe (U10 und U12) unter den Übungsleiterinnen Katrin Möckel und Heike Krupp und schon etwas Ältere (ab U14) die von Übungsleiter Felix Krupp betreut werden. Mit dem SV 1863 Belgershain besteht eine Startgemeinschaft um eine Mannschaft bei den Team- und Staffelmeisterschaften der U16/U14 stellen zu können.

Allein im Jahr 2019 nahmen die Athletinnen und Athleten an 21 Wettkämpfen des Landes, der Region und des Kreises teil. Alle aufzuzählen würde den Rahmen hier sprengen, und das gilt auch, will man nur die wichtigsten Erfolge aufzählen. Dazu gehören zum Beispiel der Sieg durch Emil Rößler über 600m und der 2. Platz im Weitsprung beim Mitteldeutschen Schülerhallensportfest in der Arena Leipzig, der 4. Platz bei der Hallenlandesmeisterschaft im Mehrkampf durch Ruben Möckel und der Doppelsieg Luise Möckels und Nina Kertschers beim Seriencross. Bei den Kreisteammeisterschaften war der BSC mit 5 Mannschaften am Start. Die U12 Mädchen erkämpften dabei zum dritten Mal in Folge den Kreispokal.

Nina Kertscher, Luise und Ruben Möckel wurden in den Landeskader Sachsen berufen. Bei der Weihnachtsfeier der Abteilung überreichte der Landestrainer des LSV, Joachim Erdmann, die Berufungsurkunden.

Diesen Weg will der Verein in der kommenden Saison erfolgreich weitergehen. Ein kaum nutzbarer Schlossturnplatz ist dabei ein ärgerliches Hemmnis. Zum ersten Training nach den Ferien werden sich alle Aktiven dennoch am 1. September zusammenfinden (17:00 Uhr-18:00 Uhr U10, 17:00-18:30 Uhr U12 und 18:00 Uhr-19:30 Uhr ab U14).

Die Behinderungen durch Corona waren beträchtlich und werden es wohl noch einige Zeit sein. Corona betrifft freilich alle in allen Sportarten.


Teilnahme an 21 Wettkämpfen in 2019:

  • Landeshallenmeistershaften Mehrkampf in Chemnitz
  • Regionalhallenmeisterschaften Mehrkampf in Leipzig
  • Mitteldeutsches Schülerhallensportfest in der Arena Leipzig
  • Seriencross in Böhlen/Neukieritzsch/Kitzscher
  • Kreismeisterschaften Crosslauf in Neukieritzsch
  • Schönbacher Straßenlauf
  • Hartmut-Riegert-Schülergala in Borna
  • Landesmeisteschaften/Regionalmeisterschaften 3x800m in Borna
  • Kreismannschaftsmeisterschaften in Borna
  • KKJS (Kreiskinder- und Jugendspiele) Mehrkampf in Neukieritzsch
  • Regionalmeisteschaften Mehrkampf in Eilenburg
  • KKJS Einzeldisziplinen in Borna ab U12
  • KKJS Einzeldisziplinen in Frohburg bis U10
  • Regionalmeisterschaften Einzeldisziplinen in Markkleeberg
  • Vorrunde LVS-Sprintcup in Grimma
  • Schüler- und Jugendmeeting in Taucha
  • Sportfest der TSG Markkleeberg
  • LVS-Sprintcup Landesfinale in Chemnitz
  • Fähigkeitstest für Landeskaderberufung
  • Hallensportfest in Regis-Breitingen
  • Hallenkreismeisterschaften in Borna

Größte Erfolge:

  • Sieg durch Emil Rößler über 600m und 2. Platz im Weitsprung beim Mitteldeutschen Schülerhallensportfest in der Arena Leipzig
  • 4. Platz Hallenlandesmeisterschaft Mehrkampf Ruben Möckel
  • Doppelsieg Seriencross durch Luise Möckel und Nina Kertscher
  • Kreiscrossmeister wurden Juliana Brauneck und Luise Möckel
  • Siege beim Schönbacher Straßenlauf durch Johannes Heidrich sowie bei den Frauen in der W35 Claudi Stichler, W40 Susanne Heidrich, W45 Stella Fuchs-Häufele
  • Siege bei Hartmut-Riegert-Schülergala durch Arthur Baldauf, Emil Rößler und Johannes Heidrich
  • Vizeregionalmeister in der 3x800m Staffel U12 mit Nina Kertscher, Charlotte Scheiber und Luise Möckel
  • Bronze bei Landesmeisterschaft U16 3x800m für Startgemeinschaft Naunhof/Belgershain mit Friederike Heidrich, Marie Beulich (beide BSC) und Linda Grundmann (SV 1863 Belgershain)
  • BSC mit 5 Mannschaften bei Kreisteammeisterschaften am Start, U12-Mädchen erkämpfen Kreispokal zum dritten Mal in Folge
  • Kreiskinder-und Jugendspiele BSC mit 15 Athleten am Start: 4 Gold-, 6 Silber- 9 Bronzemedaillen, u.a. U10-Mädchen Gold in Mehrkampfmannschaftswertung, Nina Kertscher und Luise Möckel schaffen Landeskadernorm im Mehrkampf
  • Regionalmeisterschaften: Meistertitel über 800m M11 – Johannes Heidrich, 3x Bronze für Nina Kertscher (60m Hürden, Ballweitwurf, Weitsprung), 1x Bronze Luise Möckel (800m)
  • LVS-Landesfinale Sprintcup – Luise Möckel zehntbeste Zeit, Sieg im C-Finale
  • 10 Siege beim Tauchaer Schüler- und Jugendmeeting, u.a. 3 Siege für Nina Kertscher, 2 Siege für Emil Rößler und Ruben Möckel siegt im Mehrkampf mit Erfüllung der Landeskadernorm
  • Sportfest im Markkleeberg: Mehrkampfsieg durch Philippa Häufele, Silber Arthur Baldauf, Bronze Julia Krupp im Mehrkampf
  • Erfolgreicher Fähigkeitstest: Luise und Ruben Möckel sowie Nina Kertscher erfüllen geforderte Normpunktzahl für Berufung in den sächsischen Landeskader
  • Hallensportfest in Regis: Siege durch Paul Rößler, Arthur Baldauf und Philippa Häufele
  • Hallenkreismeisterschaften, nur 6 BSC- Athleten am Start: 2xSilber und 1x Bronze für Nina Kertscher und Paul Rößler erkämpft 1x Silber, 2xBronze
]]>
1. Geburtstag der Abteilung Schwimmen https://www.bsc-victoria.de/2020/1-geburtstag-der-abteilung-schwimmen Wed, 05 Aug 2020 09:53:09 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4896 Am 2. September wird der BSC Victoria Naunhof seine Mitgliederversammlung in der Parthelandhalle abhalten. Im Vorfeld wollen wir über die Arbeit in einzelnen, nicht so bekannten Abteilungen berichten; heute über das Schwimmen.
Seit nunmehr über einem Jahr gibt es im BSC Victoria Naunhof auch eine Abteilung Schwimmen. Geboten werden Anfängerschwimmkurse, Schwimmtraining; zwei Mal pro Woche im Waldbad Naunhof und ein Mal pro Woche als Trockentraining in der Sporthalle der Oberschule Naunhof. Der Verein nimmt bereits erfolgreich an Sportschwimmwettkämpfen im Landkreis Leipzig … (weiterlesen)

]]>
Am 2. September wird der BSC Victoria Naunhof seine Mitgliederversammlung in der Parthelandhalle abhalten. Im Vorfeld wollen wir über die Arbeit in einzelnen, nicht so bekannten Abteilungen berichten; heute über das Schwimmen.
Seit nunmehr über einem Jahr gibt es im BSC Victoria Naunhof auch eine Abteilung Schwimmen. Geboten werden Anfängerschwimmkurse, Schwimmtraining; zwei Mal pro Woche im Waldbad Naunhof und ein Mal pro Woche als Trockentraining in der Sporthalle der Oberschule Naunhof. Der Verein nimmt bereits erfolgreich an Sportschwimmwettkämpfen im Landkreis Leipzig teil. Beim Anbaden zu Saisonbeginn und am Saisonende kommt der Spaß besonders zur Geltung mit Wettkampfspielen wie zum Beispiel dem Wettpaddeln mit Luftmatratzen. Bei Wettkämpfen im Juni in Borna haben 10 unserer Sportfreunde und Sportfreundinnen 33 Medaillen erschwommen. Kindern ermöglichen wir den Anfang sicheren Schwimmens mit dem Erwerb des Seepferdchens. Juniorretter (eine Vorstufe zum Rettungsschwimmer), Rettungsschwimmer, Ausbilder in Erster Hilfe, Sanitäter, Rettungsassistenten und Notfallretter kommen  mittlerweile aus dem Verein. Das ist neben dem traditionellen Handball, Reha und anderen Sportarten auch der BSC Victoria Naunhof.


Prof. Dr. Peter Porsch (Präsident)

]]>
Zeit für Kurzurlaub – Zeit zu Laufen! https://www.bsc-victoria.de/2020/zeit-fuer-kurzurlaub-zeit-zu-laufen https://www.bsc-victoria.de/2020/zeit-fuer-kurzurlaub-zeit-zu-laufen#respond Thu, 30 Jul 2020 11:43:31 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4891 Wer Naunhof kennt, kennt die Wälder und Seen, die es umgeben. Ein Paradies für alle Läufer und Frischluftbegeisterte – Aufgepasst!

Wir starten unser erstes Cardio – Workout – Lauftraining namens „Cardio-Power“ am 6. August und fördern damit die Kondition, Ausdauerkraft und Gesundheit. Unsere Trainerin Doreen Schwarze vermittelt durch ihre Erfahrungen als Marathonläuferin und Hobby-Triathletin Lauftechnik und Fitness-Know-How an alle Neueinsteiger, die sich ans Laufen herantasten möchten, gleichsam an Erfahrene, die sich verbessern wollen. Es soll der Spaß im Vordergrund stehen, … (weiterlesen)

]]>
Wer Naunhof kennt, kennt die Wälder und Seen, die es umgeben. Ein Paradies für alle Läufer und Frischluftbegeisterte – Aufgepasst!

Wir starten unser erstes Cardio – Workout – Lauftraining namens „Cardio-Power“ am 6. August und fördern damit die Kondition, Ausdauerkraft und Gesundheit. Unsere Trainerin Doreen Schwarze vermittelt durch ihre Erfahrungen als Marathonläuferin und Hobby-Triathletin Lauftechnik und Fitness-Know-How an alle Neueinsteiger, die sich ans Laufen herantasten möchten, gleichsam an Erfahrene, die sich verbessern wollen. Es soll der Spaß im Vordergrund stehen, Auspowern, seine Grenzen kennen lernen und OUTDOOR dabei kräftig Frischluft getankt werden.

Der Kurs findet jeden Donnerstag 19.30 – 20.30 Uhr mit wechselnden Routen und Workout-Zwischenstops statt. Der erste Start am 6. August ist an der Oberschule Naunhof geplant, die gleichsam bei Regenwetter Unterschlupf bietet. Kommt einfach vorbei oder schreibt uns! (Email)

Trainerin Doreen Schwarze

Für mehr Informationen zu allen Fitness-Angeboten schaut auf unserer Abteilung Fitness vorbei!

]]>
https://www.bsc-victoria.de/2020/zeit-fuer-kurzurlaub-zeit-zu-laufen/feed 0
Let the sun shine in your heart https://www.bsc-victoria.de/2020/let-the-sun-shine-in-your-heart Wed, 15 Jul 2020 09:24:21 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4879 Ganz nach diesem Motto sind wir als BSC VICTORIA stolz unsere Abteilung Fitness auch für die Seele und Tiefenmuskulatur zu erweitern. DIESEN Donnerstag startet der Naunhofer Yoga Kurs unter Leitung von Patrice Tournoy, der jedem Neuling und bereits erfahrenen Yogafreunden die Sonne im Herzen aufgehen lässt. Jede Woche donnerstags 18 bis 19.30 Uhr wird sich entspannt und an Flexibilität, Gleichgewicht, Haltung, Atmung und Stärke gearbeitet. Besonders nach und in der Corona-Zeit ist es wichtig, Raum für sich selbst zu schaffen und … (weiterlesen)

]]>
Ganz nach diesem Motto sind wir als BSC VICTORIA stolz unsere Abteilung Fitness auch für die Seele und Tiefenmuskulatur zu erweitern. DIESEN Donnerstag startet der Naunhofer Yoga Kurs unter Leitung von Patrice Tournoy, der jedem Neuling und bereits erfahrenen Yogafreunden die Sonne im Herzen aufgehen lässt. Jede Woche donnerstags 18 bis 19.30 Uhr wird sich entspannt und an Flexibilität, Gleichgewicht, Haltung, Atmung und Stärke gearbeitet. Besonders nach und in der Corona-Zeit ist es wichtig, Raum für sich selbst zu schaffen und Anspannung fallen zu lassen. Die Oberschule bietet dafür genug Platz und lädt zur fleißigen Teilnahme ein! Interessenten kommen einfach zum Schnuppern vorbei oder melden sich direkt über unsere Abteilung Fitness an.

]]>
Volleyball und Diamant beim BSC Victoria Naunhof https://www.bsc-victoria.de/2020/volleyball-und-diamant-beim-bsc-victoria-naunhof Mon, 06 Jul 2020 11:23:51 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4869 Seit Langem wird beim BSC Victoria Naunhof Volleyball als Freizeitsport betrieben. Dabei wird auch an den Zusammenhalt der Truppe gedacht: Pfingstreffen, Weihnachtsfeier, Nutzung des Clubraums der Parthelandhalle für Geselligkeit usw. Es gab und gibt viele Anfragen auf Mitmachen. Dem konnte nachgekommen werden. Die Volleyballabteilung wurde um eine zweite Gruppe erweitert, die nun weiter wachsen kann. Eine freie Hallenzeit montags 20-22 Uhr in der Oberschule wird seit Mitte Januar mit Elf Neuen genutzt. Ein weiterer Übungsleiter Ingo Degen ist gefunden.

Dies alles ist … (weiterlesen)

]]>
Seit Langem wird beim BSC Victoria Naunhof Volleyball als Freizeitsport betrieben. Dabei wird auch an den Zusammenhalt der Truppe gedacht: Pfingstreffen, Weihnachtsfeier, Nutzung des Clubraums der Parthelandhalle für Geselligkeit usw. Es gab und gibt viele Anfragen auf Mitmachen. Dem konnte nachgekommen werden. Die Volleyballabteilung wurde um eine zweite Gruppe erweitert, die nun weiter wachsen kann. Eine freie Hallenzeit montags 20-22 Uhr in der Oberschule wird seit Mitte Januar mit Elf Neuen genutzt. Ein weiterer Übungsleiter Ingo Degen ist gefunden.

Dies alles ist nicht zuletzt verbunden mit Person und Namen Bernd Nagel; ein Urgestein des BSC und im Verlauf der Vereinsgeschichte zum wertvollen Diamant geworden. Wer heute längst im Erwachsenenbereich aktiv ist, ob Handball oder Volleyball, ist oft unter Bernd Nagels Obhut groß geworden. Mit 79 Jahren hat er nun den Staffelstab für die Abteilung Volleyball an den Jüngsten dieser Truppe, Florian Bolz, übergeben. Dem BSC Victoria Naunhof wünscht man dennoch weiterhin viele Jahre mit Bernd Nagel und Bernd Nagel das Gleiche mit dem BSC.

]]>
Save the Date – Mitgliederversammlung 2020 https://www.bsc-victoria.de/2020/save-the-date-mitgliederversammlung-2020 https://www.bsc-victoria.de/2020/save-the-date-mitgliederversammlung-2020#respond Thu, 02 Jul 2020 19:10:32 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4841
save the date

Liebe Mitglieder des BSC Victoria Naunhof,

wir planen derzeit unsere Mitgliederversammlung für den 2. September 2020 in der Parthelandhalle Naunhof. Merkt euch bitte den Termin vor, die offizielle Einladung folgt persönlich, sobald alle Rahmenbedingungen endgültig geklärt sind.

Es erwartet euch ein interessanter Rückblick 2019 und vielleicht einige spannende Ausblicke auf die Zukunft unseres Vereines. Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

Mit sportlichen Grüßen,

das Präsidium … (weiterlesen)

]]>
save the date

Liebe Mitglieder des BSC Victoria Naunhof,

wir planen derzeit unsere Mitgliederversammlung für den 2. September 2020 in der Parthelandhalle Naunhof. Merkt euch bitte den Termin vor, die offizielle Einladung folgt persönlich, sobald alle Rahmenbedingungen endgültig geklärt sind.

Es erwartet euch ein interessanter Rückblick 2019 und vielleicht einige spannende Ausblicke auf die Zukunft unseres Vereines. Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

Mit sportlichen Grüßen,

das Präsidium

]]>
https://www.bsc-victoria.de/2020/save-the-date-mitgliederversammlung-2020/feed 0
Jetzt ist Sommer, jetzt ist Party! https://www.bsc-victoria.de/2020/jetzt-ist-sommer-jetzt-ist-party Thu, 25 Jun 2020 19:40:54 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4831 Mit unseren neuen YuRo-Fitness Kursen von Yusdely Rodriguez jeden zweiten Montag 19 Uhr und Dienstag 19.30 Uhr holt sie das Caribic Feeling nach Naunhof 🏝️

Dank Spaß und groß­ar­ti­ger Par­ty­stim­mung durch den hei­ßen Mu­sik-Mix aus Sal­sa, Me­ren­gue, Ca­lyp­so oder Fla­men­co, wird der Kör­per ge­strafft und gleich­zei­tig die Kon­di­ti­on ver­bes­sert.

Denn es ist heiß, se­xy, span­nend und ge­eig­net für je­der­mann. Das Herz wird ge­stärkt, die Mus­keln ge­strafft und die ei­ge­nen ko­or­di­na­ti­ven Fä­hig­kei­ten ver­bes­sert. So ist YuRo-Fit­ness ein idea­les Trai­ning für al­le, die gern … (weiterlesen)

]]>
Mit unseren neuen YuRo-Fitness Kursen von Yusdely Rodriguez jeden zweiten Montag 19 Uhr und Dienstag 19.30 Uhr holt sie das Caribic Feeling nach Naunhof 🏝

Dank Spaß und groß­ar­ti­ger Par­ty­stim­mung durch den hei­ßen Mu­sik-Mix aus Sal­sa, Me­ren­gue, Ca­lyp­so oder Fla­men­co, wird der Kör­per ge­strafft und gleich­zei­tig die Kon­di­ti­on ver­bes­sert.

Denn es ist heiß, se­xy, span­nend und ge­eig­net für je­der­mann. Das Herz wird ge­stärkt, die Mus­keln ge­strafft und die ei­ge­nen ko­or­di­na­ti­ven Fä­hig­kei­ten ver­bes­sert. So ist YuRo-Fit­ness ein idea­les Trai­ning für al­le, die gern et­was für sich und ih­re Fi­gur ma­chen möch­ten, aber we­der an Ma­schi­nen pum­pen, noch auf Lauf­bän­dern oder Wald­we­gen jog­gen möch­ten. Au­ßer­dem kann man die Freun­din­nen oder Freun­de mit­neh­men und neue Leu­te ken­nen­ler­nen. Der Spaß an den tän­ze­ri­schen Be­we­gun­gen sorgt für ei­nen or­dent­li­chen En­dor­phin-Aus­stoß und man läßt den All­tags­stress hin­ter sich. So kommt man auch noch gut ge­launt und fröh­lich vom Trai­ning nach Hause 👍

Mehr Informationen gibt es auf www.yuro-fitness.com

]]>
Verstärkung in der Leichtathletik https://www.bsc-victoria.de/2020/verstaerkung-in-der-leichtathletik Sun, 21 Jun 2020 20:06:19 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4827 Ab der kommenden Woche werden wir für die komplette 17:00 Uhr Trainingsgruppe wieder Training anbieten, d.h. auch unsere Jüngsten der U10 dürfen wieder mittrainieren. 

Heike Krupp steht uns wieder als Übungsleiterin zur Verfügung und zusätzlich hat sich Lotti Stichler bereit erklärt uns zu unterstützen. Ihre Bereitschaft ist uns eine große Hilfe, denn somit können wir in drei Gruppen mit max. 10 Kindern zeitgleich trainieren und dabei die Mindestabstände einhalten.Da Lotti jedoch selbst um 18:00 Uhr in der TG von Felix trainiert und … (weiterlesen)

]]>
Ab der kommenden Woche werden wir für die komplette 17:00 Uhr Trainingsgruppe wieder Training anbieten, d.h. auch unsere Jüngsten der U10 dürfen wieder mittrainieren. 

Heike Krupp steht uns wieder als Übungsleiterin zur Verfügung und zusätzlich hat sich Lotti Stichler bereit erklärt uns zu unterstützen. Ihre Bereitschaft ist uns eine große Hilfe, denn somit können wir in drei Gruppen mit max. 10 Kindern zeitgleich trainieren und dabei die Mindestabstände einhalten.Da Lotti jedoch selbst um 18:00 Uhr in der TG von Felix trainiert und uns somit nicht die gesamte Trainingszeit unterstützen kann, haben wir uns entschlossen zunächst das Training der U10 (Jahrgang 2011 und jünger) auf eine Stunde, d.h. von 17:00-18:00 Uhr zu beschränken. Die Sportler der U12 (Jahrgang 2010 und 2009) trainieren wie bisher 17:00-18.30 Uhr. 

Vielleicht findet sich für die Zukunft noch jemand, der uns bei den Jüngsten v.a. in der letzten halben Stunde unterstützen kann, so dass wir auch für die U10 wieder von 17:00-18:30 Uhr Training anbieten können. Bei Interesse bitte melden! 

Die Trainingsbedingungen auf dem Schloßturnplatz sind weiterhin eingeschränkt, die Rundbahn dürfen wir nicht benutzen. Sanitäranlagen, Umkleide-und Unterstellmöglichkeiten bei Regen stehen uns nicht zur Verfügung. Die Parthelandhalle ist derzeit für unsere ca. 30 Sportler umfassende 17:00 Uhr-Trainingsgruppe keine wirkliche Schlechtwetteralternative, da uns nur der hintere Teil zu Verfügung steht. Dennoch wollen wir versuchen aus den nicht zufrieden stellenden Rahmenbedingungen das Bestmögliche zu machen.

Drückt bitte alle die Daumen, dass das Wetter dienstags ein Training auf dem Schloßturnplatz bis zu den Sommerferien zulässt!

]]>
Mitteilung an die Mitglieder https://www.bsc-victoria.de/2020/mitteilung-an-die-mitglieder Tue, 09 Jun 2020 12:27:26 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4814 Erstmal nach den Corona-Einschränkungen seit März 2020 tagten Präsidium und der Vorstand des BSC Victoria Naunhof wieder in voller Besetzung und in Form einer Videokonferenz.

Wir sind entsprechend den Umständen gut über die Zeit gekommen. Das reguläre Vereinsleben kann wieder in Gang gebracht werden. In allen Abteilungen haben Übungsgruppen den Trainingsbetrieb unter den aktuellen Hygienegeboten wieder aufgenommen. Nur für die Kleinsten und in individuellen Risikokonstellationen müssen noch Wege gefunden werden, das Training wieder aufzunehmen. Aktuell kann aber die große Mehrheit unserer Mitglieder … (weiterlesen)

]]>
Erstmal nach den Corona-Einschränkungen seit März 2020 tagten Präsidium und der Vorstand des BSC Victoria Naunhof wieder in voller Besetzung und in Form einer Videokonferenz.

Wir sind entsprechend den Umständen gut über die Zeit gekommen. Das reguläre Vereinsleben kann wieder in Gang gebracht werden. In allen Abteilungen haben Übungsgruppen den Trainingsbetrieb unter den aktuellen Hygienegeboten wieder aufgenommen. Nur für die Kleinsten und in individuellen Risikokonstellationen müssen noch Wege gefunden werden, das Training wieder aufzunehmen. Aktuell kann aber die große Mehrheit unserer Mitglieder wieder ihren Sport ausüben. Einschränkungen sind allerdings nicht alle dem Coronavirus geschuldet. Leichtathletik leidet zum Beispiel darunter, dass der Schlossturnplatz erhebliche Mängel durch Vandalismus und bauliche Vernachlässigung aufweist. Hier müssen im Zusammenwirken aller Verantwortlichen dauerhafte Lösungen gefunden werden. Der Verein will die für ihn möglichen Unterstützungen geben. Gespräche mit den Verantwortlichen der Stadt zur Problematik sind terminiert. Die Sporthallen sind von den Vereinen noch mit höherer Frequenz genutzt, was einige Einschränkungen vor allem wegen des Abstandgebots nötig macht. Der Stadtrat tagt vorläufig in der Parthelandhalle. Es ist also weiterhin eng. An Wettkampfbetrieb ist wohl vor dem Herbst nicht mehr zu denken.

Die Leichtathletik hat wieder mit dem Training begonnen, hat aber die 10 – 11jährigen für abwechselndes Training in zwei Gruppen geteilt. Alle älteren Gruppen werden nach Geschlecht geteilt und trainieren. Nur U10 kann leider noch nicht beginnen.
Bei Volleyball ist das Spiel in der Halle noch nicht geklärt. Man versucht derzeit im Jugendclub im Freien zu spielen.
Tatsu-Kai hat vorletzte Woche angefangen mit Kindern und Älteren zu üben. Die Gruppen wurden für 2 Wochen getrennt und trainieren abwechselnd.
Handball hat mit Erwachsenen vor 3 bzw. 2 Wochen den Trainingsbetrieb aufgenommen. Seit 8. Juni sind auch die ersten Kindergruppen eingestiegen.
Fitness und Reha-Sport sind zu 100% aktiv.
Schwimmen ist auch wieder gestartet; zunächst auf zwei Bahnen, jede 25 Meter. Leider ist derzeit Schwimmen nur am Montag möglich. Freitag wird wieder angeboten, wenn der Trainerausfall vorbei ist.

Die Abteilungen Fitness und Gesundheitssport haben wir in zwei Abteilungen aufgeteilt. Abteilungsleiterinnen sind für Fitness Kristin Degen und für Reha- und Gesundheitssport Katja Sultzer. Als Abteilungsleiter Handball haben wir Eric Herrmann berufen und als Abteilungsleiter Volleyball und Freizeitsport Florian Bolz.

Die Rückkehr zur Normalität ermöglicht auch die Rückkehr zur normalen Beitragserhebung. Während der Zeit des Trainings- und Übungsausfalles wurden sämtliche Mitgliedsbeiträge pauschal auf 5.-€ gesenkt. Ab 1. Juli können die Beiträge wieder für jede Abteilung, Altersklasse und Mitgliedsart differenziert gemäß Beitragssatzung erhoben werden. Der Verein hat während der Einschränkungen kein Mitglied durch Austritt verloren.

Die für April angesetzte jährliche Mitgliederversammlung musste verschoben werden. Sie ist nun für den 2. September vorgesehen. Die Vorstands- und Präsidiumssitzungen sind wieder in monatlichen Abständen terminiert.

Wir gehen mit Zuversicht in die nächsten Wochen und freuen uns, vor allem den Kindern und Jugendlichen zunehmend erneut unsere reichhaltigen sportlichen Angebote machen zu können.

]]>
Wir gratulieren! https://www.bsc-victoria.de/2020/wir-gratulieren Tue, 14 Apr 2020 17:53:27 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4796 Liebe Leichtathleten,

es ist heute genau fünf Jahre her als wir unsere erste Trainingseinheit am 14.04.2015 auf dem Schloßturnplatz absolvierten.

Vielleicht erinnern sich einige von Euch, die von Anfang an dabei waren noch daran?

Im Archiv unserer Vereinshomepage findet ihr dazu einen Artikel von damals unter folgendem Link:

Auch wenn wir derzeit unser Jubiläum nicht feiern können, möchte ich mich als Abteilungsleiterin bei allen bedanken, die unsere Abteilung … (weiterlesen)

]]>
Liebe Leichtathleten,

es ist heute genau fünf Jahre her als wir unsere erste Trainingseinheit am 14.04.2015 auf dem Schloßturnplatz absolvierten.

Vielleicht erinnern sich einige von Euch, die von Anfang an dabei waren noch daran?

Im Archiv unserer Vereinshomepage findet ihr dazu einen Artikel von damals unter folgendem Link:

Auch wenn wir derzeit unser Jubiläum nicht feiern können, möchte ich mich als Abteilungsleiterin bei allen bedanken, die unsere Abteilung zu dem gemacht haben, was sie heute ist.

Im Laufe der 5 Jahre sind wir ordentlich gewachsen, haben einen hohen Mitgliederzuwachs, dass selbst unsere zwei Trainingsgruppen im Kinder- und Jugendbereich mittlerweile sehr groß sind.  Nicht zu vergessen, dass wir auch bei den Erwachsenen mittlerweile mehrere Mitglieder zu verzeichnen haben, die sich gern zum Sonntagssport treffen und auch aktiv an Laufveranstaltungen teilnehmen.

Wir können neben den wöchentlichen Trainingseinheiten auf viele spannende und erfolgreiche Wettkämpfe zurückblicken. Unser Verein ist nicht mehr nur im Handball, sondern auch in der Leichtathletik bei zahlreichen Wettkämpfen in der Umgebung präsent und hat sich einen Namen gemacht.

Aber auch in geselliger Runde können wir auf unvergessliche Stunden zurückblicken, so z.B. bei unseren jährlichen Weihnachtsfeiern, dem gemeinsamen Sportevent mit den Handballern anlässlich unseres 1-jährigen Bestehens,  den Sportabzeichen-Veranstaltungen oder unserem spontanen Grillfest letzten Sommer.  

Bestimmt vermissen viele von Euch derzeit unser Vereinsleben, den Trainings- und Wettkampfbetrieb. 

Wir hoffen, dass wir die jetzige Corona-Zwangspause gut überstehen, um in absehbarer Zeit an all dies wieder anknüpfen zu können. 

In diesem Sinne haltet durch, bleibt gesund und voller Hoffnung auf wieder bessere Zeiten!

]]>
Nein? Doch! Ohhhh. https://www.bsc-victoria.de/2020/nein-doch-ohhhh Mon, 30 Mar 2020 09:57:00 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4792 BSC Victoria Naunhof gegen NHV Concordia Delitzsch (11:8) 22:17

Eine mit neun Spielerinnen solide besetzte BSC-Bank empfing am letzten Samstag die ebenfalls zahlreich angereisten Tabellenführerinnen aus Delitzsch. Da die ersten Männer parallel auswärts spielten, wurden die Naunhofer Trainer würdig von Madeleine Hummel vertreten. Vorherige Ansage von Mathias Pfütze: „Wenn ihr sie unter 25 Toren haltet, habt ihr eine Chance.“

Wenn man sich vor dem Spiel nach dem heutigen Ziel erkundigte, war die Antwort maximal: eine gute Figur machen (sowohl spielerisch als auch … (weiterlesen)

]]>
BSC Victoria Naunhof gegen NHV Concordia Delitzsch (11:8) 22:17

Eine mit neun Spielerinnen solide besetzte BSC-Bank empfing am letzten Samstag die ebenfalls zahlreich angereisten Tabellenführerinnen aus Delitzsch. Da die ersten Männer parallel auswärts spielten, wurden die Naunhofer Trainer würdig von Madeleine Hummel vertreten. Vorherige Ansage von Mathias Pfütze: „Wenn ihr sie unter 25 Toren haltet, habt ihr eine Chance.“

Wenn man sich vor dem Spiel nach dem heutigen Ziel erkundigte, war die Antwort maximal: eine gute Figur machen (sowohl spielerisch als auch optisch). Wie dieser Samstagabend ausgehen wird, hat wohl niemand erahnen können.

Die Naunhofer Damen begannen, noch etwas beflügelt durch den Sieg letzte Woche, aufmerksam und abschlusssicher. Und die Gäste verzweifelten zunehmend an der, von Beginn an starken, rot-schwarzen Abwehrwand und einer Heimtorhüterin in Topform. Sodass man nach 12 Minuten einen Vier-Tore-Vorsprung für die Heimmannschaft vermerken konnte (5:1). Schon das grenzte an eine kleine Sensation. Der amtierende Tabellenführer hatte sich den Verlauf eines Spiels gegen eine Mannschaft aus dem unteren Drittel bestimmt anders vorgestellt.

Nahezu jeder Angriff glückte und die gut erspielten Chancen wurden mit Toren belohnt. Allerdings lauerte man stets darauf, dass die Gäste in ihr Spiel finden würden und der kleine Vorsprung schnell vernichtet wäre. Doch man wartete vergebens. Durch Minimierung der technischen Fehler ließ Naunhof nicht zu, dass die Delitzscherinnen ihre Konterstärke zeigen konnten. Im Angriff schienen sie fast eingeschüchtert und überrascht, was die Hummelschützlinge nur noch mehr anspornte. Endlich mal wieder richtig Stimmung!

Die komplette erste Halbzeit dominierten die BSC-Damen und man ging mit einem Drei-Tore-Vorsprung in die Pause (11:8). Diese beherrschte (positive) Fassungslosigkeit und ein wenig übersprudelnde Euphorie. Ging da heute doch etwas? Allerdings wussten alle, dass noch eine ganze Halbzeit zu überstehen war. Hauptsache nicht einbrechen.

In der zweite Hälfte ging es dann fast aufstellungstechnisch unverändert zurück auf das Parkett. Never change a running system. Nun wollte man herausfinden, was wirklich an diesem Abend noch möglich war.

Wieder startete Naunhof nerven- und konzentrationsstark. Man konnte den Vorsprung sogar auf unglaubliche sieben Tore ausbauen (42. Minute; 17:10). Doch dann wurde die Heimmannschaft wieder einmal auf eine harte Probe gestellt. Mitte der zweiten Hälfte verletzte sich unsere bis dahin sehr starke Torhüterin Stefanie Lommert, sodass sie nicht mehr weiterspielen konnte. Im Krankenhaus wird sich herausstellen, dass der kleine Finger gebrochen ist. Gute Besserung Steffi!

Das war ein herber Schlag für die Mannschaft und die Stimmung. Aber die Sensation war doch schon zum Greifen nahe! Kreisläuferin Marie Kober musste im Tor einspringen und bewies mit starken Paraden ihre „Ballgeilheit“. Der Kampfeswille war geweckt. Mit letzten Kraftreserven legte man in der Abwehr noch einen drauf. Jetzt bloß nicht hektisch werden.

Doch es wurde hektischer. Dennoch fand man immer noch die Lücken in der Abwehr der Gäste und konnte diese somit weiter auf Abstand halten (51. Minute; 20:15). Auch wenn Delitzsch fünf Minuten vor Schluss noch einmal auf drei Tore verkürzen konnten, behielt man die Nerven (20:17). Die letzten zwei Tore des Spiels gebührten den heute spielkontrollierenden BSC-Damen (57. Minute; 22:17) und die letzten zwei Minuten wurde mit allerletzter Kraft verteidigt, sodass diese beidseitig torlos blieben.

Bis zum Ertönen der Schlusssirene, konnte niemand das Ergebnis glauben, welches die Anzeigetafel verkündete. Aber Naunhof hatte das Unmögliche möglich gemacht und den Tabellenführer mit einem packenden und überragenden Spiel aus der Halle gefegt. Das musste ausgiebig gefeiert werden!

Bemerkenswert ist vor allem die Mannschaftskonstanz, die sich in der Torverteilung wiederspiegelt und die 100%-Quote bei den Siebenmetern.

Letztendlich hat der Naunhofer Trainer wohl recht behalten. 17 Gegentore sind weniger als 25 und die Chance wurde ergriffen!

Es spielten: Claudia Lochmann (2), Claudia Müller (3), Daniela Gawlitza (3), Anne Habicht, Luisa Weihmann (5), Nancy Franke Asmus (4), Anne Daus (3), Marie Sophie Kober (2, TH), Stefanie Lommert (TH)

Tatkräftig unterstützt von: Madeleine Hummel

(Bericht: Anne Daus)

]]>
Das Spieltagswochenende wirft einmal mehr seine sportlichen Schatten voraus. https://www.bsc-victoria.de/2020/das-spieltagswochenende-wirft-einmal-mehr-seine-sportlichen-schatten-voraus Wed, 04 Mar 2020 16:00:41 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4782 (weiterlesen) ]]> ]]> Alles-ist-möglich-Sonntag https://www.bsc-victoria.de/2020/alles-ist-moeglich-sonntag Tue, 03 Mar 2020 17:40:58 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4780 Leipziger SV Südwest II – BSC Victoria Naunhof (11:10) 19:21

Statt zum sonntäglichen Mittagstisch ging für 11 BSC Damen in den Leipziger Westen zum Tabellenschlusslicht LSV Südwest II. Kellerduell. Noch vor einer Woche hätte niemand in Naunhof mit einer so gefüllten Bank rechnen können. An dieser Stelle noch einmal ein riesiges Dankeschön an alle, die nach geplatztem Verlegungsantrag alles möglich gemacht haben, um zu vermeiden, dass die BSC-Damen unterbesetzt antreten müssen. 

Vor dem Spiel spürte man den unbedingten Siegeswillen. Die zwei Punkte … (weiterlesen)

]]>
Leipziger SV Südwest II – BSC Victoria Naunhof (11:10) 19:21

Statt zum sonntäglichen Mittagstisch ging für 11 BSC Damen in den Leipziger Westen zum Tabellenschlusslicht LSV Südwest II. Kellerduell. Noch vor einer Woche hätte niemand in Naunhof mit einer so gefüllten Bank rechnen können. An dieser Stelle noch einmal ein riesiges Dankeschön an alle, die nach geplatztem Verlegungsantrag alles möglich gemacht haben, um zu vermeiden, dass die BSC-Damen unterbesetzt antreten müssen. 

Vor dem Spiel spürte man den unbedingten Siegeswillen. Die zwei Punkte sollten endlich wieder auf das Naunhofer Konto gehen und dafür wollte man heute alles geben. 

In die erste Halbzeit starteten die Parthestädterinnen konzentriert, aber ebenso die Gastgeberinnen. Sodass das Spiel sehr ausgeglichen begann. Keine der Mannschaften konnte sich absetzen. Doch ab Mitte der ersten Hälfte häuften sich kleine Fehler, die durch die konterstarke Heimmannschaft sofort bestraft wurden. Plötzlich war ein Vier-Tore-Rückstand auf der Anzeige zu vernehmen (11:7, 24. Minute). War jetzt schon der Traum der zwei Punkte geplatzt? 

Nein. Nervenstark und mit Kampfgeist fanden die Naunhoferinnen schnell wieder zurück ins Spiel und konnten den Abstand bis zur Halbzeitpause wieder auf ein Tor verkürzen. 

Nun war klar, geschenkt bekam man hier heute nichts. 

Für die zweite Hälfte galt es nun den Gegner den Siegeswillen spüren zu lassen und sich einen Vorsprung zu erkämpfen. In der 38. Minute gelang Claudia Lochmann mit einem Rückraumhammer der Ausgleich zum 14:14 und keine 10 Sekunden später der Treffer zur ersten Naunhofer Führung (14:15). 

Nun schien der Knoten gelöst. Bis zur 51. Minute bauten die Pfützeschützlinge ihren Vorsprung auf 4 Tore aus. War das jetzt schon der Sieg oder alles zu früh? Die schwersten 10 Minuten des Spiels lagen noch vor einem, die Schlussphase, in der mit den Kräften auch die Konzentration abnimmt. Man wollte jetzt um jeden Preis wenigstens einen Restvorsprung bis zum Schlusspfiff retten. Aber die Leipzigerinnen bewiesen, dass auch sie die zwei Punkte noch nicht aufgegeben hatten und verkürzten auf 17:19 (53. Minute). 

Nerven behalten! 

Als die Gastgeber dann durch einen 7-Meter in der 56. Minute die Chance bekamen, den Anschlusstreffer zu erzielen, flatterten bei allen die Nerven. Außer anscheinend bei der Gasttorhüterin Stefanie Lommert, die mit einer Glanzparade die Naunhofer Hoffnung am Leben erhielt. 

Keine Minute später wird eben diese noch einmal auf eine harte Probe gestellt, als nach doppelter Hinausstellung nur noch 4 Damen auf der Gästeseite standen. Jetzt kann nur noch der Kampfgeist dieses Spiel behaupten und Naunhof blieb stark. In doppelter Überzahl gelang den Gegnern nur ein Tor. Als Luisa Weihmann eine Minute vor dem Abpfiff wieder auf einen Zwei-Tore-Vorsprung erhöht (19:21), werden nun alle Kraftreserven herausgekitzelt. 

Auch eine letzte Auszeit der Heimmannschaft kann an diesem Spielstand nichts mehr ändern, sodass die BSC-Damen (endlich) den Sieg wieder in die Parthestadt holen. Nach dieser Nervenstrapaze liegen sich alle in den Armen und es kullert auch das ein oder andere Freudentränchen. 

Der Alles-ist-möglich-Sonntag (Zitat Mathias Pfütze) hat nicht nur gezeigt, dass man in Naunhof das Siegen noch nicht verlernt hat, sondern auch, dass eine 100-%-Quote bei den Siebenmetern nicht unmöglich ist. 

Weiter so Mädels!

Es spielten: Claudia Lochmann (7), Claudia Müller (6), Francesca Kapala, Anne Habicht, Luisa Weihmann (5), Anne Daus (3), Marlies Porath, Manuela Rothe, Petra Herrmann (TH), Stefanie Lommert (TH)

Unterstützt von: Mathias Pfütze, Eric Herrmann, Madleine Hummel 

]]>
Hürdensieg für Juliana Brauneck und Emil Rößler holt Bronze über 600m beim 18. MITGAS Schüler-Hallensportfest https://www.bsc-victoria.de/2020/huerdensieg-fuer-juliana-brauneck-und-emil-roessler-holt-bronze-ueber-600m-beim-18-mitgas-schueler-hallensportfest Sun, 01 Mar 2020 14:00:17 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4770

Mit Beginn der Winterferien haben die Naunhofer Leichtathleten ihre Hallensaison erfolgreich beendet.

Der Wettkampfhöhepunkt der Hallensaison war das 18. MITGAS Schülerhallensport in der Quarterback Immobilien Arena in Leipzig. Insgesamt knapp 1000 Athleten aus über 100 Vereinen deutschlandweit sowie einige Athleten aus Russland und Tschechien waren für diesen Wettkampf gemeldet.

Die Chance am gleichen Ort starten zu dürfen, wo zwei Wochen später die Deutschen Leichtathletikmeisterschaften der Erwachsenen stattfinden, ließen sich in diesem Jahr neun Naunhofer Leichtathleten nicht nehmen. Sie genossen die einmalige Wettkampfatmosphäre … (weiterlesen)

]]>

Mit Beginn der Winterferien haben die Naunhofer Leichtathleten ihre Hallensaison erfolgreich beendet.

Der Wettkampfhöhepunkt der Hallensaison war das 18. MITGAS Schülerhallensport in der Quarterback Immobilien Arena in Leipzig. Insgesamt knapp 1000 Athleten aus über 100 Vereinen deutschlandweit sowie einige Athleten aus Russland und Tschechien waren für diesen Wettkampf gemeldet.

Die Chance am gleichen Ort starten zu dürfen, wo zwei Wochen später die Deutschen Leichtathletikmeisterschaften der Erwachsenen stattfinden, ließen sich in diesem Jahr neun Naunhofer Leichtathleten nicht nehmen. Sie genossen die einmalige Wettkampfatmosphäre und kämpften vor allem um persönliche Bestleistungen.

Bereits um 8:45 Uhr hatte Juliana Brauneck (W10) ihren ersten Start. Ihr erster 60m Hürdenlauf überhaupt hätte nicht erfolgreicher sein können. In 11,78s blieb sie auf Anhieb unter 12 Sekunden und holte sich den Sieg. Dass bei der ersten Siegerehrung des Wettkampftages ausgerechnet eine Naunhofer Athletin ganz oben auf dem Siegerpodest stehen durfte, damit hatte im Vorfeld sicher keiner gerechnet und erfüllt den BSC VICTORIA mit Stolz. 

Die zweite Medaille aus Naunhofer Sicht erlief sich Emil Rößler (M9) über 600m. In seiner Altersklasse gab es zwei Zeitläufe über diese Strecke. Emil gewann seinen Zeitlauf, jedoch waren zwei Läufer im anderen Zeitlauf, mit denen er sich gern im direkten Vergleich gemessen hätte, etwas schneller. Mit einer Klassezeit von 2:09,34 min holte er somit Bronze.

Ihr Wettkampfdebut und dies gleich bei einem so großen Wettkampf gab Julie König (W8). Nachdem sie am zunächst im Weitsprung startete, lief sie am Mittag noch über 600m ein gutes Rennen und wurde in 2:32,66 min insgesamt Achte.

Das größte Starterfeld aller Altersklassen hatten die elfjährigen Mädchen zu verzeichnen. Über 50m waren immerhin 50 Teilnehmerinnen am Start. Hierbei sprintete Luise Möckel in 7,85s auf den achten Platz und Amelie Häufele konnte sich über eine neue persönliche Bestzeit freuen. Einen großen Leistungssprung machte Nina Kertscher über die 60m Hürden. Sie blieb erstmals unter 11 Sekunden und belegte in 10,84 s Platz 8. Über 800m belegten Nina und Luise die Plätze 7 und 8.

Bei den Jungen der M11 konnte sich Paul Rößler über persönliche Bestleistungen über 50m und 800m freuen und kam in seinem ersten 60m Hürdenlauf gut über die Hindernisse.

Juliana Brauneck erkämpfte neben ihrer Goldmedaille über die Hürdenstrecke noch Platz 5 im Weitsprung mit sehr guten 3,81m und Platz 6 über 50m in 8,19s.

Im Nachmittags- bzw. Abendprogramm waren dann die Sportler ab Altersklasse 12 am Start. 

Ruben Möckel (M14) sicherte sich mit neuer persönlicher Bestzeit von 8,20s über 60m im Vorlauf die Finalteilnahme und steigerte sich im Endlauf noch auf 8,13s und belegte damit Platz 5. Im Weitsprung wurde er mit leider vor dem Brett abgesprungen 4,75m Achter, insofern bleiben die 5m sein Ziel für die kommende Freiluftsaison.

Das Starterfeld der U18 im Sprint war sehr bunt zusammengestellt. Unter den 35 Startern waren 11 Athleten aus Tschechien sowie Starter namhafter (Bundesliga)Vereine wie SV Werder Bremer und VfL Wolfsburg. Wann hat man schon mal die Gelegenheit sich mit solchen Athleten zu messen? 

Diese Chance ließ sich Georg Möckel (MU18) nicht nehmen. In seinem Vorlauf über 60m konnte er sich über eine Zeit von 7,49s freuen, mit welcher er als Zehnter nur knapp das Finale der besten acht verpasste. 

]]>
Ein zu früh gibt es nicht… https://www.bsc-victoria.de/2020/ein-zu-frueh-gibt-es-nicht Sat, 29 Feb 2020 19:16:56 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4777 Unsere Jüngsten kämpfen sich tapfer durch die Schwimmeinheiten. Ab etwa 6 Jahren ist jeder gern gesehen in unserer Schwimmabteilung. Es ist ein gesunder Sport und schadet natürlich auch im sommerlichen Alltag am See oder Schwimmbad nicht.

(weiterlesen) ]]>
Unsere Jüngsten kämpfen sich tapfer durch die Schwimmeinheiten. Ab etwa 6 Jahren ist jeder gern gesehen in unserer Schwimmabteilung. Es ist ein gesunder Sport und schadet natürlich auch im sommerlichen Alltag am See oder Schwimmbad nicht.

]]>
Friederike Heidrich und Ruben Möckel vertraten BSC VICTORIA bei Landeshallenmeisterschaften https://www.bsc-victoria.de/2020/friederike-heidrich-und-ruben-moeckel-vertraten-bsc-victoria-bei-landeshallenmeisterschaften Sat, 29 Feb 2020 19:07:13 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4766
Friederike Heidrich und Ruben Möckel gingen bei den Landeshallenmeisterschaften für den BSC an den Start

Bei einer Landesmeisterschaft starten zu dürfen, ist für viele Athleten etwas Besonderes. Denn nicht jeder aktive Leichtathletik kann dafür einfach gemeldet werden. Im Vorfeld gilt es bestimmte Qualifikationsnormen zu erfüllen. 

Friederike Heidrich (W15) und Ruben Möckel (M14) hatten im Vorfeld die nötigen Qualifikationsnormen geschafft und waren damit berechtigt bei den Landeshallenmeisterschaften der U16 in Chemnitz Ende Januar an den Start zu gehen. 

Während Ruben in den Vorjahren … (weiterlesen)

]]>
Friederike Heidrich und Ruben Möckel gingen bei den Landeshallenmeisterschaften für den BSC an den Start

Bei einer Landesmeisterschaft starten zu dürfen, ist für viele Athleten etwas Besonderes. Denn nicht jeder aktive Leichtathletik kann dafür einfach gemeldet werden. Im Vorfeld gilt es bestimmte Qualifikationsnormen zu erfüllen. 

Friederike Heidrich (W15) und Ruben Möckel (M14) hatten im Vorfeld die nötigen Qualifikationsnormen geschafft und waren damit berechtigt bei den Landeshallenmeisterschaften der U16 in Chemnitz Ende Januar an den Start zu gehen. 

Während Ruben in den Vorjahren schon an Landesmeisterschaften teilgenommen hatte, war dies für Friederike Premiere.

Mit einer im Herbst gelaufenen Bestzeit von 2:35,35 min über 800m hatte sie die nötige Qualifikationsleistung von 2:37,00 min erfüllt und stellte sich dem Teilnehmerfeld der besten sächsischen Läuferinnen auf den vier 200m-Hallenrunden.  Versuchen im Feld mitzulaufen, dies gelang Friederike in den ersten drei Runden ganz gut. Für eine schnelle letzte Runde fehlte dann jedoch aufgrund des hohen Tempos die Kraft, sodass es leider nicht zu einer neuen Bestzeit gereicht hat. Dies unter dem Hallendach zu schaffen, ist allerdings aufgrund der Kurven und mangels frischer Luft auch schwieriger als im Stadion. Insofern kann Friederike mit ihrer gelaufenen Zeit von 2:38,95 min durchaus zufrieden sein und konnte erste Landesmeisterschaftserfahrungen sammeln.

Ruben startete zunächst im 60m Sprint. Seine Vorlaufzeit von 8,28s bedeute für ihn Bestzeit, reichte aber leider nicht für den Finaleinzug. Seine zweite Disziplin an diesem Tag waren ebenfalls die 800m. Mit einer Zeit von 2:27,05 min blieb er etwa eine halbe Sekunde über seiner Bestzeit und belegte Platz 6.

]]>
SG MoGoNo Leipzig gegen BSC Victoria Naunhof 23:19 (10:11) https://www.bsc-victoria.de/2020/sg-mogono-leipzig-gegen-bsc-victoria-naunhof-2319-1011 Wed, 19 Feb 2020 20:30:57 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4763 Nach guter aber unbelohnter Leistung gegen den Tabellenzweiten SC DHfK am letzten Wochenende, wollte man nun endlich mal wieder die zwei Punkte in die Parthestadt tragen. Aussichtslos schien dies beim Betrachten der Tabellensituation nicht. Allerdings war bekannt, dass MoGoNo keineswegs zu unterschätzen ist. Zudem konnte man mit 9 Spielerinnen nicht wirklich von einer vollbesetzen Bank zehren, wohingegen die Heimmannschaft eine 13-Frauen-starke blaue Wand entgegensetzte. 

Das Spiel begann ausgeglichen. Wechselseitig fielen die Tore bis Naunhof in der 11. Minute erstmals mit zwei Toren … (weiterlesen)

]]>
Nach guter aber unbelohnter Leistung gegen den Tabellenzweiten SC DHfK am letzten Wochenende, wollte man nun endlich mal wieder die zwei Punkte in die Parthestadt tragen. Aussichtslos schien dies beim Betrachten der Tabellensituation nicht. Allerdings war bekannt, dass MoGoNo keineswegs zu unterschätzen ist. Zudem konnte man mit 9 Spielerinnen nicht wirklich von einer vollbesetzen Bank zehren, wohingegen die Heimmannschaft eine 13-Frauen-starke blaue Wand entgegensetzte. 

Das Spiel begann ausgeglichen. Wechselseitig fielen die Tore bis Naunhof in der 11. Minute erstmals mit zwei Toren in Führung gehen konnte. 5 Minuten später gab es die Möglichkeit durch einen 7-Meter auf drei Tore auszubauen. Allerdings verpassten die BSC-Damen diese Chance, sodass die Leipzigerinnen sich erst den Anschlusstreffer, dann den Ausgleich und zum Schluss mit einem 3:0-Lauf sogar die Führung erkämpfen konnten. 

Es war wie verhext. Kleine Erfolge konnten nicht gefeiert und gute Torchancen leider nicht genutzt werden. Immerhin konnte man mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeitpause gehen (10:11). Das lies ein wenig Hoffnung keimen. 

Erstes Tor der 2. Hälfte gebührte dann auch den Pfütze-Schützlingen (10:12). War nun der Bann gebrochen? Leider Nein. Im Gegenzug gelang den Gastgeberinnen der Anschlusstreffer und das kräftezehrende Hin- und Her der 1. Halbzeit setzte sich fort. Wobei nun Naunhof permanent in der Vorreiterrolle war. 

Jetzt war die Devise: Hauptsache verwalten. Ein knapper Sieg, bedeutete trotzdem zwei Punkte auf dem eigenen Konto. Ganze 17 Minuten gelang dies auch ganz gut, bis dann die Leipzigerinnen das erste Mal in Hälfte zwei in Führung gehen konnten (17:16, 47. Minute) 

Mathias Pfütze reagierte mit einer Auszeit. Das Ziel: die Motivation hoch halten und die letzten Kraftreserven herauskitzeln. Im folgenden Angriff gelang der Ausgleich. Es blieb spannend, nur dass jetzt die BSC-Damen die Leipzigerinnen jagten.

Nun brachen die letzten 10 Minuten an. Die Schlussphase, in der die Kräfte nun nachließen und man die schwache Bank zu spüren bekam. In Überzahl gelang der Heimmannschaft ein 3:0-Lauf und in der 57. Minute wurde die Naunhofer Hoffnung durch einen verwandelten 7-Meter erstickt (23:18). In der letzten Aktion des Spiels verkürzten die BSC-Damen noch zum 23:19 Endstand Ein kleiner Trost in einem harten und umkämpften Spiel, dessen Punkte dann letztendlich doch in Leipzig blieben. 

Dennoch ist positiv anzumerken, dass Naunhof aufgrund der Torverteilung eine breitgefächerte individuelle Stärke bewiesen hat. Ob nun die Leidenschaft und der letzte Kampfeswille nach dem vorherigen Spiel erst einmal erschöpft schienen oder der ein oder andere kleine technische Fehler gepaart mit der 50% Trefferquote bei den 7-Metern der Grund für die Niederlage waren, lässt sich im Nachhinein nur schwer abschätzen.

Abhaken. Und einen neuen Fokus setzen. 

Nach einem spielfreien Wochenende, was intensiv zur Regeneration genutzt werden sollte, empfangen die Naunhoferinnen am 23.02. die Damen aus Wurzen zum Muldenthalderby. Zu erwähnen, dass dieses einen besonderen Stellenwert hat, ist überflüssig. 

Es spielten:                                                                                                                                                                                    Stefanie Lommert (TH), Claudia Lochmann (4), Claudia Müller (4), Daniela Gawlitza, Anne Habicht, Luisa Weihmann (4), Anne Daus (3), Marlies Porath, Marie Sophie Kober (4)                            

Unterstützt durch: Mathias Pfütze, Madeleine Hummel

]]>
Wir suchen noch immer! https://www.bsc-victoria.de/2020/trainer-dringend-gesucht Wed, 19 Feb 2020 19:00:44 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4743 Wir Fitness Ladies sind ein großer, bunter und lieber Haufen sportbegeisterter Frauen und suchen für unseren Bestandskurs dienstags 20 Uhr in Naunhof einen neuen Trainer(-in). Der Kurs hat das Format Workout/ BBP/ Bodyshape, was uns abwechslungsreich bei der Stange hält. Klappen die Zeit oder der Tag nicht, gibt es auch Alternativen.  

Bei Interesse Mail an: mail@bsc-victoria.de oder sportbuero@bsc-victoria.de

Telefonischer Kontakt Die und Do 11.00 bis 14.00 Uhr: 03 42 93 / 3 50 50 

Wir fiebern einer baldigen Rettung entgegen! … (weiterlesen)

]]>
Wir Fitness Ladies sind ein großer, bunter und lieber Haufen sportbegeisterter Frauen und suchen für unseren Bestandskurs dienstags 20 Uhr in Naunhof einen neuen Trainer(-in). Der Kurs hat das Format Workout/ BBP/ Bodyshape, was uns abwechslungsreich bei der Stange hält. Klappen die Zeit oder der Tag nicht, gibt es auch Alternativen.  

Bei Interesse Mail an: mail@bsc-victoria.de oder sportbuero@bsc-victoria.de

Telefonischer Kontakt Die und Do 11.00 bis 14.00 Uhr: 03 42 93 / 3 50 50 

Wir fiebern einer baldigen Rettung entgegen!

]]>
Das Wochenende wirft seinen Schatten voraus. https://www.bsc-victoria.de/2020/das-wochenende-wirft-seinen-schatten-voraus Mon, 27 Jan 2020 19:07:42 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4757
Unterstützt unsere Teams der „Seniormannschaften“ beim Kampf um den Klassenerhalt und gemeinsam mit den BSC Chaoten die 2. Herren beim Spiel um die Aufstiegsplätze.
(weiterlesen) ]]>
Unterstützt unsere Teams der „Seniormannschaften“ beim Kampf um den Klassenerhalt und gemeinsam mit den BSC Chaoten die 2. Herren beim Spiel um die Aufstiegsplätze.
]]>
Das Wochenende im Überblick. https://www.bsc-victoria.de/2020/das-wochenende-im-ueberblick-3 Mon, 27 Jan 2020 18:32:29 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4754 (weiterlesen) ]]> ]]> Gelungener Jahresauftakt für BSC-Leichtathleten – Bronze für Juliana Brauneck und Mannschaftsmedaille bei den U12-Regionalmeisterschaften im Mehrkampf https://www.bsc-victoria.de/2020/gelungener-jahresauftakt-fuer-bsc-leichtathleten-bronze-fuer-juliana-brauneck-und-mannschaftsmedaille-bei-den-u12-regionalmeisterschaften-im-mehrkampf Wed, 22 Jan 2020 13:57:06 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4748

Am 11.01.2020 wurden in der Leichtathletikhalle auf der Leipziger Nordanlage die Regionalmeisterschaften im Mehrkampf für die Altersklassen 10 und 11 ausgetragen.

Starterfelder von über 40 Teilnehmerinnen gab des dabei pro Altersklasse bei den Mädchen zu verzeichnen. Insofern mangelte es den 7 angetretenen BSC- Athletinnen nicht an Konkurrenz. 

Dass es sehr … (weiterlesen)

]]>

Am 11.01.2020 wurden in der Leichtathletikhalle auf der Leipziger Nordanlage die Regionalmeisterschaften im Mehrkampf für die Altersklassen 10 und 11 ausgetragen.

Starterfelder von über 40 Teilnehmerinnen gab des dabei pro Altersklasse bei den Mädchen zu verzeichnen. Insofern mangelte es den 7 angetretenen BSC- Athletinnen nicht an Konkurrenz. 

Dass es sehr schwer wird vorn mitzumischen, war den Naunhoferinnen klar, zumal sie bestimmte Disziplinen des Mehrkampfes, wie z.B. Weitsprung und Hürdensprint in der Hallensaison gar nicht oder nur eingeschränkt trainieren können. 

Juliana Brauneck, Franziska und Charlotte Scheiber, Amelie Häufele, Greta Hornauer, Nina Kertscher und Luise Möckel stellten sich dieser Herausforderung. Vor allem zeigten sie Kampfgeist, indem sie nicht aufgaben, wenn mal eine Disziplin nicht wie erhofft lief. Positiv nach vorn schauen, auf die nächste Disziplin konzentrieren, genau diese Stärke zeichnete vor allem Amelie aus. In guter Position liegend strauchelte sie in ihrem 50m Hürdenlauf an der vorletzten Hürde, lief dennoch ins Ziel und stellte sich trotz allem danach dem abschließenden 600m-Lauf, um den Fünfkampf zu beenden.

Einen überragenden Fünfkampf lieferte Juliana Brauneck ab. In der Altersklasse W10 glänzte sie mit der zweitbesten Hürdenzeit und viertbesten Weite im Weitsprung, sowie Top Ten-Ergebnissen beim 50m Sprint, Medizinballwerfen und 600m-Lauf. Insgesamt sammelte sie 2155 Punkte und konnte voller Zufriedenheit ihren ersten Fünfkampf beenden. Bei der Siegerehrung konnte sie sich über die Bronzemedaille freuen, ein Riesenerfolg, auch wenn am Ende nur 5 Punkte zum Vizeregionalmeistertitel fehlten. 

Bei den Mädchen der Altersklasse W11 absolvierten immerhin 41 Athletinnen den Fünfkampf. Innerhalb dieser großen Konkurrenz, die auch alle Landeskader der Region umfasste, lagen Nina Kertscher und Luise Möckel vor dem abschließenden 600m-Lauf auf dem Plätzen 13 und 14. Mit guter Laufeinteilung und einer schnellen letzten Runde hatte Luise am Ende die zweitbeste Zeit der Altersklasse über die 4 Runden zu verbuchen, mit welcher ihr noch der Sprung auf Platz 8 in der Gesamtwertung mit 2199 Punkten gelang.

Eine große Überraschung gab es dann, als die Mannschaftswertung bekannt gegeben wurde. Bei dieser kamen aus beiden Altersklassen jeweils nur 3 Athleten eines Vereins pro Mannschaft in die Wertung. Nina Kertscher (2151 Punkte), Juliana Brauneck (2155 Punkte) und Luise Möckel (2199 Punkte) hatten insgesamt von allen Mannschaften das drittbeste Gesamtergebnis. Mit insgesamt 6505 Punkten mussten sie sich lediglich der ersten Mannschaft des SC DHfK und den starken Beuchaerinnen geschlagen geben und verwiesen die zweite Mannschaft des SC DHfK, den LC Eilenburger Land und SC Muldental auf die folgenden Plätze. Eine Bronzemedaille, mit der im Vorfeld keiner gerechnet hatte und die den BSC Victoria Naunhof optimistisch in die Freiluftsaison blicken lässt, wenn dann auch wieder Weitsprung in die Sprunggrube und Hürdenlauf auf der Tartanbahn des Schloßturnplatzes trainiert werden kann.

]]>
Mit einem Punkt in die Rückrunde https://www.bsc-victoria.de/2020/mit-einem-punkt-in-die-rueckrunde Tue, 21 Jan 2020 13:53:30 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4746 Am vergangen Samstag starteten die Naunhofer Handballdamen mit einem Unentschieden in die Rückrunde. Nachdem die beiden letzten Spiele der Hinrunde, Personal- und Hallenbedingt, in die Rückrunde verschoben wurden, stand man eher im hinteren Drittel der Tabelle.

Das Ziel für die Rückrunde also schnell definiert, die Tabelle von hinten wieder aufräumen!

Mit für Naunhofer Verhältnisse gut besetzter Bank ging es also zum zweiten Mal gegen den Absteiger aus der Verbandsliga TSG Schkeuditz. Nach dem deutlich gewonnen Sieg in der Hinrunde wollte man hier … (weiterlesen)

]]>
Am vergangen Samstag starteten die Naunhofer Handballdamen mit einem Unentschieden in die Rückrunde. Nachdem die beiden letzten Spiele der Hinrunde, Personal- und Hallenbedingt, in die Rückrunde verschoben wurden, stand man eher im hinteren Drittel der Tabelle.

Das Ziel für die Rückrunde also schnell definiert, die Tabelle von hinten wieder aufräumen!

Mit für Naunhofer Verhältnisse gut besetzter Bank ging es also zum zweiten Mal gegen den Absteiger aus der Verbandsliga TSG Schkeuditz. Nach dem deutlich gewonnen Sieg in der Hinrunde wollte man hier auch unbedingt wieder Punkte holen.

Die Partie begann ausgeglichen auf beiden Seiten im stetigen Torwechsel auf beiden Seiten schaffte es keine Mannschaft einen entscheidenden Vorteil für sich zu erzielen. Im Angriff waren die Gastgeberinnen vor allem aus dem Rückraum erfolgreich, aber auch das ein oder andere Anspiel an den Kreis oder Außenspieler konnte erfolgreich verwandelt werden. Leider erging es den Schkeuditzerinnen nicht viel anders auch sie fanden zu oft ein Mittel gegen Abwehr und waren ebenfalls im Abschluss erfolgreich.

In die Halbzeitpause ging es mit einer Ein-Tor-Führung für die angreisten Gäste.

Aus der Pause zurück wurde das Spiel zunehmend aggressiver und intensiver in dieser Phase machten sich vor allem die beiden Schiedsrichter bemerkbar die kaum progressive Bestrafungen aussprachen und dem Spiel damit die unnötige Härte liesen, die sich nach und nach aufbaute.

Zur ersten Führung für die Naunhoferinnen in der zweiten Halbzeit, mit dem wohl besten Tor des Spieles, erzielte Daniela Gawlitza in der 34. Minute. Ein eigentlich als Pass gedachtes Anspiel von der Mittellinie an die vorn stehende Nancy Franke wurde vom Gegenspieler abgefälscht und landete direkt im Tor der Gegner.

Danach profitierten die Naunhoferinnen vor allem von klar gespielten Spielzügen im Angriff die zumeist entweder im 7-Meter oder im Torerfolg endeten. Problem blieb weiterhin die Abwehr, die die Naunhofer Torhüterin zu oft allein stehen lies.

Ein ausgewogenes Spiel bis kurz vor dem Schlusspfiff! Vierzig Sekunden vor Ende beim Stand von 26:26 und Angriff für Naunhof, zog Trainer Mathias Pfütze seine letzte Auszeit, beschwor seine Spielerinnen zur Ruhe und cleveren Spielen. Doch die Naunhoferinnen schafften es nicht die Chance für sich effektiv zu nutzen man verlor den Ball im Angriff und gab den angereisten Gästen noch die letzte halbe Minute um ihrerseits zum Torerfolg zu kommen.

Doch zum Glück stellte sich auch Schkeuditz nicht clever an und schaffte es nicht einmal mehr den Ball aufs Tor zu werfen.

Letztendlich ein verdientes Unentschieden bei einem Spiel, was die Gastgeberinnen durchaus hätten gewinnen können.

Es spielten: Stefanie Lommert (TH), Claudia Müller (2/0), Claudia Lochmann (4), Anne Daus (2), Anne Habicht, Marie Kober (7/2), Jeanette Kresse (1/0), Nancy Franke-Asmus (1), Marlies Porath, Daniela Gawlitza (4), Sarah Eichelbaum (1), Luisa Weihmann (4)

Unterstützt durch: Mathias Pfütze (TR), Eric Herrmann (TR), Claudia Szontkowski

]]>
Das Wochenende im Überblick. https://www.bsc-victoria.de/2020/das-wochenende-im-ueberblick-2 Mon, 20 Jan 2020 13:49:21 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4740 (weiterlesen) ]]> ]]> Handball – die schönste Nebensache der Welt https://www.bsc-victoria.de/2020/handball-die-schoenste-nebensache-der-welt Tue, 14 Jan 2020 21:00:53 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4734

Handball schaut man nicht nur im TV. Handball erlebt man in Naunhof 🙂 … (weiterlesen)

]]>

Handball schaut man nicht nur im TV. Handball erlebt man in Naunhof 🙂

]]>
Erweiterung der Sektion Volleyball https://www.bsc-victoria.de/2020/erweiterung-der-sektion-volleyball Sun, 12 Jan 2020 19:30:33 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4732 Ein neues Jahr hat begonnen und das ist immer ein guter Zeitpunkt etwas anzufangen was man schon lange vorhatte.

Wir wollen deshalb weiteren Menschen eine sportliche Betätigung in Form von Volleyball anbieten.

Die Trainingszeit ist Montags in der Sporthalle der Oberschule (Wurzenerstr) in der Zeit von 20°° -22°° Uhr, das Alter sollte mindestens 18 Jahre sein und das Geschlecht spielt keine Rolle. Der Zeitpunkt des Beginns ist auf den 13.01.2020 gelegt. Bitte Sportsachen nicht vergessen.

Bei Interesse wäre der Kontakt Wiesenstr 34 … (weiterlesen)

]]>
Ein neues Jahr hat begonnen und das ist immer ein guter Zeitpunkt etwas anzufangen was man schon lange vorhatte.

Wir wollen deshalb weiteren Menschen eine sportliche Betätigung in Form von Volleyball anbieten.

Die Trainingszeit ist Montags in der Sporthalle der Oberschule (Wurzenerstr) in der Zeit von 20°° -22°° Uhr, das Alter sollte mindestens 18 Jahre sein und das Geschlecht spielt keine Rolle. Der Zeitpunkt des Beginns ist auf den 13.01.2020 gelegt. Bitte Sportsachen nicht vergessen.

Bei Interesse wäre der Kontakt Wiesenstr 34 04683 Naunhof Di u. Do.11-14 Uhr

Email: mail@bsc-victoria.de

Tel: 034293/35050

Fax 034293/44211

Wir würden uns sehr freuen sollten sie unser Angebot an nehmen .  Wie es sich einmal entwickeln wird , das wird die Zeit bringen.

 Ein Übungsleiter steht zur Verfügung 

Sport frei 

]]>
BSC-Leichtathleten in den Landeskader für 2020 berufen https://www.bsc-victoria.de/2020/bsc-leichtathleten-in-den-landeskader-fuer-2020-berufen Sun, 12 Jan 2020 19:25:01 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=4726

Im fünften Jahr ihres Bestehens ist die Abteilung Leichtathletik des BSC Victoria Naunhof e.V. stolz in den eigenen Reihen drei Athleten verzeichnen zu können, die für das Jahr 2020 in den sächsischen Landeskader berufen wurden.

Der leitende Landestrainer des Leichtathletikverbandes Sachsens, Joachim Erdmann, ließ es sich nicht nehmen, anlässlich der Weihnachtsfeier der Abteilung Leichtathletik den BSC Victoria zu besuchen, um Nina Kertscher, Luise Möckel und Ruben … (weiterlesen)

]]>

Im fünften Jahr ihres Bestehens ist die Abteilung Leichtathletik des BSC Victoria Naunhof e.V. stolz in den eigenen Reihen drei Athleten verzeichnen zu können, die für das Jahr 2020 in den sächsischen Landeskader berufen wurden.

Der leitende Landestrainer des Leichtathletikverbandes Sachsens, Joachim Erdmann, ließ es sich nicht nehmen, anlässlich der Weihnachtsfeier der Abteilung Leichtathletik den BSC Victoria zu besuchen, um Nina Kertscher, Luise Möckel und Ruben Möckel persönlich die Berufungsurkunden zu überreichen.  Als Auszeichnung erhielten die Sportler außerdem vom Verein einen persönlichen Aufwärmpullover mit Landeskaderaufdruck.

Nina und Luise zählten zum Zeitpunkt der Abteilungsgründung im April 2015 zu den jüngsten Naunhofer Leichtathleten und konnten seitdem durch regelmäßiges Training und zahlreiche Wettkampfteilnahmen ihre Leistungen kontinuierlich steigern. Mit ihrem Trainingsfleiß und Ehrgeiz haben es beide geschafft, nunmehr zu den Entwicklungskadern (E-Kader) unseres Bundeslandes zu gehören.

Ruben war bereits in den vergangenen drei Jahren Entwicklungskader in Sachsen. Aufgrund seines Alters gehört er in diesem Jahr erstmals dem Landeskader U16 an und erhielt dafür vom Landestrainer eine entsprechende Kadervereinbarung, in der u.a. die Leistungsziele für 2020 sowie die Zusammenarbeit mit dem Landesstützpunkt festgeschrieben sind.

Um den Sprung in den Landeskader zu schaffen, war es zunächst notwendig im Jahr 2019 die geforderte Punktzahl im Fünfkampf zu erzielen.

Diese berechtigte dann zur Teilnahme am Fähigkeitstest im Herbst 2019. 

Bei diesem Test mussten die Athleten ihre Schnelligkeit und Koordination im Sprint und über Minihürden unter Beweis stellen. Hinzu kamen Tests im Dropjump, wo eine möglichst kurze Bodenkontaktzeit und lange Flugphase gefragt waren und ein Athletiktest mit Aufrollern auf der Schrägbank an der Sprossenwand. Weiterhin wurde von jedem Körperspannung beim Turnen im Rahmen einer Bodenübung mit den Elementen Kopfstand, Standwaage und Sprungrolle abverlangt. Abschließend galt es beim Coopertest über 12 Minuten möglichst viele Meter zu laufen.

Wer im Rahmen dieses Fähigkeitstests ebenfalls die geforderte Mindestpunkzahl erreichte, hat die Voraussetzungen für die Aufnahme in den Landeskader erfüllt.

]]>