BSC Victoria Naunhof e.V.

Naunhof gegen Torgau Teil 1: Die zweite Herren zeigt Moral und siegt!

Am vergangenen Samstag gab es für die Naunhofer Herrenteams nur einen Gegner: den VfB Torgau. Zur Einstimmung in der Parthelandhalle spielten die beiden zweiten Männermannschaften gegeneinander. Unsere Jungs hatten zuletzt einige Punkte abgeben müssen und waren in der zweiten Kreisliga vom ersten auf den siebten Platz abgerutscht. Da kam es wie gerufen, dass Patrick sich wieder spielberechtigt zwischen die Pfosten stellen konnte. So war es Bolle möglich, seine Durchschlagskraft auf dem Spielfeld zu entfalten. Für die Impulse von außen war diesmal das improvisierte Betreuerteam aus Eric und Niklas zuständig. Erfolgsrezept gefunden?

Zuerst sah es nicht danach aus. Wie schon in den Spielen zuvor fingen unsere Naunhofer verhalten an, ließen den Torgauern in der Abtastphase viele Gelegenheiten und gerieten in Rückstand. Angestachelt durch die sehr körperliche Offensivarbeit einiger Torgauer hielt das Team aber schnell dagegen. Auch wenn Adrian den rüden Attacken erneut zum Opfer fiel, stabilisierte sich der Rest der Truppe nach den ersten Minuten. Wo noch Verbesserung nötig und möglich war, griff das Betreuerteam von außen ein. Dazu gehörte nicht zuletzt die Umstellung von einem auf zwei Kreisspieler, die der gegnerischen Abwehr knackige Aufgaben stellten. So schmolz der Rückstand dahin, bis Mario schließlich noch in der ersten Halbzeit von rechts zur Führung traf. Mit zwei Toren in Front gingen unseren Herren in die Kabine.

Den Aufwärtstrend aus der ersten Halbzeit nahmen sie auch in die zweite mit. Mit einer guten Mischung aus schnellen Kontern und ruhig vorgetragenen Angriffen spielte sich unsere Truppe eine fünf-Tore-Führung heraus. So ein beruhigendes Polster kann aber auch täuschen. Im letzten Spielviertel fehlte im Angriff der Druck im Aufbau, die vorangegangenen Anstrengungen forderten ihren Tribut. Bei nachlassender Konzentration fiel es auch schwerer, die Schiedsrichterentscheidungen zu akzeptieren, sodass sich die Platzverweise häuften. Torgau hätte das Spiel beinahe wieder gedreht. Der Tiefpunkt war erreicht, als fünf Minuten vor Schluss nur noch vier Naunhofer gegen sechs Torgauer auf den Platz standen. Was nun geschah, war in dieser emotionalen Phase kaum zu erwarten: Lukas, Paul, Tim und Hannes reagierten besonnen, nahmen die Hektik aus dem Spiel, bauten weit vor der gegnerischen Abwehr auf, schlossen gezielt ab und zwangen den Gegner hinten zu Fehlern. Mit dieser Einstellung hielt das Team bis zum Abpfiff an der Führung fest und belohnte sich mit einem 28:26-Sieg.

Die „Vorband der Erwachsenenteams“ hatte ihre Aufgabe gegen Torgau damit gemeistert und das Publikum auf zwei weitere spannende Spiele eingestimmt: Mission erfüllt! Für Torgau sollte auch später an diesem Tag nichts zu holen sein, aber dazu mehr im Spielbericht der Ersten. Für die Zweite geht es am kommenden Samstag in Regis-Breitingen weiter. Da ist der nächste Sieg drin!