BSC Victoria Naunhof e.V.

Schützefest – Jedoch nicht für die Naunhoferinnen

HSV 1956 Marienberg e.V. – BSC Victoria Naunhof (19:8) 37:21

Das erste Saisonspiel hatten sich die Naunhofer Damen wohl etwas anders vorgestellt! Nach dem motivierenden Sieg im Pokalspiel gegen die Dresdner am letzten Wochenende wollte man erneut eine gute Leistung zeigen. Dies gelang allerdings nur bedingt. Das dies ein Spiel mit hohen Geschwindigkeiten und athletischen Einsätzen werden würde, wusste man bereits aus der letzten Saison und hatte sich im Training entsprechend darauf eingestimmt. Bereits das deutliche Endergebnis von 37:21 zeigt allerdings, dass für die Naunhoferinnen in Marienberg nicht viel zu holen war. Angereist mit zwei Auswechselspielerinnen, dafür umso mehr motiviert, verlief das Spiel zunächst nicht schlecht aus Sicht der Gäste. Man konnte zumindest die ersten zehn Minuten mit den Marienbergerinnen mithalten. Bereits in den ersten Minuten gingen die Gäste in Führung, die die Damen aus Naunhof nicht wieder aufholen konnten.  Das Niveau sowie die Leistungsbereitschaft der Gäste nahm jedoch gefühlt mit jeder Minute ab, was das Trainergespann aus Naunhof dazu veranlasste bereits zwei Team-Time-Outs in der ersten Halbzeit zu nehmen, allerdings nur mit Kurzzeitwirkung verbunden.

Die letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit brachen den Parthestädterinnen schließlich das Genick, technische Fehler, unkonzentrierte Abschlüsse und vor allem die fehlende Arbeit nach hinten, um die Konter der Gastgeberinnen zu unterbinden, sorgten für den unschönen Zwischenstand von 19:8 zur Halbzeit. Nach der Halbzeitpause kam wieder etwa Konzentration und Motivation ins Spiel der Naunhoferinnen, das Rückzugsverhalten besserte sich und man lies die beiden Torhüterinnen nicht ganz im Stich und versuchte wenigstens die Konter zu unterbinden. Auch im Angriff fing man sich ein wenig, das in der 1.Halbzeit teilweise einfallslos erscheinende Spiel verbesserte sich zunehmend und so erzielte man wichtige Tore um den Abstand zu den Gastgeberinnen zumindest nicht mehr viel größer werden zu lassen.  Der Sieg ging letztendlich verdient an die bessere Mannschaft aus Marienberg, jetzt heißt es nachlegen und die Punkte im nächsten Spiel einheimsen.

Beste Werfererin bei Naunhof war Franzi Tag mit 8 Treffern.

Es spielten: Maunela Rothe (TH), Annelie Römer (TH), Sarah Eichelbaum (1), Anna Friederich (1), Luisa Weihmann (5), Franziska Tag (5/3), Claudia Müller (1/1), Claudia Szontkowski, Madeleine Hummel (4)

Unterstützt durch: Mathias Pfütze (TR) und Eric Herrmann (TR)