BSC Victoria Naunhof e.V.

Zehn Hallenkreismeistertitel zum Jahresabschluss

Am 10.12.2016 fanden in Borna die diesjährigen Hallenkreismeisterschaften der Leichtathleten statt. Aufgrund der Vielseitigkeit einiger BSC-Sportler, die handballspielende Leichtathleten sind und an diesem Tag ein Handballpunktspiel zu bestreiten hatten (das sogar mit einem Sieg für die roten Teufel des BSC endete), konnten die Naunhofer Leichtathleten diesmal nur 10 Sportler an den Start bringen.

Während im letzten Jahr 13 Sportler 6 Gold-, 5 Silber- und 2 Bronzemedaillen bei den Kreismeisterschaften für den BSC Victoria erkämpften, waren diesmal mit nur 10 Sportlern 10 Gold-, 7 Silber- und 4 Bronzemedaillen die stolze Ausbeute. Das Besondere neben den zehn erkämpften Kreismeistertiteln ist, dass kein Sportler ohne Medaille nach Hause fuhr.

Ganz stolz auf ihre Leistung kann die siebenjährige Amelie Häufele sein. Nach einem unglücklichen Sturz beim 35m Sprint gab sie nicht auf, kämpfte sich dennoch ins Ziel und trat bei der folgenden Disziplin, dem Dreierhopp, mit großem Kampfgeist nach dem Motto “nun erst recht“ an. Amelie gelang mit 4,51m der weiteste Satz im Feld der 14 Teilnehmerinnen und sie sicherte sich damit den Kreismeistertitel im Dreierhopp der W7.

Neben dem Kreismeistertitel erkämpften die Mädchen des BSC noch zwei Silbermedaillen und zwei Bronzemedaillen. Zweite wurden Nina Kertscher im Dreierhopp und Luise Möckel im 35m Sprint der W7. Mit zwei Bronzemedaillen schmückte sich Trixi Possienke für ihre Leistungen im 35m Sprint und im Medizinballstoßen in der W8.

Allen Grund zur Freude hatten auch die 6 männlichen Starter des Vereins.

Luka Künast gewann im Sprint die Silbermedaille und im Dreierhopp die Bronzemedaille im stark besetzten Teilnehmerfeld der M8, welches 15 Sportler aus 7 Vereinen umfasste.

Gold über 35m ersprintete sich Jonas Wenzel in der M10. Im Dreierhopp trennte ihn lediglich ein Zentimeter vom Sieger, aber auch mit Silber und einer Weite von 5,55m kann er sehr zufrieden sein.

Von solch stark besetzten Teilnehmerfeldern kann man leider in den höheren männlichen Altersklassen ab AK 11 nur träumen, wo die Teilnehmerzahlen pro Altersklasse einstellig werden.

Claudius Schröter (M11) startete in 4 Disziplinen und erkämpfte sich 4 Medaillen. Im 35m Sprint und im 35m Hürdenlauf sicherte er sich den Kreismeistertitel, wurde Zweiter im Dreierhopp und holte Bronze im Medizinballstoßen.

Für die zwei Leichtathletikneulinge Til Seitz (M12) und Nico Böhme (M13) waren die Kreismeisterschaften ein optimaler Einstieg ins Wettkampfgeschehen. Beide trainieren erst seit wenigen Wochen in dieser Sportart und können stolz auf ihre erbrachten Leistungen sein. Groß war die Aufregung vor dem Wettkampf und groß die Freude danach. Nico konnte den 35m Sprint für sich entscheiden und Til wurde Zweiter im Sprint und im Dreierhopp. Beide setzten dem noch eins drauf und wurden jeweils Kreismeister im Hochsprung mit 1,30m und es machte Freude zu sehen, dass da noch Potential für größere Höhen vorhanden ist.

Auch wenn er sich selbst der stärkste Konkurrent war, bewies Lucas Wenzel, dass er beim Wettkampf tolle Leistungen abrufen kann. Die Kreismeistertitel im 35m Sprint, Dreierhopp und Medizinballstoßen der M14 gehen auf sein Konto. Vor allem die Sprintzeit von 5,50s ist lobenswert zu erwähnen.

Den Abschluss des doch recht langen Wettkampftages bildeten dann noch die lustigen Weihnachtsmannstaffeln der 7-9jährigen, wo jeder Staffelläufer im Weihnachtsmannkostüm eine Hallenrunde mit Hindernissen zu absolvieren hatte und sich am Ende eine kleine süße Belohnung verdient hatte.

Vizekreismeistertitel im Dreierhopp für Til Seitz  in der M12 (rechts)

Vizekreismeistertitel im Dreierhopp für Til Seitz in der M12 (rechts)

Stolze Hallenkreismeister - Claudius Schröter, Jonas Wenzel, Lucas Wenzel, Nico Böhme, Luka Künast v.l.n.r.

Stolze Hallenkreismeister – Claudius Schröter, Jonas Wenzel, Lucas Wenzel, Nico Böhme, Luka Künast v.l.n.r.

Platzierungen

Platzierungen

mit Medaillen geschmückt: Trixi Possienke, Nina Kertscher, Amelie Häufele und Luise Möckel v.l.n.r.

mit Medaillen geschmückt: Trixi Possienke, Nina Kertscher, Amelie Häufele und Luise Möckel v.l.n.r.

Fw: Kreismeisterin und Vizekreismeisterin im Dreierhopp der W7 - Amelie Häufele und Nina Kertscher

Fw: Kreismeisterin und Vizekreismeisterin im Dreierhopp der W7 – Amelie Häufele und Nina Kertscher