BSC Victoria Naunhof e.V.

15 Medaillen

15 Medaillen bei den Kreiskinder- und Jugendspielen in den Einzeldisziplinen – Naunhofer Leichtathleten holen die Hälfte aller Titel bei den 7-9jährigen

Ein umfangreiches Wettkampfwochenende liegt hinter den Leichtathleten. Am vergangenen Wochenende fanden von Freitag bis Sonntag in Borna, Grimma und Frohburg die Kreiskinder- und Jugendspiele in den Einzeldisziplinen statt.

Am ersten Wettkampftag in Borna ging Emil Jentsch (M10) über 2000m an den Start und erlief sich die Silbermedaille. Die fünf Stadionrunden absolvierte er in einer tollen Zeit von 8:22,94 min.

Am Sonnabend wurden dann die Wettkämpfe für die Sportler ab Altersklasse 10 in Grimma fortgesetzt. Charlotte Stichler (W12) trat in drei Disziplinen an und holte zwei Medaillen. Über 75m belegte sie im Finale der besten 6 Sportler den 3. Platz und über 800 m siegte sie souverän in einer Zeit von 2:52,86 min und war damit schneller als die zwölf- und dreizehnjährigen Jungen, die im gleichen Lauf gestartet waren.

Am Sonntag fanden dann in Frohburg die Wettkämpfe für die 7-9jährigen statt. Für den BSC Victoria nahmen neun Sportler den Kampf um die begehrten Medaillen bei z.T. großen Teilnehmerfeldern von über 20 Startern in den einzelnen Altersklassen auf. In sechs Altersklassen wurden in jeweils 3 Einzeldisziplinen um die insgesamt 18 zu vergebenen Goldmedaillen gekämpft.

Der Tag wurde zum Goldregen für die Naunhofer. Die Sportler des BSC vereinnahmten die Hälfte aller Goldmedaillen. Jeweils 3 Sprint-, 3 Weitsprung- und 3 Wurftitel gingen auf das Konto der Parthestädter. Eine Silber- und zwei Bronzemedaillen ergänzten die Naunhofer Medaillensammlung.

dreifacher Medaillengewinner Luka Künast (Mitte) – erfolgreichster Teilnehmer des BSC

Juliana Brauneck (Mitte) und Julia Krupp (rechts) holen alle Titel in der W7

Kim Hayde – die Siegerin im Sprint und Weitsprung W9

Nina Kertscher und Luise Mîckel (W8) – Medaillengewinner in der W8

Start Ziel Sieg über 800m Charlotte Stichler W12

Juliana Brauneck (W7 – 50m, Weitsprung), Nina Kertscher (W8 – Weitsprung, Wurf), Kim Hayde (W9 – 50m, Weitsprung) und Luka Künast (M9 – 50m, Wurf) waren die erfolgreichsten Sportler in ihren Altersklassen und holten jeweils in zwei Einzeldisziplinen Gold. Julia Krupp (W7) komplettierte die Goldsammlung mit ihrem Sieg beim Vortex-Heuler-Wurf, einer relativ neuen Disziplin, die anstelle von Schlagballweitwurf ins Wettkampfprogramm aufgenommen wurde. Luise Möckel (W8) holte im 50m Sprint die Silbermedaille. Zusätzlich zu ihren Goldmedaillen holten sich Luka Künast im Weitsprung und Julia Krupp über 50m noch jeweils eine Bronzemedaille.

Gute Wettkampfergebnisse mit z.T. persönlichen Bestleistungen und Platzierungen unter den besten sechs Sportlern des Kreises erreichten weiterhin Richard Weidmüller (M9) und Amelie Häufele (W8), mit ihrem jeweils 5. Platz im Weitsprung, wobei Amelie nur 3 Zentimeter zur Bronzemedaille fehlten. Ted Stichler (M9) sprintete sich bei 5 Vorläufen über 50m ins Finale und belegte dort den 6. Platz.