BSC Victoria Naunhof e.V.

„Alle ziehen an einem Strang“…

…getreu diesem Motto starteten die Damen des BSC Victoria Naunhof am 21. Juni in die erste Einheit der Saisonvorbereitung. Nach dem die Sommerpause vorüber war und man den Schock des Abstieges aus der Verbandsliga allmählich überwunden hatte, hieß es jetzt wieder Fahrt aufnehmen und die Grundlagen für die neue Saison zu schaffen.

Vor allem die Themen Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit standen in der ersten Hälfte der Vorbereitung im Vordergrund. Da keine Halle zur Vefügung stand behalf man sich mit Waldläufen, Sprints auf der Tartanbahn und Kraftübungen im Freien, die so mancher Naunhofer Spielerin einen ordentlichen Muskelkater nach dem Training bescherten.

Sobald die Parthelandhalle wieder genutzt werden konnte, veränderte sich nicht nur die Umgebung, sondern auch die Struktur der Einheiten.

Statt nur an den athletischen Grundlagen zu arbeiten flossen nun auch nach und nach Ballgefühl und andere handballspezifische Dinge mit ein.

Da die Personaldecke der Naunhoferinnen über die Saisonpause hinweg deutlich abgenommen hatte und einige Stammspielerinnen in der kommenden Spielzeit nicht auflaufen werden, musste sich das bestehende Trainergespann Mathias Pfütze und Eric Herrmann nun taktisch neu orientieren.

Basierend auf diesen Änderungen stellte man das Training um und an auftretenden Problemen wurde hart und energisch gearbeitet.

Gespickt waren die Stunden der Vorbereitung mit vielen teambildenden Maßnahmen und Spielchen, die dem Training etwas die Schärfe nahmen.

Auch ein Abstecher an den Markleeberger See zum wenig geliebten Treppenlauf, sowie der Ausflug auf den Beachplatz und ins Wasser blieben nicht aus.

Auch dem Handball nicht verwandte Sportarten wie Karate fanden Einzug in die Vorbereitung und stießen auf viel Zustimmung und Begeisterung im Team der Naunhoferinnen.

Nach und nach fügten sich die Trainingseinheiten ineinander und komplettierten sich zu einer Vorbereitung mit vielen Höhepunkten, sodass einer hoffentlich erfolgreichen Saison nun nichts mehr im Weg steht.

Den ersten beiden Proben stellen sich die BSC Damen am 26.08. zu Hause gegen die Piranhas aus Makranstädt und am 27.08. an der Radrennbahn zu Gast bei den Damen des LSV. Zwei Pokalspiele in denen nochmal experimentiert und probiert werden kann, um den nötigen Feinschliff zu erhalten.

Wir freuen uns auf alle Zuschauer die uns in der kommenden Saison lautstark in eigener aber auch in fremder Halle unterstützen werden.

Gute Besserung und eine schnelle Genesung wünschen wir Luisa Weihmann die uns Verletzungsbedingt in der nächsten Saison nicht unterstützen kann. Ebenso wünschen wir allen gewechselten Spielerinnen in ihren neuen Vereinen viel Erfolg!