BSC Victoria Naunhof e.V.

3. Sieg in Folge, wenn das kein guter Start ins neue Jahr ist…

Nach 2 wichtigen Siegen zu Beginn des Jahres, empfingen die Mannen des BSC den Tabellenführer des HC Leipziger City in heimischer Halle. Vor den Spielern des HCLC hatte man relativ viel Respekt, da eben jener Gegner die Tabelle souverän anführt und bisher auch nur einmal verloren hatte. Doch von diesem Respekt war ab Anpfiff nichts mehr zu spüren. Die von Patrik Möbius gecoachte Truppe agierte von der 1. Minute an souverän. Die Angriffe wurden ruhig ausgespielt und mit teilweise sehenswerten Treffern vollendet. Vor allem unser Lukas Dorn bewies, dass er ein ebenso lockeres Handgelenk wie Uwe Gensheimer zu haben scheint und netzte zweimal sehr sehenswert ein. Auch der Rest des Teams fügte sich durch Tore, Assists oder geholte 7 m nahtlos in das sehr gute Gesamtbild ein. In der Abwehr dasselbe Spiel. Man agierte sehr couragiert in der Deckung, übergab sich die teilweise gigantischen Kreisläufer (siehe Bild) und lies dem Gegner kaum zum Zug kommen. Falls doch, war Ersatztorhüter Sebastian Sitta zur Stelle und hielt, obwohl er kein Torhüter ist, sehr ordentlich. So gelang es uns, den Gegner ab der 2. Halbzeit mit mindestens 5 Treffern auf Distanz zu halten und durch die weiterhin gute Leistung in Angriff und Abwehr auch sichtlich zu entnerven. Nach 60 Minuten stand dann ein deutliches 28:21 gegen den Ligaprimus auf der Anzeigetafel, welches auch ausgiebig bejubelt wurde.

Alles in allem würde ich dieses Spiel als eines der besten seit langem bezeichnen. Gegen einen sehr fairen und freundlichen Gegner stimmte einfach das Gesamtpaket aus Angriff und Abwehr. Die zahlreichen Fans trieben die Spieler zusätzlich an und trugen dadurch maßgeblich zum Sieg bei, an dieser Stelle danke dafür. Für die restlichen Spiele gilt es die Energie und das Selbstbewusstsein mitzunehmen und genau wie heute mit Spaß und Freude auf die Platte zu bringen. Wenn uns dies gelingt, können wir den Blick in der Tabelle getrost nach oben richten.

(Bericht Patrik Möbius, aber immerhin der Nachname stimmt 🙂 )