BSC Victoria Naunhof e.V.

BSC Mehrkämpfer holen kompletten Medaillensatz und Mannschaftstitel bei den Kreiskinder – und Jugendspielen

Zufriedene Gesichter nach dem Dreikampf

Ein Mehrkampf ist immer eine besondere Herausforderung für die Leichtathleten. Kommen dann noch hochsommerliche Temperaturen oder Regen erschwerend dazu, kann man nur den Hut vor jedem ziehen, der sich bis zum Abschluss der letzten Disziplin durchkämpft.

Am 26.05.18 stellten sich Richard Weidmüller (M10) und Milo Häufele (M13) dem Fünfkampf. Strahlender Sonnenschein herrschte über dem Neukieritzscher Stadion. Für den Sprint, Weitsprung, Ballweitwurf und 60m Hürdenlauf waren die Bedingungen optimal.

Bei nur drei Versuchen im Weitsprung einen gültigen weiten Sprung in die Grube setzen und ohne Sturz durch den Hürdenwald zu kommen, diese Aufgabe meisterten beide gut. Milo überlief die 76 cm hohen Hürden sogar im 3er Rhythmus und sammelte für sich in dieser Disziplin die meisten Punkte. Bei Richard war der 50m Sprint die Disziplin, wo er am meisten Punkte sammelte.

Vor dem abschließenden 800m Lauf lagen beide gut im Rennen. Richard war nach 4 Disziplinen Fünfter und Milo auf Rang 6. Bei der Hitze und nach bereits 4 absolvierten Disziplinen in den Beinen war der Respekt vor den abschließenden zwei Stadionrunden hoch und die Aufregung groß. Beide gaben nochmal alles und kämpften bis zur Ziellinie. Richard kam mit einem fabelhaften Endspurt als Dritter Ziel und verbesserte sich dadurch in der Gesamtwertung noch um einen Platz. Am Ende des kräftezehrenden Wettkampftages konnten Richard mit seinem 4. Platz und Milo mit Platz 6 in der Gesamtwertung sehr zufrieden und stolz auf den erfolgreichen Abschluss ihres Fünfkampfes sein.

Am darauffolgenden Tag waren den die jüngeren Athleten der Altersklassen 7-9 in Neukieritzsch am Start. Bei strahlendem Sonnenschein und mit Sonnenschutz auf der Haut bzw. im Gepäck starteten wir in Naunhof. Im Verlauf des Dreikampfes wurden wir dann jedoch im Stadion vom Regen überrascht, den selbst der Wetterbericht nicht auf dem Plan hatte. Dies erschwerte natürlich unseren Dreikämpfern die Bedingungen. Die Gefahr des Ausrutschens vor allem beim Anlauf im Ballweitwurf auf der Wiese und nasser Sand in der Weitsprunggrube verschlechterten die Wettkampfbedingungen für alle. Dennoch gelang es den 9 angereisten Naunhofern den Dreikampf erfolgreich zu beenden.

Philippa Häufele und Annika Weidmüller, die jüngsten BSC-Starterinnen absolvierten in der Altersklasse 7 einen sehr guten Dreikampf und belegten am Ende die Plätze 5 und 7.

Franz Buchenhorst gelang im Starterfeld der achtjährigen Jungen der viertweiteste Ballweitwurf. Anton Leue (M8) belegte in der Gesamtwertung des Dreikampfes mit Platz 10 einen guten Mittelfeldplatz.

Mit deutlich mehr Wettkampfroutine gingen die BSC-Mädchen der Altersklassen 8 und 9 in den Wettkampf.

Bei den Achtjährigen hatte der BSC mit dem „Jule-Duo“ zwei Medaillenhoffnungen am Start. Wie schon öfters puschten sich Julia Krupp und Juliana Brauneck gegenseitig zu Bestleistungen. Nach dem Weitsprung lagen beide punktgleich mit jeweils gesprungenen 3,08m in Führung. Julia nutze ihre Stärke im Ballweitwurf, warf den Ball mit 25,00m so weit wie keine andere der 20 Athletinnen und baute ihre Führung aus. Im abschließenden 50m Sprint lief Juliana dann mit 8,67s eine Superzeit und sicherte den Doppelerfolg mit Gold und Silber für den BSC in dieser Altersklasse.

Den Medaillensatz für den BSC komplettierte an diesem Tag Nina Kertscher. Sie holte in der Altersklasse W9 Bronze mit nur 3 Punkten Rückstand zur Zweitplatzierten. Besonders hervorzuheben ist ihre Leistung im Weitsprung. Mit 3,65m gelang ihr der weiteste Sprung aller Starterinnen. Persönliche Bestleistungen in dieser Altersklasse erzielten im Rahmen dieses Dreikampfes auch Amelie Häufele mit ihrem 3,30m-Sprung in die Weitsprunggrube und Luise Möckel war mit 8,39s im 50m-Sprint die Zweitschnellste der Altersklasse.

Zum Abschluss des Wettkampftages erfolgte dann noch die Siegerehrung der besten Mannschaften. Für diese Wertung werden die Dreikampfpunkte der besten fünf Athleten eines Vereins zusammenaddiert und fließen als Summe in die Mannschaftswertung ein.

Die Topleistungen der acht- und neunjährigen BSC-Mädchen spiegelten sich auch im Mannschaftsergebnis wieder. Julia Krupp, Juliana Brauneck, Nina Kertscher, Luise Möckel und Amelie Häufele holten mit über 500 Punkten Vorsprung Mannschaftsgold vor dem SV Großbardau und der TSG Markkleeberg.

Sprintstark – Luise Möckel (W9)

Richard Weidmüller (l.) und Milo Häufele (r.) absolvierten Fünfkampf erfolgreich

Philippa Häufele (W8) beim Weitsprung

Mehrkampf-Bronze für Nina Kertscher in der (W9)

Mannschaftsgold im Mehrkampf für die BSC-Mädchen

Lieblingsdisziplin Weitsprung – Amelie Häufele (W9)

Doppelerfolg für den BSC in der W8- Gold für Julia, Silber für Juliana

Anton Leue (M8) bei 50m Sprint

Annika Weidmüller (W7) konzentriert sich auf den nächsten Sprung