BSC Victoria Naunhof e.V.

Ein Spiel mit zwei Gesichtern

BSC Victoria Naunhof – NHV Concordia Delitzsch II  16:27 (10:12)

Zum Saisonauftakt der neuen Saison 2018/2019 empfingen wir die Gäste und Aufsteiger der NHV Concordia Delitzsch 2010 e.V. II, einem uns völlig unbekannten Gegner.

Nichts desto trotz wollten wir den Schwung aus der Pokalpartie mitnehmen. Leider verlief das Spiel dann komplett anders, als nach unserer Vorstellung.

Ähnlich wie schon im Pokalspiel begann die Partie sehr ausgeglichen und wogte ständig hin und her. Hier trafen sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe.,

Tatsächlich konnten wir jedoch anfangs die Schlagzahl erhöhen und bis zur Mitte der ersten Halbzeit mit bis zu 3 Treffern in Front gehen. Leider konnten wir diese aber nicht halten.

Nach einer Auszeit des Gegners erlitt unser Spiel einen kleinen Bruch, die Gäste konnten umgehend ausgleichen und bis zur Halbzeit die Führung sogar auf Ihre Seite ziehen.

Jedoch waren wir bei einem Rückstand von 10:12 nicht außer Reichweite, was wir auch Niklas im Tor zu verdanken hatten, der als einziger Keeper zur Verfügung stand.

Trotz des Rückstandes konnten wir mit der Leistung der ersten HZ durchaus zufrieden sein.

Nach der Halbzeitpause, in der vor allem das Rückzugsverhalten und die Konzentration im Angriffsspiel angesprochen wurden, nahm das Unheil seinen Lauf. Die erhoffte ähnliche Entwicklung wie imPokal blieb leider aus.

Uns gelang so gut wie nichts mehr und unseren Gästen gelang Tor um Tor. Plötzlich sahen wir uns einem 9-10 Tore-Rückstand gegenüber. Wir beschäftigten uns zu sehr mit uns, anstatt mit den Gegner oder gar mit den Schiedsrichter. Die eigene Leistung litt zusehends darunter. Im Angriff nahmen wir uns teilweise zu frühe oder unvorbereitete Würfe oder warfen den gegnerischen Torhüter berühmt. In der Defensive standen wir zwar immer noch kompakt, jedoch ließen wir dennoch zu einfache Tore und

Pässe an den Kreis zu, auch unser guter Rückhalt im Tor konnte da nicht alles entschärfen. Zu allem Überfluss verletzte er sich auch noch an der Hand und musste die letzten Minuten durch einen Feldspieler ersetzt werden.

Leider waren da die Messen da auch schon gelesen, wirft aber ein neues Problem auf der Torhüterposition auf.

Nun gilt es, diesen Start schnellst möglich auszuwerten und dann ad acta zu legen.

Nächsten Samstag beginnt die Saison quasi erneut bei unserem ersten Gastspiel in Leipzig.

Vielen Dank an alle Zuschauer, die uns am Wochenende zugeschaut haben.