BSC Victoria Naunhof e.V.

Für eigentlich gute Leistung nicht belohnt

BSC Victoria Naunhof – SG LVB III         19:24 (10:11)
 
Zum vorletzten Heimspiel in der zu Ende gehenden und intensiven Saison empfingen wir die Mannschaft der SG LVB. Dabei hatten wir noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen, da wir dort eigentlich gut mithalten konnten und uns nur am Ende die Puste ein wenig ausging.
Im Rückspiel sollte uns nicht die Puste ausgehen, allerdings belohnten wir uns diesmal einfach nicht für unsere Mühen.
Von Anfang war zu erkennen, dass dies ein Spiel auf Knopf werden könnte und dementsprechend sollte jede Aktion im Angriff und in der Abwehr einen wichtigen Charakter haben. Wir konnten auch ganz gut los legen und schnell mit 3 Treffern in Vorsprung liegen (5:2). Doch so schnell wie der Vorsprung entstanden war, genauso schnell war er leider auch verschwunden. Wer im Angriff nicht trifft, darf sich eben nicht wundern, wenn der Gegner bis auf ein Remis heran kommen kann und dann sogar in Führung gehen kann. Allerdings hatten wir für einige Minuten sogar kein Zugriff mehr auf das Spiel und den Gegner, der durch einige Siebenmeter und unnötige Konter sogar auf 4 Treffer Vorsprung davon zog.
Doch so plötzlich der Zugriff verschwunden war, fanden wir ihn auch wieder und konnten bis zur Pause auf einen Treffer Unterschied heran kommen.
Ähnlich war auch das Hinspiel verlaufen.
In der Halbzeit wurden wir daran erinnert, dass dies aber nicht wie in der Hinrunde enden sollte und wir um die Revanche noch alle Trümpfe in der Hand hielten.
Nach Pause gelang uns sogar relativ schnell der Ausgleich, alles war wieder offen. Doch leider begann nun wieder ein Wackelphase, in der wir uns offensiv kaum belohnten und defensiv die letzte Konsequenz missen ließen, bzw. schafften es die Leipziger immer irgendwie im letzten Moment noch einen Wurf oder einen entscheidenden Pass abzugeben, der zum Erfolg führte. Leide setzte sich das Spielbild im zweiten Abschnitt weitestgehend so fort, was es für uns dann nicht möglich machte, noch einmal aufzuschließen. Schlussendlich ging die Partie zwar mit 5 Toren verloren, doch hatten wir dennoch ein gutes Spiel abgeliefert. Bei einem ausgeglicheren Siebenmeterverhältnis als 1:8 hätten wir vielleicht noch einmal mehr angreifen können.
Wir bedanken uns bei allen anwesenden Zuschauern, die sicherlich ein ansehnliches Spiel gesehen haben.