BSC Victoria Naunhof e.V.

Neue Saison, alte Stärken – erster Sieg im Pokal!

BSC Victoria Naunhof – Bornaer HV           29:25 (15:16)
Die neue Saison bringt und brachte einige Veränderungen mit sich. Neue Spieler kamen hinzu, einige Spieler meldeten sich ab bzw. schaffen es nicht mehr so häufig und auch im Trainerteam entdeckt man neue Gesichter.
Auch das Verletzungsgespenst zeigte sich kurz vor Saisonstart, sodass einige Spieler aussetzen mussten.
Als dieser Ereignisse und Änderungen zum Trotz gingen wir voller Zuversicht in unser erstes Saisonspiel im Pokal gegen die Gäste aus Borna, eine uns durchaus bekannte Truppe und neuer Ligakonkurrent im kommenden Jahr. Alles in allem also eine ordentliche Standortbestimmung für die beginnende Saison.
Die ersten 20 Minuten jedoch waren wir wohl mit den Köpfen noch in der Saisonvorbereitung hängen geblieben. Viel zu einfach hatten es unsere Gäste, zum Torerfolg zu kommen. Die Feinabstimmung fehlte noch gänzlich, sodass die Rückraumschützen der Gäste viel zu nah an unser Tor heran kamen, ohne jegliche abwehrende Berührung von uns zu erfahren. Das machte es für unseren Torhüter Willi nicht gerade einfach.
Erst nach diesem Anfangsdrittel, einem Gesichtstreffer für Willi (nach dem er dann richtig wach war) und einer genommenen Auszeit beim zwischenzeitlichen Stand von 8:13 für die Gäste fingen wir uns an aufzurappeln. Die Defensive stand nun besser, was die Gegner in schwierigere Wurfpositionen brachte und Willi sich dadurch mehr auszeichnen konnte. In der Offensive klickten Kombinationen und Passspiel besser, wodurch wir einfachere Tore erzielen konnten. MIt 15:16 ging es in die Pause.
In der zweiten Hälfte konnten wir glücklicherweise an die Leistung der letzten 10 Minuten vor der Pause anknüpfen und das Heft des Handels mehr und mehr unter Kontrolle bekommen. Das Spielgeschehen wogte hin und her, da wir Spieler und auch sicherlich die Zuschauer sahen und merkten das wir immer mehr Kontrolle übernahmen. Unsere Abwehr stand, wie auch schon oft in der vergangenen Saison, nun im Verbund immer stärker. Dies war Grund Nummer 1, dass wir erfolgreich aufholen konnten und dann in Hälfte zwei die Führung übernahmen. Grund 2 war das einfache und effektive Spiel im Angriff – Doppelpässe und Nachlaufen, einfache Kombinationen (die bei Erfolg auch wiederholt wurden) und auch gelungene Pässe an den Kreis – all das ließ unseren Vorsprung immer mehr anwachsen. Schlussendlich gewannen wir mit 29:25 und können ein positives Gefühl mit in den Ligastart nehmen. Alle Zuschauer sind dazu ganz herzlich am kommenden Samstag um 18 Uhr in der Parthelandhalle eingeladen.