BSC Victoria Naunhof e.V.

BSC- Mehrkämpfer in Topform:

Nina Kertscher und Luise Möckel schaffen Landeskadernorm, Juliana Brauneck und Arthur Baldauf mit Mehrkampfsiegen bei den Kreiskinder- und Jugendspielen

Der erste Teil der diesjährigen Sparkassen-Kinder- und Jugendspiele ist für die Leichtathleten am vergangenen Wochenende erfolgreich zu Ende gegangen. Unter besten Wettkampfbedingungen wurden am 18./19.05.19 die Mehrkämpfe in Neukieritzsch ausgetragen. 

Am Sonnabend absolvierten Amelie Häufele, Nina Kertscher und Luise Möckel (alle W10) ihren ersten Fünfkampf im Stadion. 

Die Disziplinen Ballweitwurf, 60m Hürden, Weitsprung, 50m und 800m waren nacheinander zu absolvieren. Nach dem Ballwurf gelang es Amelie, Nina und Luise im Weitsprung eine persönliche Bestleistung aufzustellen. Nina schaffte dabei mit 3,92m sogar fast einen 4m-Sprung. Anschließend kamen die drei BSC-Athletinnen gut durch den Hürdenwald und 50m Sprint. Auf beiden Strecken hatte Nina die zweitbesten Ergebnisse des Starterfeldes zu verbuchen (60m Hürden 11,77s und 50m 8,05s). Abschließend mussten alle noch vorhandenen Kräfte für den 800m Lauf mobilisiert werden. Mit hohem Anfangstempo führte Luise in ihrer Lieblingsdisziplin das Feld an und gab selbst im harten Kopf-an Kopf- Endspurt die Führungsposition nicht mehr her. Um 5 Sekunden verbesserte sie ihre eine Woche zuvor gelaufene Bestzeit auf 2:54,50 min. 

Nun blieb abzuwarten, zu welcher Punktzahl und Platzierung die Leistungen der drei Mädchen gereicht haben. Das Leistungsniveau des 17 Athletinnen umfassenden Starterfeldes war sehr hoch. 

Amelie erreichte mit 1646 Punkten einen sehr guten achten Platz. Luise wurde mit 1850 Punkten Fünfte der Gesamtwertung und Nina durfte sich mit erzielten 1988 Punkten über die Bronzemedaille freuen. Damit erfüllten Nina und Luise sogar die Landeskadernorm im Fünfkampf für diese Altersklasse. Beide werden am 01.06. den BSC bei den Regionalmeisterschaften im Mehrkampf in Eilenburg vertreten.

Am Sonntag waren die Altersklassen 7-9 im Dreikampf am Start. Als erste Disziplin stand der Weitsprung auf dem Zeitplan. Dabei überzeugten Philippa Häufele (W8) mit 3,12m und Juliana Brauneck (W9) mit 3,54m. Sie hatten die weitesten Sprünge in ihrer Altersklasse. Der weiteste Wurf bei den neunjährigen Mädchen gelang Julia Krupp mit 28,50m. Im abschließenden 50m Sprint gingen die meisten Punkte sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen der Altersklasse 9 auf das Konto der BSC-Athleten.  Arthur Baldauf sprintete in 8,27s und Juliana Brauneck in 8,37s ins Ziel. 

Was diese guten Einzelleistungen in der Dreikampfwertung dann wert sind, zeigt sich erst durch die Addition der Punkte aller Disziplinen. Einen sehr ausgeglichenen Dreikampf zeigten Emil Rößler (M8) und die jüngste BSC-Starterin Matilda Seifert (W7).  Matilda durfte sich in ihrem zweiten Leichtathletikwettkampf über die Silbermedaille im Dreikampf freuen und Emil über Bronze. Arthur Baldauf gelang mit 866 Punkten der Gesamtsieg in der M9. Ihren Doppelerfolg vom Vorjahr wiederholten Julia Krupp und Juliana Brauneck. Jedoch tauschten beide die Platzierungen, so dass Juliana in diesem Jahr das oberste Treppchen betreten durfte.

Ganz oben durften dann zur abschließenden Mehrkampf-Mannschaftswertung die Naunhofer Mädchen Platz nehmen. Die besten fünf Ergebnisse jedes Vereines gingen dafür in die Wertung.  Matilda Seifert, Nele Straube, Philippa Häufele, Juliana Brauneck und Julia Krupp hatten in der WU10 von allen angetretenen Vereinen die meisten Punkte gesammelt und freuten sich riesig über die Mannschaftsgoldmedaille, die jeder überreicht bekam.