BSC Victoria Naunhof e.V.

BSC Victoria Naunhof – Bornaer HV 09 33:17 (17:8)

Nachdem man in der Hinrunde schon deutlich in Borna gesiegt hatte, wollte man auch am 30.03. im Rückspiel zwei Punkte holen.

Die Naunhoferinnen fanden von Anfang an gut in die Partie hinein, angesagte Spielzüge wurden mit Überblick für die Spielsituation zu Ende gespielt und gelangen häufig zum Torerfolg. Lücken in den Abwehrreihen der Bornaer Damen sah man gut und nutze diese entsprechend für Tore oder sich ergebende 7-Meter sodass die Führung, die in den ersten Minuten entstand, in 60 Minuten nicht einmal gefährdet war. Auch in der Abwehr konnte man sich recht gut auf den Gegner einstellen auch wenn den Gästen in den ersten 20 Minuten noch verhältnismäßig viele Tore gelangen, schaffte man es im Verlauf des Spieles dies immer besser zu unterbinden.

Viele Wechsel prägten das Spiel der Naunhofer sodass alle Spielerinnen zu ihren Einsatzzeiten bekamen.

Vor allem im Eins-Eins sowie über den Kreis gelang es immer besser aber auch Rückraumwürfe der Gastgeberinnen netzten gut platziert im Tor von Borna ein.

In der zweiten Hälfte wurde Trainer Mathias Pfütze letztendlich etwas experimentierfreudig und brachte auch Spielerinnen auf nicht angestammten Positionen zum Einsatz.

Naunhof schaffte es auf allen Positionen mit allen Spielerinnen Torgefahr auszustrahlen und so konnten sich am Ende des Spieles alle Naunhoferinnen in die Torschützenliste eintragen.

In einem relativ unspektakulären Spiel konnten die BSC_Damen sicher zwei Punkte zu Hause behalten.

Es spielten: Petra Herrrmann (TH), Claudia Lochmann (3), Claudia Müller (10/4), Anne Habicht (1), Luisa Weihmann (4), Marlies Porath (1), Anne Daus (2/1), Nancy Franke Asmus (3), Marie Kober (6/5), Madeleine Hummel (3)

Unterstützt durch: Mathias Pfütze (TR), Eric Herrmann (TR), Stefanie Lommert, Claudia Szontkowski