BSC Victoria Naunhof e.V.

BSC Victoria Naunhof – LSV Südwest II (10:6) 23.13

Nach zwei vergangenen, etwas enttäuschenden, Wochenenden für die Naunhofer Handballdamen, waren am vergangenen Samstag die Damen des LSV Südwest II in Naunhof zu Gast.

Nach einem überaus holprigen Start ins Spiel konnten die Gastgeberinnen schließlich über knappe 50 Minuten ihre Überlegenheit ausspielen und am Ende zwei Punkte für die Tabelle sichern.

Im letzten Spiel vor der Herbstpause wollte man noch mal alle Kräfte mobilisieren und war dementsprechend motiviert, obwohl die Naunhofer Auswechselbank mal wieder nur spärlich befüllt aussah.

Der Anfang war gespickt von all üblichen Problemen, klare freie Torchancen konnten nicht genutzt werden und man belohnte sich nicht für gut herausgespielte Wurfsituationen. So lag man zum Unmut manch eines schon in der 13. Minuten mit 3:5 Toren im Rückstand.

Bei diesem Stand zog Ersatzcoach Claudi das erste Time-Out um Ihre Spielerinnen zu ordnen und danach fand man sich tatsächlich besser ins Spiel. Nach und nach übernahmen die Gastgeberinnen die Führung über den Spielverlauf, im Angriff waren die Naunhofer die deutlich gefährlichere Mannschaft und Daniela Gawlitza schaffte es nun auch die 7-Meter im Tor zu versenken, sodass der Halbzeitstand von 10:6 durchaus spielentsprechend war.

Auch in der zweiten Hälfte der Partie übernahmen die Naunhoferinnen die Kontrolle über das Spiel, nicht nur die Abwehr schaffte es gut zu verschieben und dem Zwei-Kreisläuferspiel der Gegner von Anfang an den Zahn zu ziehen. Die wenigen Torwürfe die sich für die Leipzigerinnen ergaben parierte Torhüterin Francesca fast alle sicher, wie auch im letzten Spiel konnte man sich voll und ganz auf guten Rückhalt im Tor verlassen.

Im Endeffekt ein weniger kräftezehrendes Spiel als die vorangegangenen und beendet mit einem verdienten Sieg für die Naunhoferinnen. Ebenfalls positiv zu erwähnen bleibt, dass sich alle Feldspielerinnen der Naunhofer in die Torschützenliste des vergangenen Spieltags eintragen konnten.

Wir freuen uns Jeannette Kresse bei uns im Spielerkader begrüßen zu können, die ihren Einstand ins Vereinsleben gleich mit zwei Toren feierte.

Es spielten: Francesca Kapala (TH), Stefanie Lommert (TH), Marie Kober (1/0), Anne Habicht (1), Marlies Porath (3), Jeannette Kresse (2), Claudia Müller (1/0), Daniela Gawlitza (8/3), Madeleine Hummel (7)

Unterstützt durch: Claudia Szontkowski