BSC Victoria Naunhof e.V.

Erfolgreiche Kreisteammeisterschaften bei Dauerregen – Kreispokal für die Mädchen der U12

Die Kreisteammeisterschaften sind in jeder Wettkampfsaison eine besondere Herausforderung an Athleten, Übungsleiter und den Veranstalter. Im Vorfeld gilt es die Mannschaften und deren Disziplinverteilung möglichst optimal vorzunehmen, um keine Punkte zu verschenken, am Wettkampftag hofft man, dass keiner kurzfristig ausfällt und dann soll auch noch das Wetter auf Seite der Athleten sein.

So optimal läuft es leider selten. 

Während zwei Ausfälle durch kurzfristige Umverteilung der Disziplinen in den Mannschaften kompensiert werden konnten, meinte es Petrus hingegen nicht gut. Von Wettkampfbeginn an regnete es über dem Bornaer Stadion. 

Dabei hatten sich die Naunhofer viel vorgenommen und waren in diesem Jahr sogar mit einer Mannschaft mehr als im Vorjahr angereist. In den Altersklassen WU10, MU10, WU12 und MU12 stellte der BSC VICTORIA eigene Mannschaften, in der WU16 setzte der Verein auf die bisher erfolgreiche Kooperation mit dem Nachbarort und startete als Startgemeinschaft Naunhof/Belgershain.

Bei den Mädchen der WU10 (Altersklasse 7-9) hatten es die Naunhoferinnen besonders schwer. Ihre Mannschaft bestand nur aus 7- und 8-jährigen Athletinnen. Als jüngste Mannschaft und in Minimalbesetzung traten Matilda Seifert, Nele Straube, Philippa Häufele und Annika Weidmüller gegen deutlich stärkere Mannschaften, die auch 9-jährige Mädchen in den Mannschaften dabei hatten an. Trotzdem konnten sie teilweise schon gut mit dem älteren Jahrgang dieser Altersklasse mithalten. Am Ende belegten sie Platz 5 und es fehlten gut 100 Punkte für einen Platz auf dem Siegerpodest, der aber im nächsten Jahr durchaus ein erreichbares Ziel ist, wenn drei der vier Mädchen dann dem ältesten Jahrgang der U10 angehören.

Da der BSC nicht ausreichend Jungen in der U10 für den Wettkampf zusammenbekam, wurden die neunjährigen Mädchen zur Verstärkung der Jungsmannschaft gebraucht. Gemischte Mannschaften waren erlaubt und wurden bei den männlichen Mannschaften gewertet. Einziger Junge im Naunhofer Team war Veli Becker, für ihn war es sein erster Wettkampf für den Verein. Gemeinsam mit Juliana Brauneck, Julia Krupp und Franziska Scheiber kämpfte er für das BSC-Team der MU10. Mit Bravour meisterten sie gleich zu Beginn die 4x50m Staffel. Das Stabwechseltraining zuvor hatte sich gelohnt, in 34,15 s waren sie die schnellste Staffel der Altersklasse. Im 50m Sprint (8,40s) und im Weitsprung (3,50m) überzeugte Juliana Brauneck mit den besten Ergebnissen aller Mannschaften. Mit guten Ergebnissen auch im Ballweitwurf und über 800m hatte die Mannschaft am Ende 2578 Punkte gesammelt und belegte mit nur einem Punkt Rückstand zum Sieger einen hervorragenden 2. Platz von insgesamt acht angetretenen Mannschaften.

Die BSC-Mädchen der U12 stellten ein starkes Team. Gleich zu Beginn gewannen Nina Kertscher, Charlotte Scheiber, Amelie Häufele und Luise Möckel die 4x50m Staffel in 32,38 s. Im Hochsprung (1,15m) und Ballweitwurf (32,50m) dominierte Antonia Petzold die Konkurrenz. Nina erzielte mit 3,80m im Weitsprung das beste Ergebnis und Luise lief die 800m erstmals unter 3 Minuten. Am Ende durften die 5 Mädchen auf das oberste Treppchen des Siegerpodestes steigen und für ihre Punktzahl von 4058 Punkten den Kreispokal in Empfang nehmen.

Auch die Jungen der U12 brachten den Staffelstab sicher ins Ziel und hatten mit 32,87s das drittbeste Staffelergebnis der acht Mannschaften zu verzeichnen. Die Naunhofer Jungsmannschaft mit Ted Stichler, Richard Weidmüller, Johannes Heidrich und den Baldauf-Brüdern Ferdinand und Arthur kämpfte sich erfolgreich durch alle Disziplinen. Einen besonders guten Eindruck beim abschließenden 800m Lauf hinterließ dabei Johannes Heidrich, der mit einem fabelhaften Endspurt in 2:55,75 min als Erstes ins Ziel lief. Mit Spannung wurde dann die Siegerehrung erwartet und der Jubelschrei war groß als die Naunhofer mit 3402 Punkten den 3. Platz verkündet bekamen.

Für die Startgemeinschaft Naunhof/Belgershain gingen in der WU16 Charlotte Stichler, Marie Beulich, Elina Brauneck, Friederike Heidrich (BSC VICTORIA) sowie Atiana Lukaschek, Linda Grundmann und Celina Herzer (SV 1863 Belgershain) an den Start. Aufgrund der schlechten Wettkampfbedingungen durch den Regen und der dadurch gestiegenen Verletzungsgefahr mussten leider in dieser Altersklasse die Disziplinen Speerwurf, 80m Hürden und Hochsprung gestrichen werden. Neben der 4x100m Staffel waren somit 100m, Weitsprung, Kugelstoßen und 800m zu absolvieren. Der gute Teamgeist innerhalb der Mannschaft spornte alle an und die Mädchen trotzten dem Regen und kämpften um jeden Punkt. Von den angetretenen fünf Mannschaften dieser Altersklasse gelang der Startgemeinschaft mit 4036 Punkten ein gutes Ergebnis. Am Ende durften sich die U16-Mädchen aus Naunhof und Belgershain auf dem Podest über Platz 3 freuen.