BSC Victoria Naunhof e.V.

Leichtathleten testeten ihre Schnelligkeit nach den Sommerferien

Nach den Sommerferien testeten gleich am Ende der ersten Schulwoche am Freitagnachmittag acht Naunhofer Leichtathleten, wie es um ihre Grundschnelligkeit nach der Trainingspause steht.

Bei der Vorrunde des LVS-Sprintcups in Grimma waren zwei Läufe über 20 m fliegend und ein 50m Sprint zu absolvieren.

Bei den achtjährigen Mädchen war das größte Starterfeld zu verzeichnen. Immerhin 17 Sportlerinnen waren angetreten.  Matilda Seifert und Nele Straube belegten bei dieser Konkurrenz die Plätze 9 und 11. Damit kann vor allem Matilda zufrieden sein, denn sie startete als Siebenjährige bei den Achtjährigen.

In der Altersklasse 9 war der BSC diesmal nur mit Franziska Scheiber vertreten. Sie sprintete die fünftschnellste Zeit in ihrer Altersklasse.

Auch in der Altersklasse 10 der Mädchen waren starke Sprinterinnen der umliegenden Vereine des Muldentales am Start, die die Chance nutzen wollten, um sich durch eine Platzierung unter den besten drei für das Landesfinale in Chemnitz zu qualifizieren. Aus Naunhofer Sicht schaffte dies Luise Möckel, die Platz 2 belegte. Nina Kertscher und Charlotte Scheiber belegten die Plätze 5 und 7.

Die Baldauf-Brüder waren die einzigen männlichen Vertreter des BSC bei diesem Wettkampf. Die Starterfelder bei den Jungen waren wie so oft bei Leichtathletikwettkämpfen deutlich kleiner als bei den Mädchen. Beide sahen dies als Chance und nutzen diese, um sich für das Landesfinale zu qualifizieren. Ferdinand holte in seiner Altersklasse M11 den Sieg und Arthur belegte den zweiten Platz in der M9.