BSC Victoria Naunhof e.V.

Starke Mehrkampfleistungen bei den Regionalmeisterschaften

Platz 4 und 6 für Luise und Nina

Nachdem Nina Kertscher und Luise Möckel bereits bei den Kreiskinder- und Jugendspielen die Landeskadernorm im Fünfkampf geschafft haben, gingen beide Anfang Juni in Eilenburg bei den Regionalmeisterschaften im Mehrkampf an den Start.

Spannung vor dem abschließenden 800m Lauf

Die starke Konkurrenz aus den Landkreisen Leipzig, Nordsachen und der Stadt Leipzig machte diesen Wettkampftag besonders spannend. 

In der ersten Disziplin, dem 50m Sprint, lief Luise mit 7,82s eine persönliche Bestzeit und war eine der drei Athletinnen, die unter 8 Sekunden blieben. Mit 8,11s hatte Nina die viertbeste Zeit im Starterfeld zu verbuchen. 

Beim anschließenden Ballweitwurf war die Konkurrenz dann deutlich stärker als die beiden Naunhoferinnen, so dass beide in der Gesamtwertung zunächst etwas nach hinten fielen auf die Plätze 8 und 10.

Nina und Luise stolz auf ihre Fünfkampfleistungen

Abhaken und zuversichtlich nach vorn blicken auf die dritte Disziplin des Tages, den 60m Hürdenlauf, war nun die Devise. Beide hatten ein paar Tage vor den Regionalmeisterschaften in einer speziellen Hürdentrainingseinheit nochmal am hohen Tempo zur ersten Hürde und an der Rhythmussicherheit gearbeitet und konnten zuversichtlich dem 60m Hürdenlauf entgegensehen. Nina durchlief den Hürdenwald in Eilenburg mit einer Zeit von 11,41s als Drittschnellste und verbesserte ihre Bestzeit um 26 Hundertstel. Luise war Viertschnellste und machte mit ihrer Zeit von 11,68s einen großen Leistungssprung, bisher lag ihre Bestzeit bei 12,35s.

Nach drei Disziplinen auf Platz 7 und 8 liegend, stand als vierte Disziplin der Weitsprung auf dem Zeitplan. Nach einem verunglückten ersten Sprung musste Luise Nervenstärke beweisen und steigerte sich im dritten Versuch auf eine neue persönliche Bestweite von 3,75m. Nur drei Athleten sprangen weiter als Nina, die bei 3,77m in der Grube landete. 

Vor dem abschließenden 800m Lauf ging es in der Gesamtwertung sehr eng zu. So waren die Plätze 2 und 3 punktgleich und nur 4 Punkte lagen zwischen den Plätzen 5 und 8, die Nina und Luise zu diesem Zeitpunkt einnahmen. Somit wurde der 800m Lauf nochmal besonders spannend. Eine Platzierung unter den besten 6 und somit eine Urkunde bei der Siegerehrung waren für Nina und Luise ein erreichbares Ziel.  Dafür mobilisierten beide auf den abschließenden zwei Stadionrunden alle noch vorhandenen Kräfte. Es war ein sehr schnelles Anfangstempo, welches die Konkurrenz in der ersten Runde vorlegte. Mit einem packenden Finish, nur wenige Hundertstel voneinander getrennt, liefen gleich vier Läuferinnen fast zeitgleich Kopf an Kopf in einer Zeit unter 2:50 min über die Ziellinie. Mit 2:49,89 min verbesserte Luise ihre Bestzeit um fast 5 Sekunden und Nina näherte sich mit ihrer neuen Bestzeit von 3:01,99 wieder ein Stück mehr der 3 min-Grenze.

Alles gegeben und völlig erschöpft blieb nun abzuwarten, zu welcher Gesamtpunktzahl und Platzierung es im Fünfkampf gereicht hat. Kurze Zeit später wieder bei Kräften freuten sich beide BSC-Athletinnen als sie zur Siegerehrung der besten 6 Athleten aufgerufen wurden. Luise toppte mit ihren persönlichen Bestleistungen in allen fünf Disziplinen an diesem Tag ihr Fünfkampfergebnis von Neukieritzsch um 121 Punkte. Mit 1971 Punkten belegte sie glücklich und mehr als zufrieden den 4. Platz. Nina bestätigte mit 1926 Punkten erneut die Landeskadernorm und belegte den 6. Platz bei dieser Regionalmeisterschaft. Platz 4 und 6 bei einer Regionalmeisterschaft – ein Ergebnis auf das der BSC VICTORIA Naunhof stolz sein kann.