BSC Victoria Naunhof e.V.

Über Stock und Stein durch Wald und Flur – Naunhofer bei Crossläufen vorn dabei

Nach Beendigung der Hallensaison und vor den ersten Wettkämpfen im Stadion ist der Monat März für die Leichtathleten ein optimaler Zeitpunkt, ihre Kondition und Tempohärte bei Crossläufen unter Beweis zu stellen. 

An drei aufeinanderfolgenden Sonntagen bot sich bei den Läufen des Seriencrosses in Böhlen, Neukieritzsch und Kitzscher dazu die Gelegenheit. 

Bei Regenwetter starteten Philippa Häufele, Nina Kertscher und Luise Möckel sowie von den erwachsenen BSC-Athleten Stella Fuchs-Häufele und Katrin Möckel in den Seriencross. Die Strecke in Böhlen war durchaus anspruchsvoll, so mussten u.a. zwei Baumstämme überquert und ein kurzer vom Regen aufgeweichter Anstieg gemeistert werden. Philippa (W8) absolvierte die Strecke mit einem fabelhaften Endspurt und kam als Zweite in ihrer Altersklasse ins Ziel. In der Altersklasse W10 kamen die BSC-Mädchen Luise und Nina mit großem Vorsprung vor den Nächstplatzierten als Erste und Zweite ins Ziel. Die guten Platzierungen der Kinder waren für Stella und Katrin Ansporn beim Lauf der Erwachsenen ebenfalls vorn mitzumischen. Mit den Plätzen 2 und 4 in der W45 gelang auch ihnen ein guter Seriencrossauftakt. 

Der zweite Lauf am darauffolgenden Sonntag in Neukieritzsch wurde gleichzeitig als Kreismeisterschaft ausgetragen. Insgesamt 12 BSC-Athleten gingen in das Meisterschaftsrennen. Diesmal spielte das Wetter gut mit, die Strecke hatte es jedoch durch den steilen Anstieg kurz vor dem Ziel in sich. Juliana Brauneck (W9) und Luise Möckel (W10) erklommen den Berg in ihrer Altersklasse jeweils als Erste und holten sich den Kreismeistertitel. In der Altersklasse W14 gab es gleich zwei Medaillen für den BSC. Charlotte Stichler erlief sich Silber gefolgt von Friederike Heidrich auf dem Bronzerang. Ihre Schwester Therese konnte sich in der wJB (U18) über die erkämpfte Bronzemedaille freuen. Die dritte Bronzemedaille holte Katrin Möckel in der W45. Vierte Plätze belegten Nina Kertscher (W10) und Susanne Heidrich (W40), die somit zum guten Familienergebnis beitrug. Ein Sturz nach dem Start des Frauenlaufes brachte Stella Fuchs-Häufele (W45) leider kurz mit zu Fall, glücklicherweise kam sie danach wieder in den Laufrhythmus und erkämpfte sich den 5. Platz.  Unter den Top Ten ihrer Altersklasse liefen Philippa Häufele (6. Platz) und Nele Straube (8.Platz) in der W8 und in der W10 Amelie Häufele (9. Platz) ins Ziel.

Beim abschließenden dritten Lauf der Crosslaufserie ging es in Kitzscher nochmal um wichtige Punkte für die Serienwertung. Ganz knapp war der Stand nach zwei Läufen in der W8. Insofern mußte Philippa nochmal alle Kräfte mobilisieren, um in der Gesamtwertung einen Podestplatz zu erreichen. Mit ihrem grandiosen Endspurt in Kitzscher holte sie dafür nochmal wichtige Punkte. Am Ende hatte sie mit 43 Punkten die drittbeste Gesamtpunktzahl in ihrer Altersklasse. Luise und Nina erliefen sich in Kitzscher die Plätze 1 und 3. Damit machten sie den Doppelerfolg in der Gesamtwertung der W10 perfekt.  Luise wurde mit der maximalen Punktzahl von 60 Punkten Seriensiegerin und Nina mit 48 Punkten Gesamtzweite.  Bei den Erwachsenen kamen Stella und Katrin in Kitzscher als Zweite und Dritte in ihrer Altersklasse ins Ziel. In der Gesamtwertung der W45 wurde Stella mit 49 Punkten Zweite und Katrin mit 46 Punkten Dritte.