BSC Victoria Naunhof e.V.

BSC-Leichtathleten in den Landeskader für 2020 berufen

Im fünften Jahr ihres Bestehens ist die Abteilung Leichtathletik des BSC Victoria Naunhof e.V. stolz in den eigenen Reihen drei Athleten verzeichnen zu können, die für das Jahr 2020 in den sächsischen Landeskader berufen wurden.

Der leitende Landestrainer des Leichtathletikverbandes Sachsens, Joachim Erdmann, ließ es sich nicht nehmen, anlässlich der Weihnachtsfeier der Abteilung Leichtathletik den BSC Victoria zu besuchen, um Nina Kertscher, Luise Möckel und Ruben Möckel persönlich die Berufungsurkunden zu überreichen.  Als Auszeichnung erhielten die Sportler außerdem vom Verein einen persönlichen Aufwärmpullover mit Landeskaderaufdruck.

Nina und Luise zählten zum Zeitpunkt der Abteilungsgründung im April 2015 zu den jüngsten Naunhofer Leichtathleten und konnten seitdem durch regelmäßiges Training und zahlreiche Wettkampfteilnahmen ihre Leistungen kontinuierlich steigern. Mit ihrem Trainingsfleiß und Ehrgeiz haben es beide geschafft, nunmehr zu den Entwicklungskadern (E-Kader) unseres Bundeslandes zu gehören.

Ruben war bereits in den vergangenen drei Jahren Entwicklungskader in Sachsen. Aufgrund seines Alters gehört er in diesem Jahr erstmals dem Landeskader U16 an und erhielt dafür vom Landestrainer eine entsprechende Kadervereinbarung, in der u.a. die Leistungsziele für 2020 sowie die Zusammenarbeit mit dem Landesstützpunkt festgeschrieben sind.

Um den Sprung in den Landeskader zu schaffen, war es zunächst notwendig im Jahr 2019 die geforderte Punktzahl im Fünfkampf zu erzielen.

Diese berechtigte dann zur Teilnahme am Fähigkeitstest im Herbst 2019. 

Bei diesem Test mussten die Athleten ihre Schnelligkeit und Koordination im Sprint und über Minihürden unter Beweis stellen. Hinzu kamen Tests im Dropjump, wo eine möglichst kurze Bodenkontaktzeit und lange Flugphase gefragt waren und ein Athletiktest mit Aufrollern auf der Schrägbank an der Sprossenwand. Weiterhin wurde von jedem Körperspannung beim Turnen im Rahmen einer Bodenübung mit den Elementen Kopfstand, Standwaage und Sprungrolle abverlangt. Abschließend galt es beim Coopertest über 12 Minuten möglichst viele Meter zu laufen.

Wer im Rahmen dieses Fähigkeitstests ebenfalls die geforderte Mindestpunkzahl erreichte, hat die Voraussetzungen für die Aufnahme in den Landeskader erfüllt.