BSC Victoria Naunhof e.V.

BSC Victoria Naunhof e.V. JAHRESRÜCKBLICK / -AUSBLICK

Allgemeines
Ein seltsam verrücktes Jahr ist zu Ende. Die üblichen Weihnachtsfeiern waren uns aus gutem Grund nicht möglich. Die für unsere Kinder sowie viele Kinder anderer sächsischer Vereine traditionelle Weihnachtspyramide ist ausgefallen.
 
Unsere sportlichen Aktivitäten mussten das ganze Jahr über unter Sonderbedingungen stattfinden. Auch während des zweiten Lockdown bleibt der Mitgliedsbeitrag auf den Mindestsatz begrenzt und unsere Übungsleiter bekommen auch im neuen Jahr eine Unterstützung während des Trainingsausfalls fortgezahlt. Ein Ende dieser Zeit wird uns zwar immer wieder in Aussicht gestellt, wann es aber wirklich so weit sein wird, weiß noch niemand ganz genau.
 
Mag aber sein, was will und was wird, wir sind ein Verein für Gesundheit, Sport und Bildung. Wir gehören mit dazugehörigen Zielen zusammen und Geselligkeit darf da auf Dauer auch nicht fehlen. Was dabei nachzuholen ist, werden wir im kommenden Jahr so weit es geht nachholen. Ein Sommerfest ist schon fix eingeplant.
 
Präsidium und Vorstand wünschen allen ein gesundes neues Jahr und bestärkten dies mit einem kleinen Geschenk an alle Mitglieder. Es soll sowohl an die notwendigen Vorkehrungen der Zeit erinnern als auch an unsere Gemeinschaft.
 
Aus den Abteilungen:
Leichtathletik
Ein großes Dankeschön geht an Katrin Möckel, die in Ihrer Abteilung Leichtathletik den “Sportlichen Adventskalender” ins Leben gerufen hat, welcher direkt abteilungsübergreifend durch Katja Sulzer (Reha- und Gesundheitssport), Eric Herrmann (Handball) und Kristin Degen (Fitness) mit Übungen unterstützt wurde. Diese 24 vorweihnachtlichen Herausforderungen begeisterten auch über unsere Facebook-Seite sportliche Herzen weit über die Stadtgrenze hinaus bis nach Grimma, Leipzig und Wurzen. Die mitunter erfolgreichste Abteilung unseres Vereins macht das neue Jahr sicherlich wieder spannend.
 
Handball
Unsere Handballer halten sich natürlich auch während der Lockdowns fit. Mit individuellen Plänen für Übungen zur Stabilität, eigenem Joggen, Team-Challenges wie Liegestütze und Burpees sorgten zu Hause für kaum Langeweile. Unter den Sportlern selbst erstellte Fitnesskalender oder Youtube-Videos nutzten die digitalen Möglichkeiten aus. Es sei löblich erwähnt, dass bei den Übungen während des Lockdown (vor allem dem 2. Lockdown) die Frauen am vorbildlichsten waren.
Weiterhin gibt es einen Instagram-Account unserer Frauenmannschaft (#bscvictorianaunhoffrauen), wo aktuell die einzelnen Spieler und Trainer von Zeit zu Zeit vorgestellt werden.
Bei den Jugendmannschaften stellt sich dies natürlich alles ein wenig schwieriger dar, in Eigenverantwortung etwas zu Hause zu machen – da fällt der Verlust der Halle und das gesetzliche Verbot einfach mehr ins Gewicht.
Unsere Ziele von 2020 nehmen wir in das neue Jahr weiter mit. Die Jugendmannschaften wollen regelmäßigen Spielbetrieb / Training, die Frauenmannschaften weiter ungeschlagen bleiben und die Männer mit vielen Siegen im oberen Tabellenviertel landen. Es bleibt also spannend, wie sich das neue Jahr gestalten wird!
Alles in allem möchten wir uns bei allen Personen bedanken, die sich aktiv für die Handballer eingesetzt haben, bei den Übungsleitern, den Schiedsrichter, den Freiwilligen für das Kampfgericht, dem Fanclub, den Eltern und natürlich auch Christina Klein für die Orga im Hintergrund.
 
Fitness 
Manchmal muss man einen Schritt zurückgehen, um zwei nach vorn gehen zu können. Die Trainersuche für die Workout-Gruppe brachte Bewegung in die Abteilung. Wir fanden zwei hervorragende Trainer, die unsere Sportler mitreißen. Ein großer Dank geht damit an Yusdely Rodriguez und Patrice Tournoy, die seit 2020 die Abteilung Fitness mit ihren Kursen Zumba-Workout und Yoga erweitern. Auch im kommenden Jahr soll es vorangehen. Der Yoga-Kurs spaltet sich in zwei Kurse (Einsteiger und Fortgeschrittene) auf, um ein noch gezielteres Training zu ermöglichen. Im Frühjahr kann sich dann mit dem neuen Cardio-Power Kurs an der Frischluft wieder ordentlich bewegt werden. Es bleibt spannend, welche weiteren neue Kursformate entstehen werden. Die Abteilungsleiterin Kristin Degen hat noch ein paar außergewöhnliche Asse im Ärmel.
 
Volleyball
Mit dem Trainer Zuwachs Ingo Degen entstand eine zweite Montagsgruppe, welche nun die Felder der Oberschulhalle ab 20 Uhr füllt und die Mitgliederzahl der Abteilung auf das Doppelte anwachsen ließ. Mit Ehrgeiz liebäugelt man mit der Hobbyliga ab 2021, vorausgesetzt Corona läßt es zu. Ende des Jahres hat Ingo Degen außerdem die Abteilungsleitung übernommen und freut sich über weitere Interessenten.