BSC Victoria Naunhof e.V.

Erneute Corona – Beschlüsse. Welche Konsequenzen sind zu erwarten?

Sehr geehrte Mitglieder des BSC Victoria Naunhof, liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

das Coryonavirus hat das Land im Griff. Wer in Verantwortung steht, überlegt Reaktionen, einerseits zum Umgang mit der Situation, andererseits darüber, wie man dem Virus Herr werden kann, seine Ausbreitung einzudämmen ist.
In beiden Fällen sind auch wir als Verein gefragt. Wir handeln dabei aber nicht autonom und nur in eigener Verantwortung, sondern sind abhängig von Entscheidungen „höheren Orts“.
Gestern hat die Bundesregierung gemeinsam mit den Länderchefs die Richtung vorgegeben. Es ist klar, dass wir uns als Verein ohne Abstriche daran halten müssen und auch werden. Aber noch ist das letzte Wort nicht gesprochen, noch nicht völlige Klarheit vorhanden. Die Bundesländer werden noch im Detail festlegen, was in ihrem Hoheitsbereich zu geschehen hat und was unterlassen werden muss. Heute berät der Bundestag und in Sachsen tagt am Freitag das Kabinett. Bis dahin werden wir uns mit mancher Konsequenz noch gedulden müssen.
Mit Sicherheit wird es Einschränkungen bis zu Absagen im Trainings- und Übungsbetrieb geben. Welche und wie harte werden wir nach dem Freitag entscheiden können.
Konsequenzen werden die Verfügungen für uns auch im finanziellen Bereich haben. Mitglieder fragen nach der Beitragspflicht, wenn Leistungen des Vereins ausfallen. Manche Übungsleiter und -leiterinnen fragen nach möglichem Verdienstausfall und seine Kompensation. Auch darüber werden wir schnell beraten und beschließen, sobald die Umstände endgültig geklärt sind. Wir werden natürlich in Abwägung der Interessen des Vereins als Ganzes und seiner Mitglieder im Einzelnen sowie in Berücksichtigun aller Ausgleichsmöglichkeiten Lösungen finden.
Der Mitgliedsbeitrag ist für November bereits abgebucht, Erleichterungen könnten aber auch im Dezember gewährt werden. Über die Weiterführung des Vereinsleben wollen wir in einem ständigen Austausch bleiben.

Liebe Mitglieder,
So viel kann heute gesagt werden. Unruhe und Ängste bringen uns nicht weiter. Im Miteinander des Vereins werden wir allen Problemen begegnen. Um das Miteinander bitte ich alle und dafür bedanke ich mich auch schon.
Peter Porsch
(Präsident)