BSC Victoria Naunhof e.V.

BSC-Leichtathleten mehrfach unter Sachsens Top Ten bei den Landesmeisterschaften in Dresden

Nina Kertscher und Luise Möckel vertraten den BSC VICTORIA Naunhof bei den diesjährigen Landesmeisterschaften der U14 am 18.07.2021 in Dresden, um sich mit den besten Athleten unseres Bundeslandes zu messen.

Stark war die Konkurrenz, was sich auch in den Starterfeldern widerspiegelte.

In der ersten Disziplin des langen Wettkampftages waren 36 Teilnehmerinnen in der Altersklasse W12 über die 60m Hürden gemeldet. Somit war es ein harter Kampf um die jeweils 8 Plätze des A- und B-Finales. Mit einer Vorlaufzeit von 10,40s gelang es dabei Nina Kertscher sich als Letzte für das B-Finale zu qualifizieren. Im B-Finale konnte sich Nina dann noch einmal auf eine neue persönliche Bestleistung von 10,19s steigern, wurde Vierte des B-Finales und belegte somit insgesamt Platz 12 der Konkurrenz.

Luise Möckel lief im Vorlauf über die 60m Hürden 10,44s, ihr fehlten nur ganze 4 Hundertstel für den Einzug ins B-Finale.

Auch der 75m Sprint der 12jährigen Mädchen war stark besetzt, hier gab es jedoch nur einen Finallauf, für den man sich über die Vorläufe qualifizieren konnte. Mit der achtschnellsten Vorlaufzeit und persönlicher Bestzeit von 10,78s gelang Nina auch in dieser Disziplin die Endlaufteilnahme. Im Finale belegte sie in 10,88s Platz 8.

In 10,95s erwischte Luise leider nicht den besten Vorlauf und ihr blieb somit an diesem Tag die Endlaufteilnahme über 75m leider verwehrt.

Im Weitsprung gelang Nina ebenfalls ein Sprung unter Sachsens Top Ten. Bei 4,26m landete sie in der Grube und verpasste den Endkampf der besten Acht nur um 7 Zentimeter und wurde Zehnte.

Luise trat noch im 800m Lauf an und lief in 2:46,74 min nahe an ihre persönliche Bestzeit heran und belegte damit Platz 8. Dabei ging es zwischen den Plätzen 6-9 sehr knapp zu, alle Läuferinnen in diesem Platzierungsbereich liefen 2:46er Zeiten.

Als letzte Disziplin des langen Wettkampftages wurde der Ballwurf entschieden. Hierbei hatte Nina mit dem 200g Ball eine Weite von 34,55m zu verbuchen und durfte damit bei der Siegerehrung voller Stolz die Urkunde für Platz 6 in Empfang nehmen.