BSC Victoria Naunhof e.V.

Faszination Sprint – BSC-Leichtathleten glänzen mit schnellen Zeiten

Für fünf Leichtathleten der jüngsten Trainingsgruppe hieß es am Mittwoch vor den Sommerferien noch einmal richtig Gas geben.

Matilda Seifert (W9), Philippa Häufele, Annika Weidmüller, Paula Richter (alle W10) und Emil Rößler (M10) wurden bei der Vorrunde zum LVS-Sprintcup im Grimmaer Stadion von Übungsleiterin Therese Heidrich und den mitgereisten Eltern ordentlich unterstützt und angefeuert, um möglichst schnelle Zeiten über 20m fliegend und 50m zu erzielen.

Über die 20m fliegend, die einzeln durch die Lichtschranke zu absolvieren waren, gelang es dabei Matilda und Emil in ihren Altersklassen die schnellsten Zeiten auf die Bahn zu bringen. Matilda blieb als einzige Athletin der W9 mit 2,98s unter der 3 Sekunden-Marke und Emil war in 2,88s Schnellster der M10.

Unter drei Sekunden blieben auch Philippa Häufele und Annika Weidmüller. Für Paula Richter war es als Neuling der Trainingsgruppe der erste Wettkampf, in 3,11s lief sie die zehntschnellste Zeit.

Anschließend stand für alle noch der Finallauf über 50m auf dem Programm. Dabei bestätigten Philippa, Annika und Paula ihre Platzierungen aus den 20m fliegend Läufen und belegten am Ende die Plätze 5, 7 und 10 in ihrer Altersklasse. Matilda sprintete die 50m in 8,66s und wurde damit Zweite in der W9.

Ganz oben auf dem Treppchen konnte sich Emil über seine Siegerzeit von 8,31s in der M10 freuen. Matilda und Emil sind aufgrund ihrer Platzierungen dieser Vorrunde für das Landesfinale im November in Dresden qualifiziert und dürfen sich dort mit den schnellsten Athleten Sachsens messen.

Zeitgleich fand an diesem Tag in Leipzig die LAZ-Jugendgala statt. Hierbei vertrat Georg Möckel in der Altersklasse MU20 den BSC VICTORIA über 100m. Mit einer schnellen Zeit von 11,50s belegte Georg Platz 2 und musste sich nur dem amtierenden Landesmeister auf dieser Strecke geschlagen geben, der mit einer Zeit von 11,37s kurz vor ihm die Ziellinie überquerte.

Bereits Anfang Juli traten Lotti Stichler (WU18) und Ruben Möckel (MU16) beim landesoffenen Abendsportfest in Neukieritzsch an. Lotti startete neben dem Weitsprung und 100m Sprint erstmals auch über die anspruchsvolle 400m-Distanz, die eine gute Sprintausdauer abverlangt. Sehr couragiert ging Lotti ihren Lauf an, auf der zweiten Hälfte fehlte noch etwas das Stehvermögen, was jedoch vor allem dem langen Corona bedingten Trainingsausfall geschuldet ist.

Anstelle der 400m gibt es im Altersklassenbereich der U16 noch die kürzere und etwas weniger kräftezehrende 300m Distanz als Wettkampfdisziplin. Über diese Strecke benötigte Ruben 38,95s und holte sich dabei mit fast zwei Sekunden Vorsprung den Sieg in seiner Altersklasse vor dem Drittplatzierten der diesjährigen Landesmeisterschaft.