BSC Victoria Naunhof e.V.

Regionalmeisterschaft im Fünfkampf – Nina Kertscher erkämpft Bronze

Mit Matilda Seifert, Fynn Wendisch, Emil Rößler, Nina Kertscher und Luise Möckel stellten sich fünf Naunhofer Leichtathleten am 29.05.2022 bei den Regionalmeisterschaften im Fünfkampf in Grimma der großen Konkurrenz aus den Kreisen Leipzig, Nordsachsen und der Stadt Leipzig.

Im Altersbereich U12 und U14 sind dabei die Disziplinen Sprint, Hürdenlauf, Weitsprung, Ballwurf und 800 m zu absolvieren.

Matilda Seifert (W10) gelang es dabei in vier von fünf Disziplinen ihre Leistungen gegenüber dem Fünfkampf bei den Kreiskinder- und Jugendspielen zu verbessern und schaffte im Fünfkampf mit 1652 Punkten eine neue persönliche Bestleistung. Damit belegte sie einen guten 11. Platz. Ein Ergebnis, dass sich sehen lassen kann, wenn man bedenkt, dass vor ihr nur Athletinnen von den Talentestützpunkten SC DHfK Leipzig e.V. und LC Eilenburger Land e.V. waren.

Auch Fynn Wendisch (M10) steigerte seine Punktzahl von Regis-Breitingen und schaffte mit 1373 Punkten 30 Punkte mehr als zwei Wochen zuvor und belegte ebenfalls Platz 11. Vor allem über 50m und 60m Hürden war seine Steigerung von z.T. über zwei Zehntelsekunden beachtlich.

Für Emil Rößler war es der erste Fünfkampf der Saison. Insbesondere im Ballweitwurf sammelte er viele Punkte. Mit 42,00m ließ er die Konkurrenz in dieser Fünfkampfdisziplin vier Meter hinter sich. Im abschließenden 800m Lauf lief er mit 2:44,32 min die drittschnellste Zeit der Konkurrenz. Am Ende standen 1786 Punkte auf seinem Konto und er belegte Platz 7. Damit fehlen Emil nur noch 14 Punkte bis zur Landeskadernorm, die er bei einem der nächsten Fünfkämpfe in Angriff nehmen möchte.

Die 13-jährigen BSC-Mädchen Nina Kertscher und Luise Möckel lieferten sich einen harten Kampf vor allem mit ihren Leipziger Trainingskameradinnen vom Stützpunkttraining beim SC DHfK. Beide konnten an diesem Tag ebenfalls ihre Punktzahlen von den Kreiskinder- und Jugendspielen überbieten. Luise steigerte sich im 75m Sprint und im 60m Hürdenlauf blieb sie mit 10,99s unter 11 Sekunden. Ihre Fünfkampfleistung von 2067 bedeuteten Platz 12 bei der Regionalmeisterschaft.

Nina dominierte an diesem Tag mit neuer persönlicher Bestleistung von 41,00m im Ballweitwurf die Konkurrenz. Die zweitbeste Leistung im Weitsprung mit 4,43m und viertbeste Zeit über 800m im Starterfeld brachten ordentlich Punkte. Am Ende des Fünfkampfes standen bei Nina 2327 Punkte im Protokoll. Damit belegte Nina Platz 3 und konnte bei der Siegerehrung voller Stolz die Bronzemedaille in Empfang nehmen.