BSC Victoria Naunhof e.V.

Samira Köppchen und Nina Kertscher erkämpfen Regionalmeistertitel für den BSC VICTORIA

Am ersten Ferienwochenende fanden in Eilenburg die Regionalmeisterschaften in den Einzeldisziplinen für die Altersklassen 10-13 statt. Krankheitsbedingt schrumpfte der Kreis der BSC-Athleten leider kurzfristig von sechs auf nur zwei Starter. Somit waren 

Samira Köppchen (W10) und Nina Kertscher (W13) die einzigen Athletinnen, die den 

BSC VICTORIA Naunhof in Eilenburg vertreten haben.

Mit Starts in 6 Einzeldisziplinen hatte Samira das umfangreichste Wettkampfprogramm an diesem Tag. Nach ihrem 50m Vorlauf in 8,40s mit der acht schnellsten Vorlaufzeit stand der Ballweitwurf auf dem Programm. Mit einer großartigen Steigerung auf 31m holte Samira in dieser Disziplin ihre erste Medaille und belegte Platz 3. 

In der Altersklasse U12 wurde bei dieser Meisterschaft der Weitsprung als Additions-Weitsprung ausgeführt. Konkret mussten die Athleten zwei Sprünge mit dem rechten und zwei Sprünge mit dem linken Bein absolvieren, wobei für die Wertung die beste rechte und die beste linke Weite zusammenaddiert wurden. Samira kam dabei zugute, dass sie sowohl mit dem rechten als auch mit dem linken Bein nahezu die gleichen Weiten springen konnte. Nur knapp verfehlte sie hier die Bronzemedaille und wurde, wie im 60m Hürden Finale in 12,17s und über 800m in 3:03,03 min, auch im Weitsprungwettbewerb Vierte. 

Im Hochsprung wuchs Samira über sich hinaus. Mit einem Sprung über 1,15m im zweiten Versuch sicherte sie sich den Regionalmeistertitel. Ein Erfolg, mit dem im Vorfeld sicher keiner gerechnet hatte, zumal die Trainingsbedingungen auf dem Schloßturmplatz kein spezielles Hochsprungtraining zur Vorbereitung ermöglichte. 

Den zweiten Regionalmeistertitel für den Verein holte Nina Kertscher im Weitsprung, mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 4,80m im letzten Versuch. Über 60m Hürden in 10,70s und im 800m Lauf in 2:45,56 min erkämpfte sie Silber. Zu ihren drei Medaillen ergänzte noch ein 5. Platz im 75m Sprint die stolze Bilanz des langen Wettkampftages.

Verdient dürfen die Naunhofer Leichtathleten nun erstmal die Sommerferien genießen, bevor an den ersten drei Septemberwochenenden wieder Wettkämpfe in Taucha, Markkleeberg und Regis-Breitingen anstehen.