BSC Victoria Naunhof e.V. https://www.bsc-victoria.de Handball in Sachsen Thu, 01 Dec 2022 16:02:23 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=6.1.1 41877699 Sportlicher Adventskalender 2022 https://www.bsc-victoria.de/2022/sportlicher-adventskalender-2022 Thu, 01 Dec 2022 16:01:33 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5517 Auch in diesem Jahr veröffentlichen wir wieder den sportlichen Adventskalender auf Facebook. Mit vielen Übungen aus den verschiedenen Abteilungen möchten wir die Vorweihnachtszeit für jung und alt etwas sportlicher gestalten.

Schaut mal auf unserer Facebook-Seite vorbei: BSC Victoria Naunhof e.V.

Viel Freude beim Nachmachen! … (weiterlesen)

]]>
Auch in diesem Jahr veröffentlichen wir wieder den sportlichen Adventskalender auf Facebook. Mit vielen Übungen aus den verschiedenen Abteilungen möchten wir die Vorweihnachtszeit für jung und alt etwas sportlicher gestalten.

Schaut mal auf unserer Facebook-Seite vorbei: BSC Victoria Naunhof e.V.

Viel Freude beim Nachmachen!

]]>
5517
BSC VICTORIA Naunhof – NHV Concordia Delitzsch (Damen) https://www.bsc-victoria.de/2022/bsc-victoria-naunhof-nhv-concordia-delitzsch-damen Sun, 27 Nov 2022 18:23:53 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5515 Am vergangenen Sonntag (20.11.2022) begrüßten die Naunhofer Damen die Gastmannschaft aus Delitzsch in der Parthelandhalle. Die Mannschaft ging mit viel Motivation ins Spiel, schließlich wollte man dem heimischen Publikum einen tollen Handballnachmittag bieten. Und auch Trainer Mathias Pfütze sorgte für einen ordentlichen Motivationsschub, indem er seiner Mannschaft in der Kabine mit auf das Spielfeld gab: „Habt einfach Spaß am Handball und am Bälle kriegen!“ Gesagt, getan – Anpfiff und los!
Nachdem der BSC schon nach wenigen Sekunden in Führung gegangen war, machten
(weiterlesen) ]]>
Am vergangenen Sonntag (20.11.2022) begrüßten die Naunhofer Damen die Gastmannschaft aus Delitzsch in der Parthelandhalle. Die Mannschaft ging mit viel Motivation ins Spiel, schließlich wollte man dem heimischen Publikum einen tollen Handballnachmittag bieten. Und auch Trainer Mathias Pfütze sorgte für einen ordentlichen Motivationsschub, indem er seiner Mannschaft in der Kabine mit auf das Spielfeld gab: „Habt einfach Spaß am Handball und am Bälle kriegen!“ Gesagt, getan – Anpfiff und los!
Nachdem der BSC schon nach wenigen Sekunden in Führung gegangen war, machten es beiden Mannschaften sehr spannend. Die Delitzscher Gäste konnten ausgleichen und sich in Minute 5 in Führung kämpfen. Die Naunhofer Damen waren ihnen dicht auf den Fersen, schafften es aber zunächst nicht, sich die Führung zurückzuerobern. Doch nach und nach fanden die Naunhofer
Torjägerinnen besser ins Spiel. Die Abwehr machte es den Gästen zunehmend schwerer, Lücken zu finden und im Angriff sorgten einige schöne Abschlüsse über die Außenpositionen für den ersehnten Ausgleich und die Führung in Minute 24. So ging es mit 11:8 und viel Zuversicht in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit wollten sich die Naunhofer Damen den Sieg nicht mehr nehmen lassen und bauten die Führung weiter aus. Zwar konnten sich die Gäste zwischenzeitlich bis auf zwei Tore heran kämpfen, aber die Führung gaben die Gastgeberinnen nicht mehr ab. Jetzt zeigten die Naunhoferinnen mit Bravour, wie Spaß am Handball aussieht: Im Angriff wurde auf allen Positionen viel Druck zum Tor gemacht und auch der ein oder andere schnelle Konter gelang. Mit Abpfiff stand es 27:20 – damit ist der BSC auch nach dem fünften Saisonspiel auf dem ersten Tabellenplatz! Mit viel Jubel bedankten sich die Mädels auch bei ihrem Publikum für die tolle Unterstützung auf den Rängen.
Es spielten:
Stefanie Lommert (TH), Claudia Lochmann (6), Stephanie Engler
(1), Claudia Jeschke (3), Anne Habicht (2), Nancy Franke Asmus (8),
Josephine Weber (1), Marlies Porath (1), Claudia Szontkowski (2), Marie
Sophie Kober, Madeleine Hummel (3)
Unterstützt durch: Mathias Pfütze (A) und Luisa Pfütze (B)
]]>
5515
SC DHfK Leipzig – BSC VICTORIA NAUNHOF 30:19 (11:9 https://www.bsc-victoria.de/2022/sc-dhfk-leipzig-bsc-victoria-naunhof-3019-119 Sun, 13 Nov 2022 12:06:09 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5503 Am vergangenen Sonntag waren die Naunhofer Damen zu Gast beim SC DHfK Leipzig. Die Partie begann holprig und die Gegnerinnen konnten sich bereits in der 8. Minute mit einem Vorsprung von 4 Toren absetzen und zwangen die Naunhofer Bank dazu, das erste Time-Out zu nehmen. Dieser Vorsprung sollte nicht so hingenommen werden und so konnten die Gäste den Vorsprung verkürzen und in der 21. Minute ausgleichen. Dies war unter anderem der guten Abwehrleistung zu verdanken. Leider passierten kurz vor dem Halbzeitpfiff Fehler … (weiterlesen)

]]>
Am vergangenen Sonntag waren die Naunhofer Damen zu Gast beim SC DHfK Leipzig. Die Partie begann holprig und die Gegnerinnen konnten sich bereits in der 8. Minute mit einem Vorsprung von 4 Toren absetzen und zwangen die Naunhofer Bank dazu, das erste Time-Out zu nehmen. Dieser Vorsprung sollte nicht so hingenommen werden und so konnten die Gäste den Vorsprung verkürzen und in der 21. Minute ausgleichen. Dies war unter anderem der guten Abwehrleistung zu verdanken. Leider passierten kurz vor dem Halbzeitpfiff Fehler im Angriff, was die Leipzigerinnen mit schnellen Toren bestraften und so ging es mit 11:9 in die Halbzeitpause.

Nur 2 Tore Differenz – das war keine schlechte Ausgangslage für die zweite Hälfte. Leider sollten die BSC-Damen in den kommenden 30min nicht mehr ins Spiel finden und scheiterten nicht selten an der Abwehr der Gegnerinnen. Fehlpässe im Angriff wurden erneut mit schnellen Toren und Fehler in der Abwehr mit 7-Meter-Würfen bestraft. So mussten die Damen nach nervenaufreibenden 60 Minuten und einem Endstand von 30:19 mit ihrer ersten Niederlage das Feld verlassen.

Diese Niederlage soll aber selbstverständlich die Erfolge aus den vorherigen drei Saisonspielen nicht in den Schatten stellen. Diese haben nämlich gezeigt, dass die Mannschaftsleistung im Training Früchte trägt. Und somit möchten die Mädels aus dieser Niederlage gestärkt zurückkommen und in den folgenden Trainingseinheiten richtig Gas geben, sodass im kommenden Heimspiel wieder gepunktet wird.

Das nächste Spiel findet am 20.11.2022 in den heimischen Hallen gegen die Damen vom NHV Concordia Delitzsch statt und wir freuen uns über ganz viel und lautstarke Unterstützung. Mit Hu-Go!

Es spielten: Stefanie Lommert (Torfrau), Claudia Lochmann (8 Tore), Stephanie Engler (3/2), Claudia Jeschke (3 Tore: 2/2 – 7m), Anne Habicht (2 Tore), Josephine Weber (1Tor ), Marlies Porath, Claudia Szontkowski (1 Tor), Anna Jentzsch, Marie Sophie Kober (1 Tor), Madeleine Hummel

Unterstützt durch: Mathias Pfütze (A) & Luisa Pfütze (B)

]]>
5503
Spielbericht TuS Mockau – BSC Victoria Naunhof 30:32 (16:13) am 08.10.2022 https://www.bsc-victoria.de/2022/spielbericht-tus-mockau-bsc-victoria-naunhof-3032-1613-am-08-10-2022 Mon, 17 Oct 2022 09:10:08 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5499 Es sollte ein Krimi werden: Das dritte Saisonspiel der BSC Damen, das in
der Turnhalle Leipzig-Wiederitzsch ausgetragen wurde und bei dem der Gegner
TuS Mockau II hieß.
Erst vor drei Wochen musste sich die Mannschaft von Trainer Mathias Pfütze
im Pokalspiel gegen eben diesen Gegner – wenn auch knapp – geschlagen geben.
Doch nichtsdestotrotz reiste die Mannschaft hochmotiviert nach Leipzig, die Lust
auf ein gutes Spiel und den Siegeswillen im Gepäck.
Das Spiel begann mit schnellen Angriffen und den ersten Toren auf
(weiterlesen) ]]>
Es sollte ein Krimi werden: Das dritte Saisonspiel der BSC Damen, das in
der Turnhalle Leipzig-Wiederitzsch ausgetragen wurde und bei dem der Gegner
TuS Mockau II hieß.
Erst vor drei Wochen musste sich die Mannschaft von Trainer Mathias Pfütze
im Pokalspiel gegen eben diesen Gegner – wenn auch knapp – geschlagen geben.
Doch nichtsdestotrotz reiste die Mannschaft hochmotiviert nach Leipzig, die Lust
auf ein gutes Spiel und den Siegeswillen im Gepäck.
Das Spiel begann mit schnellen Angriffen und den ersten Toren auf beiden
Seiten. Die Naunhoferinnen hatten zu Beginn mit ihrer Abwehr zu kämpfen.
Immer wieder fand der gegnerische Ball seinen Weg vorbei an der Abwehr und
ins Naunhofer Tor, so dass die Gastgeber in Minute 9 mit 8:5 Toren in
Führung lagen. Die daraufhin von den Gästen gezogene Auszeit half, sich
abzustimmen und die Naunhofer Abwehr stand daraufhin deutlich stabiler. Im
Angriff gelang es, durch gut aufgebaute Spielzüge Tor um Tor zu erzielen
und es ging mit nur einem Tor Rückstand in die Halbzeitpause.
Mit Wiederanpfiff zeigten die Naunhofer eindrucksvoll, wie man mit einer
ordentlichen Portion Motivation und Teamgeist das Spiel für sich
entscheiden kann. Es wurden die Stärken aller Spielerinnen gekonnt
eingesetzt und weiter sehenswerte Tore geworfen. Die Abwehr stand weiter
verlässlich, so dass es den Mockauer Damen immer schwerer fiel, sich im
Angriff durchzusetzen. In der Minute 35 gingen die Naunhofer schließlich in
Führung – und die wollten sie sich bis zum Ende nicht mehr nehmen lassen.
Es wurden bis zum Schluss alle Kraft- und Konditionsreserven mobilisiert.
Spannend blieb es dennoch bis zur letzten Minute. In der Minute 58 kämpften
sich die Gäste nochmal bis auf ein Tor heran. Mit Abpfiff zeigt die Tafel
32:30 an.
Somit hieß es an diesem Wochenende: Auswärtssieg! „Eine tolle
Mannschaftsleistung“, lobt Trainer Mathias Pfütze stolz seine Mannschaft.
Und damit jubeln die Naunhofer Damen über den dritten Punktspielsieg in
Folge. Wenn das nicht für die nächsten Partien motiviert!
Es spielten: Stefanie Lommert (23), Claudia Lochmann (2), Claudia Jeschke
(4), Nancy Franke Asmus (10), Anne Habicht (8), Marlies Porath (13), Melissa
Mehnert (12), Claudia Szontkowski (14), Sarah Eichelbaum (16), Madeleine Hummel
(18), Anna Jentzsch (15), Josephine Weber (11)
Unterstützt durch: Mathias Pfütze (A)
]]>
5499
BSC VICTORIA Naunhof Damen – Roter Stern Leipzig 21:17 (10:9) https://www.bsc-victoria.de/2022/bsc-victoria-naunhof-damen-roter-stern-leipzig-2117-109 Fri, 14 Oct 2022 08:47:58 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5497 Am Samstag war es so weit – das erste Heimspielwochenende gegen Roter Stern
Leipzig. Im vorherigen Spiel verloren unsere 2.Herren leider ganz knapp
gegen den RSL.
Auf der Platte lief es zu Beginn für die BSC Damen alles andere als rund.
Ganz im Gegenteil zum vergangenen Wochenende wurde in den ersten 8 Minuten
nur 1 Tor geworfen und somit zückte Trainer Mathias die erste Time Out
Karte und versuchte seine Spielerinnen wach zu rütteln. Der RSL konnte sich
weiter absetzen und die
(weiterlesen) ]]>
Am Samstag war es so weit – das erste Heimspielwochenende gegen Roter Stern
Leipzig. Im vorherigen Spiel verloren unsere 2.Herren leider ganz knapp
gegen den RSL.
Auf der Platte lief es zu Beginn für die BSC Damen alles andere als rund.
Ganz im Gegenteil zum vergangenen Wochenende wurde in den ersten 8 Minuten
nur 1 Tor geworfen und somit zückte Trainer Mathias die erste Time Out
Karte und versuchte seine Spielerinnen wach zu rütteln. Der RSL konnte sich
weiter absetzen und die Naunhoferinnen scheiterten an nicht verwerteten
Chancen. Es stand aber weiterhin fest: Das erste Heimspiel wollten die
Naunhoferinnen gewinnen. Durch eine konzentrierte und kollektive Abwehr und
mehr Biss im Angriff konnten die Damen in der 26. Minute auf 9:9
ausgleichen und anschließend sogar mit einem Tor Vorsprung in die
Halbzeitpause gehen.
Dieser knappe Vorsprung konnte quasi die gesamte 2. Halbzeit gehalten
werden. Dies hieß aber wiederum, dass in der Abwehr nicht nachgelassen
werden durfte und die Chancen im Angriff genutzt werden mussten. Erst in
den letzten 5 Minuten konnte sich mit insgesamt 4 Toren und einem
Endergebnis von 21:17 abgesetzt werden.
Die BSC Damen freuen sich sehr über ihren ersten Heimsieg und die
zahlreiche Unterstützung von der Tribüne. Glückwunsch auch an unsere
1.Männer, welche nach uns den 2.Heimsieg gegen die Männer des RSL feiern
konnten.
Es spielten: Stefanie Lommert (TH), Claudia Lochmann (3), Stephanie Engler
(3/2), Claudia Jeschke (3/2), Julia Kulcsar, Anne Habicht, Marlies Porath
(1), Claudia Szontkowski (5), Sarah Eichelbaum (2), Madeleine Hummel (4)
Unterstützt durch: Mathias Pfütze (A), Luisa Pfütze (B)
]]>
5497
TSG Schkeuditz – BSC Victoria Naunhof 24:28 (16:17) https://www.bsc-victoria.de/2022/tsg-schkeuditz-bsc-victoria-naunhof-2428-1617 Mon, 03 Oct 2022 12:33:18 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5494 Zum ersten Saisonspiel am Samstag, den 24.09.2022 waren die BSC Damen zu Gast bei den Damen der TSG Schkeuditz.

Das Spiel startete ausgeglichen. Die Abwehr der Naunhoferinnen stand gut, allerdings konnten die Schkeuditzer Damen einige Tore durch Konter erzielen. Mit einem Zwischenstand von 10:10 ging es in die erste Auszeit, nach welcher die Gegnerinnen mit 3 Toren in Führung gehen konnten. Allerdings konnten sich die BSC Damen in den verbleibenden Minuten wieder herankämpfen und sogar mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeitpause … (weiterlesen)

]]>
Zum ersten Saisonspiel am Samstag, den 24.09.2022 waren die BSC Damen zu Gast bei den Damen der TSG Schkeuditz.

Das Spiel startete ausgeglichen. Die Abwehr der Naunhoferinnen stand gut, allerdings konnten die Schkeuditzer Damen einige Tore durch Konter erzielen. Mit einem Zwischenstand von 10:10 ging es in die erste Auszeit, nach welcher die Gegnerinnen mit 3 Toren in Führung gehen konnten. Allerdings konnten sich die BSC Damen in den verbleibenden Minuten wieder herankämpfen und sogar mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeitpause gehen (16:17).

Zurück auf dem Spielfeld konnte die Führung weiter gehalten werden, auch wenn der Ball einige Male einfach nicht zwischen die gegnerischen Pfosten wollte. Deswegen hieß es: Ruhig spielen und nicht nachlassen. Die Mitte der gegnerischen Abwehr stand eng, sodass die Naunhoferinnen im Angriff akribisch die Lücken suchen mussten und nicht selten über die Kreis- und die Außenpositionen abschließen konnten. Fehler, die im Angriff und der Abwehr passierten, konnte unsere Hüterin Steffi wieder gut machen. So ließ sie in der zweiten Halbzeit beispielsweise nur einen von vier 7-Meter-Würfen ins Naunhofer Tor.

Insgesamt wurde viel von dem im Training Geübten umgesetzt. Als Belohnung hierfür konnten die Parthestädterinnen zwei Punkte mit nach Hause nehmen und gewannen das erste Saisonspiel mit 24:28.

Es spielten: Stefanie Lommert (TH), Claudia Lochmann (5), Claudia Jeschke (5/2), Anne Habicht (6), Melissa Mehnert (1), Marlies Porath, Claudia Szontkowski (2), Marie Sophie Kober (5/1), Madeleine Hummel (5)

Unterstützt durch: Nancy Franke-Asmus (A), Luisa Pfütze (B)

]]>
5494
Leichtathleten zeigen gute Leistungen beim Sportfest in Markkleeberg https://www.bsc-victoria.de/2022/leichtathleten-zeigen-gute-leistungen-beim-sportfest-in-markkleeberg Sun, 02 Oct 2022 08:49:56 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5491 Das Sportfest der TSG Markkleeberg stand nach zweijähriger Pause bei den Naunhofer Leichtathleten in diesem Jahr wieder im Wettkampfplan.

Am 10.09.2022 gingen acht BSC-Athleten im Camillo-Ugi Sportpark an den Start.

Zwei herausragende Mehrkampferfolge hatte der BSC Victoria in den jüngeren Altersklassen zu verzeichnen. Fiona Möckel (W9) siegte im Dreikampf mit 954 Punkten und hatte dabei sogar in allen drei Disziplinen (50m, Weitsprung, Ballweitwurf) jeweils die besten Leistungen in ihrer Altersklasse zu verzeichnen. Einen hervorragenden zweiten Platz im 26 Athletinnen umfassenden Starterfeld der … (weiterlesen)

]]>
Das Sportfest der TSG Markkleeberg stand nach zweijähriger Pause bei den Naunhofer Leichtathleten in diesem Jahr wieder im Wettkampfplan.

Am 10.09.2022 gingen acht BSC-Athleten im Camillo-Ugi Sportpark an den Start.

Zwei herausragende Mehrkampferfolge hatte der BSC Victoria in den jüngeren Altersklassen zu verzeichnen. Fiona Möckel (W9) siegte im Dreikampf mit 954 Punkten und hatte dabei sogar in allen drei Disziplinen (50m, Weitsprung, Ballweitwurf) jeweils die besten Leistungen in ihrer Altersklasse zu verzeichnen. Einen hervorragenden zweiten Platz im 26 Athletinnen umfassenden Starterfeld der W10 belegte Samira Köppchen im Dreikampf mit 1048 Punkten. Weitere Top-Ten-Platzierungen im Dreikampf gingen auf das Konto von Henri Richter (M7) und Milena Köppchen (W7), die beide Platz 7 belegten. Knapp hinter Milena belegte Greta Seifert (W7) Platz 8. In drei Disziplinen war Nina Kertscher in der Altersklasse U14 die Beste. Sie siegte im Weitsprung mit 4,63m und überquerte sowohl im 60m Sprint als auch im 60m Hürdenlauf als Erste die Ziellinie.

Bei den Mädchen der U12 hatte Matilda Seifert die schnellste Zeit im 60m Hürdenlauf zu verzeichnen und Paula Richter wurde Zweite im Weitsprung.

]]>
5491
Spielbericht 17.09.2022, Männer I https://www.bsc-victoria.de/2022/spielbericht-17-09-2022-maenner-i Wed, 21 Sep 2022 17:13:09 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5487 Last but not least! Das letzte Spiel des Heimspieltages bestritten die Naunhofer Männer I gegen die Männer des SV Leisnig 90. 

8 Feldspieler, 2 Torhüter und 1 Trainer – Anpfiff! 

Bereits in den ersten fünf Minuten konnten die Gastgeber zwei 7-Meter verwandeln. Immer wieder fielen Tore. Auf der Anzeigetafel wechselte die Führung permanent.  Leisnig – Ausgleich – Naunhof – Ausgleich,  Hin und Her. Beide Mannschaften wollten das Spiel für sich entscheiden. Zum Abpfiff der ersten Halbzeit stand es H 13:14 G. 

Nach (weiterlesen)

]]>
Last but not least! Das letzte Spiel des Heimspieltages bestritten die Naunhofer Männer I gegen die Männer des SV Leisnig 90. 

8 Feldspieler, 2 Torhüter und 1 Trainer – Anpfiff! 

Bereits in den ersten fünf Minuten konnten die Gastgeber zwei 7-Meter verwandeln. Immer wieder fielen Tore. Auf der Anzeigetafel wechselte die Führung permanent.  Leisnig – Ausgleich – Naunhof – Ausgleich,  Hin und Her. Beide Mannschaften wollten das Spiel für sich entscheiden. Zum Abpfiff der ersten Halbzeit stand es H 13:14 G. 

Nach einer 5-minütigen Pause ging es weiter. Bis etwa zur 40. Minute ging der Schlagabtausch weiter. Dann kam die Wendung. Einmal nicht aufgepasst und das Spielergebnis ändert sich plötzlich. Die Leisniger können sich 3-4 Tore Vorsprung verschaffen. Doch auch dieses Ergebnis stand nicht lange auf der Anzeigetafel. Wieder kämpfen sich die Naunhofer mit einer starken Leistung auf ein Tor ran. Die letzten 10 Minuten brachen an. Draußen war es bereits dunkel, nass und kalt. In der Halle blieb es spannend und ziemlich drückend warm. Ein Nachteil, wenn man als Letzter an einem Spieltag ran muss. Die Männer schwitzen und die Konzentration ließ durch mangelnden Sauerstoff sichtbar auf beiden Seiten nach. Leider ließ aber das Wetter das Durchlüften nicht zu. Die Gegner holten auf und sicherten sich ihren Auswärtssieg mit einem Endergebnis von H 29:34 G. 

 

Aufstellung:

A – Ruben Asmus

1 – Otto Wilfried, 69 – Patrik Möbius

2 – Tobias Gierke, 3 – Johannes Schulze, 8 – Maximilian Thierbach, 9 – Lukas Kulisch, 

14 – Leon Arand, 17 – Falko Mootz, 18 – Lucas Hanke, 90 – Patrick Franke

 

Top 2 Spieler: 

18 – Lucas Hanke (9 Tore)

8 – Maximilian Thierbach (8 Tore) 

 

Danke an alle, dass ihr da wart!

]]>
5487
Leichtathleten mit Mehrkampferfolgen und guten Einzelleistungen in Taucha https://www.bsc-victoria.de/2022/leichtathleten-mit-mehrkampferfolgen-und-guten-einzelleistungen-in-taucha Sun, 18 Sep 2022 12:18:17 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5481 Gleich am Wochenende, nach dem Beginn des neuen Schuljahres, starteten neun Naunhofer Athleten beim Schüler- und Jugendmeeting in Taucha. 

Mit Samira Köppchen (W10), Emil Rößler (M11) und Luise Möckel (W13) traten drei Athleten im Fünfkampf an. Nach Absolvierung der Disziplinen, 50m bzw. 75m Sprint, 60m Hürden, Weitsprung, Ballweitwurf und 800m hatten alle drei Naunhofer in ihren jeweiligen Altersklassen die höchste Punktzahl zu verzeichnen. Drei Mehrkampfsiege für den BSC Victoria sind ein großartiger Erfolg, auf den alle stolz sein können. Weiterhin schafften es (weiterlesen)

]]>
Gleich am Wochenende, nach dem Beginn des neuen Schuljahres, starteten neun Naunhofer Athleten beim Schüler- und Jugendmeeting in Taucha. 

Mit Samira Köppchen (W10), Emil Rößler (M11) und Luise Möckel (W13) traten drei Athleten im Fünfkampf an. Nach Absolvierung der Disziplinen, 50m bzw. 75m Sprint, 60m Hürden, Weitsprung, Ballweitwurf und 800m hatten alle drei Naunhofer in ihren jeweiligen Altersklassen die höchste Punktzahl zu verzeichnen. Drei Mehrkampfsiege für den BSC Victoria sind ein großartiger Erfolg, auf den alle stolz sein können. Weiterhin schafften es an diesem Wettkampftag in den Einzeldisziplinen noch die anderen sechs Athleten auf das Siegerpodest. Im Sprint über 100m siegte Georg Möckel in der Altersklasse MU20 in einer Zeit von 11,70s. Seinem Bruder Ruben Möckel gelang es, den 200m Sprint der Altersklasse MU18 in 24,17s für sich zu entscheiden. Eine Strecke, die er in Taucha erstmals absolvierte. Zweitschnellste über 50m in der WU12 war Matilda Seifert in 8,28s. Ebenfalls Platz 2 belegte Nina Kertscher (WU14) im Weitsprung mit 4,66m, über 75m war sie in 10,78s Drittschnellste des Tages. Über eine starke Wurfleistung und einen dritten Platz im Ballweitwurf konnte sich Paul Rößler (MU14) freuen, sein Ball landete mit 48,50m nahe an der 50m-Marke. Zwei dritte Plätze erkämpfte sich Fynn Wendisch (MU12), dies gelang ihm im Ballweitwurf und über 800m.

Somit durften alle angereisten neun Athleten des BSC Victoria an diesem Tag mindestens einmal das Podest besteigen und Urkunden für ihre erzielten Leistungen in Empfang nehmen. Ein gelungener Wettkampfstart im neuen Schuljahr.

]]>
5481
https://www.bsc-victoria.de/2022/5473 Fri, 16 Sep 2022 17:39:52 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5473 Spielzusammenfassung Pokalspiel-Wochenende

Am Sonntag, den 11.09.2022 nahmen die Männer I sowie die Damen des BSC Victoria Naunhof e.V. an der Runde 1 des Bezirkspokals teil. 

Während die Männer I in Leipzig gegen die Männer von Roter Stern Leipzig II angetreten waren, standen die Damen, ebenfalls in Leipzig, den Damen von TuS Leipzig-Mockau II gegenüber. 

Das Männerspiel begann sehr eindeutig für die Naunhofer, denn bis zur Minute 12:41 konnten die Leipziger kein Feldtor erzielen. Die Männer des BSC warfen ein Tor nach dem (weiterlesen)

]]>
Spielzusammenfassung Pokalspiel-Wochenende

Am Sonntag, den 11.09.2022 nahmen die Männer I sowie die Damen des BSC Victoria Naunhof e.V. an der Runde 1 des Bezirkspokals teil. 

Während die Männer I in Leipzig gegen die Männer von Roter Stern Leipzig II angetreten waren, standen die Damen, ebenfalls in Leipzig, den Damen von TuS Leipzig-Mockau II gegenüber. 

Das Männerspiel begann sehr eindeutig für die Naunhofer, denn bis zur Minute 12:41 konnten die Leipziger kein Feldtor erzielen. Die Männer des BSC warfen ein Tor nach dem anderen, stellten eine sehr stabile Abwehr, waren schnell und stark im Angriff. Das genaue Gegenteil zu den Gegnern von Roter Stern Leipzig II. In der Halbzeitpause stand es H 5:15 G. Auch in der zweiten Hälfte hielten die Naunhofer ihre Torbilanz konstant bei. Spielzüge und Kombis konnten ohne Probleme durchgeführt werden. Die Leipziger hatten keine Chance. Insgesamt haben sie in der zweiten Hälfte sechs Bälle im Tor des BSC versenkt und davon waren zwei Tore sehr unglücklich vom Naunhofer Tormann selbst reingelegt. Mit einem überragenden Ergebnis von H 11:42 G spielten sich die Männer I nicht nur in die Herzen ihrer Fans, sondern natürlich auch in Runde 2 des Bezirkspokals.

Lucas Hanke, Mathias Pfütze und Adrian Krzyzowski warfen je 8 Tore. Kurz danach kommt Martin Porsch mit 7 Toren. Sowie Lukas Kulisch mit 4 Toren, Leon Arand und Paul Meinel mit je 3 Toren, sowie Florian Körnich mit 1 Tor. Ebenfalls eine überragende Leistung zeigte unser Tormann Patrik Möbius mit einer Parade nach der anderen. Trainer Ruben Asmus coachte die Jungs während des Spielverlaufs von der Trainerbank aus und Karsten Hanke gab Tipps von den Zuschauerrängen. Alles in allem ein rundes Spiel!

Herzlichen Glückwunsch! 

 

Die Damen hingegen hatten leider nicht ganz so viel Glück.

Obwohl es am Anfang für die Naunhofer sehr gut aussah und hier ein Ball nach dem anderen ins gegnerische Tor flog, kam es in Minute 22:39 dann zum Ausgleich der Mockauer Damen. Bis zur Halbzeitpause wechselte die Führung hin und her. Mit einem Tor hinten (H 17: 16) starteten die Damen des BSC in die zweite Hälfte. Genauso stark, wie auch schon in Hälfte eins, verteidigten die Naunhofer Damen ihr Tor. Durch kaum Auswechselspieler auf der Bank ließ in Minute 45 dann sicherlich auch etwas die Kraft nach. In der letzten viertel Stunde warfen sie noch 5 Tore. Leider reichte dies nicht mehr aus, um in Führung zu gehen. Zum Schlusspfiff stand es H 34:28 G. 

Folgende Spielerinnen & Trainer waren am Start: 

Claudia Lochmann (9 Tore), Claudia Szontkowski (6 Tore), Claudia Jeschke (5 Tore), Madeleine Hummel (5 Tore), Josephine Weber (2 Tore), Anne Habicht (1 Tor), Marlies Porath, Katrin Balzer, Stefanie Lommert, Mathias Pfütze (A) und Luisa Pfütze (B)

]]>
5473
Abteilung Handball – Saisonstart 2022/2023 https://www.bsc-victoria.de/2022/abteilung-handball-saisonstart-2022-2023 Sun, 11 Sep 2022 18:15:57 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5464 Bevor wir nach einer knapp zweimonatigen Sommerpause in die neue Saison starten, finden am Wochenende vom 10.09.2022 – 11.09.2022 die ersten Pokalspiele statt. Das erste Heimspiel der neuen Saison wird am Samstag, den 17.09.2022 ab 12:30 Uhr in der Sporthalle der Oberschule Naunhof stattfinden. Wir hoffen auf eine volle Halle mit vielen Handball-Begeisterten.

Für die neue Saison haben sich alle Mannschaften wieder individuelle Ziele gesetzt. 

Im Kinder- und Jugendbereich können wir mit Stolz verkünden, dass wir mit einer gemischten E-Jugend, einer weiblichen (weiterlesen)

]]>
Bevor wir nach einer knapp zweimonatigen Sommerpause in die neue Saison starten, finden am Wochenende vom 10.09.2022 – 11.09.2022 die ersten Pokalspiele statt. Das erste Heimspiel der neuen Saison wird am Samstag, den 17.09.2022 ab 12:30 Uhr in der Sporthalle der Oberschule Naunhof stattfinden. Wir hoffen auf eine volle Halle mit vielen Handball-Begeisterten.

Für die neue Saison haben sich alle Mannschaften wieder individuelle Ziele gesetzt. 

Im Kinder- und Jugendbereich können wir mit Stolz verkünden, dass wir mit einer gemischten E-Jugend, einer weiblichen und männlichen C-Jugend, sowie einer weiblichen und männlichen B-Jugend an den Start gehen. Für die darauffolgende Saison hoffen wir auf Nachwuchs, sodass wir wieder eine gemischte D-Jugend und eine weibliche und männliche A-Jugend melden können. Hier noch einmal der Aufruf an alle Kinder- und Jugendlichen, die noch nach einem richtig coolen Hobby suchen! 

Im Erwachsenenbereich gab es in der Saisonpause bei den Männern des Vereins einige interne Umstrukturierungen. Somit starten wir mit einer komplett neu gemischten  Männermannschaft (Männer II) in der Kreisklasse, die erst einmal Spielerfahrungen sammeln wollen oder eben einfach aus Spaß an der Freude Handball spielen möchten.

Die Damen starten in der Bezirksliga und die Männer I in der Bezirksklasse. Auch im Erwachsenenbereich freuen wir uns immer über Neuzugänge! 

Wir wünschen allen Spielern und Trainern eine erfolgreiche Saison 2022/2023 und vor allem viel Spaß! 

]]>
5464
Samira Köppchen und Nina Kertscher erkämpfen Regionalmeistertitel für den BSC VICTORIA https://www.bsc-victoria.de/2022/samira-koeppchen-und-nina-kertscher-erkaempfen-regionalmeistertitel-fuer-den-bsc-victoria Fri, 26 Aug 2022 15:57:47 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5454 Am ersten Ferienwochenende fanden in Eilenburg die Regionalmeisterschaften in den Einzeldisziplinen für die Altersklassen 10-13 statt. Krankheitsbedingt schrumpfte der Kreis der BSC-Athleten leider kurzfristig von sechs auf nur zwei Starter. Somit waren 

Samira Köppchen (W10) und Nina Kertscher (W13) die einzigen Athletinnen, die den 

BSC VICTORIA Naunhof in Eilenburg vertreten haben.

Mit Starts in 6 Einzeldisziplinen hatte Samira das umfangreichste Wettkampfprogramm an diesem Tag. Nach ihrem 50m Vorlauf in 8,40s mit der acht schnellsten Vorlaufzeit stand der Ballweitwurf auf dem Programm. Mit (weiterlesen)

]]>
Am ersten Ferienwochenende fanden in Eilenburg die Regionalmeisterschaften in den Einzeldisziplinen für die Altersklassen 10-13 statt. Krankheitsbedingt schrumpfte der Kreis der BSC-Athleten leider kurzfristig von sechs auf nur zwei Starter. Somit waren 

Samira Köppchen (W10) und Nina Kertscher (W13) die einzigen Athletinnen, die den 

BSC VICTORIA Naunhof in Eilenburg vertreten haben.

Mit Starts in 6 Einzeldisziplinen hatte Samira das umfangreichste Wettkampfprogramm an diesem Tag. Nach ihrem 50m Vorlauf in 8,40s mit der acht schnellsten Vorlaufzeit stand der Ballweitwurf auf dem Programm. Mit einer großartigen Steigerung auf 31m holte Samira in dieser Disziplin ihre erste Medaille und belegte Platz 3. 

In der Altersklasse U12 wurde bei dieser Meisterschaft der Weitsprung als Additions-Weitsprung ausgeführt. Konkret mussten die Athleten zwei Sprünge mit dem rechten und zwei Sprünge mit dem linken Bein absolvieren, wobei für die Wertung die beste rechte und die beste linke Weite zusammenaddiert wurden. Samira kam dabei zugute, dass sie sowohl mit dem rechten als auch mit dem linken Bein nahezu die gleichen Weiten springen konnte. Nur knapp verfehlte sie hier die Bronzemedaille und wurde, wie im 60m Hürden Finale in 12,17s und über 800m in 3:03,03 min, auch im Weitsprungwettbewerb Vierte. 

Im Hochsprung wuchs Samira über sich hinaus. Mit einem Sprung über 1,15m im zweiten Versuch sicherte sie sich den Regionalmeistertitel. Ein Erfolg, mit dem im Vorfeld sicher keiner gerechnet hatte, zumal die Trainingsbedingungen auf dem Schloßturmplatz kein spezielles Hochsprungtraining zur Vorbereitung ermöglichte. 

Den zweiten Regionalmeistertitel für den Verein holte Nina Kertscher im Weitsprung, mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 4,80m im letzten Versuch. Über 60m Hürden in 10,70s und im 800m Lauf in 2:45,56 min erkämpfte sie Silber. Zu ihren drei Medaillen ergänzte noch ein 5. Platz im 75m Sprint die stolze Bilanz des langen Wettkampftages.

Verdient dürfen die Naunhofer Leichtathleten nun erstmal die Sommerferien genießen, bevor an den ersten drei Septemberwochenenden wieder Wettkämpfe in Taucha, Markkleeberg und Regis-Breitingen anstehen.

]]>
5454
Abschlussbericht – Handball-Saison 2021/2022 https://www.bsc-victoria.de/2022/abschlussbericht-handball-saison-2021-2022 Wed, 20 Jul 2022 08:57:32 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5441 Wieder einmal ist eine Handball-Saison vorüber. Durch Corona war es angedacht die Mannschaften pro Liga / Altersklasse je einmal gegen jeden Gegner antreten zu lassen. Leider kam es durch die Pandemie noch viel zu oft, zu absagen oder mehrfachen Verschiebungen der Spiele. Trotz allem, haben alle Handballerinnen und Handballer ihr Bestes gegeben und die Spiele, die sie spielen durften genossen. Hier einmal alle Highlights der letzten Saison inkl. Platzierungen und besten Torschützen zusammengefasst: 

 

gemischte Jugend D (Staffel 3)

Platz 3 von (weiterlesen)

]]>
Wieder einmal ist eine Handball-Saison vorüber. Durch Corona war es angedacht die Mannschaften pro Liga / Altersklasse je einmal gegen jeden Gegner antreten zu lassen. Leider kam es durch die Pandemie noch viel zu oft, zu absagen oder mehrfachen Verschiebungen der Spiele. Trotz allem, haben alle Handballerinnen und Handballer ihr Bestes gegeben und die Spiele, die sie spielen durften genossen. Hier einmal alle Highlights der letzten Saison inkl. Platzierungen und besten Torschützen zusammengefasst: 

 

gemischte Jugend D (Staffel 3)

Platz 3 von 7

Lilly A. = 40 Tore (Platz 4 in der Liga-Gesamtwertung)

Felix M. = 27 Tore (Platz 7 in der Liga-Gesamtwertung)

 

männliche Jugend C (Staffel 1)

Platz 2 von 6 

Lukas K. = 53 Tore (Platz 1 in der Liga-Gesamtwertung)

Nico D. = 31 Tore (Platz 5 in der Liga-Gesamtwertung)

 

weibliche Jugend B (Staffel 2)

Platz 5 von 6

Antonia P. = 21 Tore (Platz 8 in der Liga-Gesamtwertung)

Antonia C. = 12 Tore (Platz 17 in der Liga-Gesamtwertung)

 

Damen (Bezirksliga)

Platz 8 von 11

Nancy Franke Asmus = 40 Tore (Platz 8 in der Liga-Gesamtwertung)

Luisa Pfütze = 36 Tore (Platz 12 in der Liga-Gesamtwertung) 

 

Männer I (Bezirksklasse) 

Platz 8 von 11

Adrian Krzyzowski = 39 Tore (Platz 17 in der Liga-Gesamtwertung)

Patrick Franke = 37 Tore (Platz 22 in der Liga-Gesamtwertung)

 

Männer II (Kreisliga)

Platz 7 von 12

Lucas Hanke = 103 Tore (Platz 1 in der Liga-Gesamtwertung)

Markus Steinert = 47 Tore (Platz 10 in der Liga-Gesamtwertung)

Saison-Highlights:

Lucas Hanke bestand Ende 2021 seine Trainerlizenz C und übernahm in der Saison 2021/2022 die weibliche Jugend B im Verein. Er ist nicht nur bester Torschütze in der Kreisliga der Männer II, sondern auch mit Abstand der beste Torschütze beim 

BSC Victoria Naunhof e.V. In der Liga-Gesamtwertung hat Lucas ganze 38 Tore mehr gemacht, als Platz 2. Eine Großartige Leistung! 

 

Mathias (Männer) und Luisa Pfütze (Damen) feierten ihren Einzug ins Eigenheim und verkündeten Anfang des Jahres, Luisa´s Schwangerschaft. Herzlichen Glückwunsch an euch beide! 

 

Florian Körnich (Männer) feierte in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag. 

 

Wir wünschen allen eine entspannte Sommerpause und eine erfolgreiche Saisonvorbereitung.

]]>
5441
Drei BSC-Leichtathleten bei Landesmeisterschaften der U14 und U18/U20 am Start https://www.bsc-victoria.de/2022/drei-bsc-leichtathleten-bei-landesmeisterschaften-der-u14-und-u18-u20-am-start Wed, 20 Jul 2022 08:52:54 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5439 Als Saisonhöhepunkt standen für die Naunhofer Leichtathleten Nina Kertscher und die Brüder Ruben und Georg Möckel am letzten Juniwochenende die Landesmeisterschaften auf dem Wettkampfprogramm.

Am Sonnabend wurde auf der Leipziger Nordanlage in den Altersklassen U18 und U20 um Medaillen und Platzierungen in den Einzeldisziplinen gekämpft.

Ruben Möckel startete über 100m in der MU18 und verbesserte im Vorlauf seine persönliche Bestzeit von 11,90s auf 11,64s und qualifizierte sich mit der sechstschnellsten Vorlaufzeit des Starterfeldes für den Endlauf. Hochmotiviert ging er in den Endlauf, (weiterlesen)

]]>
Als Saisonhöhepunkt standen für die Naunhofer Leichtathleten Nina Kertscher und die Brüder Ruben und Georg Möckel am letzten Juniwochenende die Landesmeisterschaften auf dem Wettkampfprogramm.

Am Sonnabend wurde auf der Leipziger Nordanlage in den Altersklassen U18 und U20 um Medaillen und Platzierungen in den Einzeldisziplinen gekämpft.

Ruben Möckel startete über 100m in der MU18 und verbesserte im Vorlauf seine persönliche Bestzeit von 11,90s auf 11,64s und qualifizierte sich mit der sechstschnellsten Vorlaufzeit des Starterfeldes für den Endlauf. Hochmotiviert ging er in den Endlauf, um sich mit den Schnellsten des Landes direkt zu messen. Leider passierte ihm, was auch schon internationalen Topathleten wie Usain Bolt passiert ist, ein Fehlstart im Endlauf und damit die Disqualifikation. Eine harte Erfahrung im Leben eines Leichtathleten. Auch wenn für einen Sportler in diesem Moment erstmal eine Welt zusammenzubrechen scheint, gilt es diese Erfahrung mental zu verarbeiten, um dann wieder gestärkt in die nächsten Wettkämpfe gehen zu können. Dies gelang Ruben schon am darauffolgenden Dienstag beim Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“, wo er in 11,81s die viertschnellste Zeit seiner Wettkampfklasse über 100m erreichte.

Georg Möckel bleib im 100m Vorlauf der MU20 in 11,42s nur vier Hundertstel über seiner Bestzeit und qualifizierte sich mit der drittschnellsten Vorlaufzeit für den Endlauf. Aufgrund dessen, dass der Wettkampf als offene Landesmeisterschaft ausgetragen wurde, waren auch Athleten anderer Bundesländer startberechtigt und gingen in die reguläre Wertung ein. Bei diesem 100m Finale gewann ein Athlet aus Sachsen-Anhalt und wurde sächsischer Landesmeister, etwas kurios, aber regelkonform. Georg kam im Endlauf als Vierter ins Ziel und verpasste somit als drittschnellster Sachse leider knapp eine Medaille.

Am Sonntag fanden dann die Landesmeisterschaften der U14 in Dresden statt. Einzige Starterin des Vereins war Nina Kertscher in der Altersklasse W13. In ihrer ersten Disziplin des Tages, den 60m Hürden, lief Nina schnelle 10,50s, die aber leider nicht ganz für das Finale reichten. Umso größer war dann die Freude, als sie im Weitsprung den Endkampf der besten acht Athleten erreichte und sich im Endkampf auf eine persönliche Bestweite von 4,61m steigerte, mit der sie Platz 7 belegte. In ihrer dritten Meisterschaftsdisziplin gelang ihr ebenfalls eine großartige Steigerung. Über 75m lief sie im Vorlauf in 10,41s eine neue persönliche Bestzeit und qualifizierte sich mit dieser Zeit für den Endlauf. Im Finale hatte sie die nötige Lockerheit und konnte sich nochmals steigern. Sie lief nochmals 13 Hundertstel schneller, sodass ihre Bestzeit nunmehr bei 10,28s liegt, die ebenfalls Platz 7 bedeuteten.

]]>
5439
BSC-Leichtathleten schnell unterwegs bei Sprintcup-Vorrunde https://www.bsc-victoria.de/2022/bsc-leichtathleten-schnell-unterwegs-bei-sprintcup-vorrunde Wed, 20 Jul 2022 08:51:18 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5432 Auch in diesem Jahr wurde am 17.6. in Grimma die Vorrunde des LVS-Sprintcups ausgetragen, bei der die jungen Sprinter der Altersklassen 8-11 ihre Schnelligkeit auf 20m fliegend und 50m testen konnten. 

Mit Phil Seifert, Fynn Wendisch, Matilda Seifert, Samira Köppchen und Paula Richter hatte der BSC VICTORIA Naunhof diesmal fünf Athleten am Start. Dabei gab es durch Matilda Seifert und Samira Köppchen in der Altersklasse W10 einen Doppelerfolg mit den Plätzen 1 und 2 zu verzeichnen. Beide qualifizierten sich für das Landesfinale, (weiterlesen)

]]>
Auch in diesem Jahr wurde am 17.6. in Grimma die Vorrunde des LVS-Sprintcups ausgetragen, bei der die jungen Sprinter der Altersklassen 8-11 ihre Schnelligkeit auf 20m fliegend und 50m testen konnten. 

Mit Phil Seifert, Fynn Wendisch, Matilda Seifert, Samira Köppchen und Paula Richter hatte der BSC VICTORIA Naunhof diesmal fünf Athleten am Start. Dabei gab es durch Matilda Seifert und Samira Köppchen in der Altersklasse W10 einen Doppelerfolg mit den Plätzen 1 und 2 zu verzeichnen. Beide qualifizierten sich für das Landesfinale, das im November in der Leichtathletikhalle in Chemnitz ausgetragen wird. 

Phil Seifert (M9) und Paula Richter (W11) durften ebenfalls das Siegerpodest besteigen, sie belegten die Plätze 2 und 3 und Fynn Wendisch (M10) wurde Vierter.

 

]]>
5432
Handballfieber bei 30 Grad – die „Roten Füchse“ in Taucha https://www.bsc-victoria.de/2022/handballfieber-bei-30-grad-die-roten-fuechse-in-taucha Wed, 29 Jun 2022 19:17:52 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5422 Am Sonntag, den 26.06.2022, hieß es für 11 ‚‚Rote Füchse‘‘ auf nach Taucha zum ersten Handballturnier als neu besetzte E-Jugend.
Auch wenn die Kids jünger als die der anderen 5 Mannschaften waren und bei Weitem nicht so viel Spielpraxis aufweisen konnten, sahen die Trainer Christian Schneider und Markus Steinert den 1. Tauchaer Junior-Cup als gute Gelegenheit, das im wöchentlichen Training Erlernte am echten Gegner umzusetzen. Es wurde pro Spiel 2x 10 Minuten lang alles gegeben. Temperaturen von über 30°C haben es dabei
(weiterlesen) ]]>
Am Sonntag, den 26.06.2022, hieß es für 11 ‚‚Rote Füchse‘‘ auf nach Taucha zum ersten Handballturnier als neu besetzte E-Jugend.
Auch wenn die Kids jünger als die der anderen 5 Mannschaften waren und bei Weitem nicht so viel Spielpraxis aufweisen konnten, sahen die Trainer Christian Schneider und Markus Steinert den 1. Tauchaer Junior-Cup als gute Gelegenheit, das im wöchentlichen Training Erlernte am echten Gegner umzusetzen. Es wurde pro Spiel 2x 10 Minuten lang alles gegeben. Temperaturen von über 30°C haben es dabei nicht leichter gemacht.
Obwohl jede Menge Tore des Gegners fielen und das gezielte Passen vor allem auch durch die körperliche Überlegenheit der anderen Mannschaften alles andere als leicht gewesen ist, haben ‚‚Die Roten Füchse‘‘ bis zum Schluss gekämpft und versucht, so viele gegnerische Tore wie möglich abzuwehren. Im ersten Spiel gegen MoGoNo Leipzig – übrigens Gewinner des Cups – konnte sich Simon Stein erfolgreich durchsetzen und schließlich das Erste Tor für den BSC Victoria Naunhof werfen. Später fiel noch ein Eigentor zu unseren Gunsten, so dass ‚‚Die Roten Füchse‘‘ das Turnier mit zwei Toren beendeten und auf dem sechsten Platz landeten.
Mit Urkunde in der Hand und um einige Erfahrungen reicher sind die Kids schließlich erschöpft aber zufrieden nach Hause gefahren. Die Organisatoren der 1. Tauchaer Junior-Cups haben bereits verkündet, dass auch im nächsten Jahr das Turnier wieder für all diejenigen stattfinden soll, die Spaß am Handball haben. ‚‚Die Roten Füchse‘‘ werden natürlich wieder mit dabei sein.
Bericht von: Susann Stein und Christian Schneider
]]>
5422
Erfolgreiche Schwimmer bei den Kinder-und Jugendspielen des KSB https://www.bsc-victoria.de/2022/erfolgreiche-schwimmer-bei-den-kinder-und-jugendspielen-des-ksb Mon, 27 Jun 2022 06:16:17 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5418 Am 25.6. lautete das Motto in Borna: Sport ist unsere Sache. Mit 14 Wettkämpfern in den AK 6 – 14 fuhren die Abteilung Schwimmen zum KJS Wettkampf am 25.6. nach Borna. Es regnete regelrecht die Medaillen, mit 21 Gold-, Silber – und Bronzemedaillen fuhren wir überglücklich wieder nach Hause. Unsere Schwimmerinnen und Schwimmer erkämpften sich gegen starke Konkurrenz aus Borna und Altenburg die Plätze 1-5. Das war Spannung pur. Die Jüngsten sammelten erste Wettkampf-Erfahrungen, konnten staunen über die Älteren und deren fortgeschrittene (weiterlesen)

]]>
Am 25.6. lautete das Motto in Borna: Sport ist unsere Sache. Mit 14 Wettkämpfern in den AK 6 – 14 fuhren die Abteilung Schwimmen zum KJS Wettkampf am 25.6. nach Borna. Es regnete regelrecht die Medaillen, mit 21 Gold-, Silber – und Bronzemedaillen fuhren wir überglücklich wieder nach Hause. Unsere Schwimmerinnen und Schwimmer erkämpften sich gegen starke Konkurrenz aus Borna und Altenburg die Plätze 1-5. Das war Spannung pur. Die Jüngsten sammelten erste Wettkampf-Erfahrungen, konnten staunen über die Älteren und deren fortgeschrittene sehr gute Schwimmtechniken und haben sich neue eigene Ziele gesetzt. Wir gratulieren Allen nochmals auf diesem Wege und bedanken uns für den Fahrdienst der Eltern und Betreuer vor Ort.

 

]]>
5418
BSC-Leichtathleten erkämpfen 13 Medaillen in Einzeldisziplinen bei Kreiskinder- und Jugendspielen https://www.bsc-victoria.de/2022/bsc-leichtathleten-erkaempfen-13-medaillen-in-einzeldisziplinen-bei-kreiskinder-und-jugendspielen Fri, 24 Jun 2022 08:56:18 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5402 Bei den diesjährigen Kreiskinder- und Jugendspielen in den Einzeldisziplinen war der BSC Victoria Naunhof mit acht Leichtathleten am 10./11.06.2022 in Borna. Gern hätte sich die Abteilung Leichtathletik des BSC Victoria mehr wettkampfwillige Athleten aus den eigenen Reihen gewünscht, die sich auf Kreisebene mit Athleten aus über zehn weiteren Leichtathletikvereinen des Landkreises messen wollen.

Nichtsdestotrotz kann sich die Medaillenausbeute der acht Starter sehen lassen.

Jeweils fünf Gold- und Silbermedaillen sowie drei Bronzemedaillen erkämpften die Naunhofer Leichtathleten.

Davon wurden allein drei Kreismeistertitel im Sprint … (weiterlesen)

]]>
Bei den diesjährigen Kreiskinder- und Jugendspielen in den Einzeldisziplinen war der BSC Victoria Naunhof mit acht Leichtathleten am 10./11.06.2022 in Borna. Gern hätte sich die Abteilung Leichtathletik des BSC Victoria mehr wettkampfwillige Athleten aus den eigenen Reihen gewünscht, die sich auf Kreisebene mit Athleten aus über zehn weiteren Leichtathletikvereinen des Landkreises messen wollen.

Nichtsdestotrotz kann sich die Medaillenausbeute der acht Starter sehen lassen.

Jeweils fünf Gold- und Silbermedaillen sowie drei Bronzemedaillen erkämpften die Naunhofer Leichtathleten.

Davon wurden allein drei Kreismeistertitel im Sprint erzielt. Matilda Seifert (W10) siegte souverän mit neuer Bestzeit von 8,10s über 50m. Nina Kertscher (W13) holte den Titel über 75m und unterbot in 10,51s die geforderte Qualifikationsnorm für die Landesmeisterschaften. Georg Möckel (MU20) war in 11,58s Schnellster über 100m.

Die anderen beiden Titel gingen ebenfalls auf das Konto von Nina Kertscher, die sowohl im Weitsprung mit 4,49m als auch über 60m Hürden in 10,81s siegte. Ihre Medaillensammlung komplettierte sie mit einer Silbermedaille im Ballweitwurf mit geworfenen 37,00m.

Zwei weitere Silbermedaillen, über 60m Hürden und im Hochsprung, gingen an Matilda Seifert, so dass Matilda an diesem Wettkampfwochenende dreifache Medaillengewinnerin war.

Mit viel Kampfgeist auf den längeren Strecken erliefen sich außerdem Emil Rößler (M11) über 2000m in beachtlichen 7:55,47 min und Fynn Wendisch (M10) über 800m in 3:03,75 min Silber. Bereits am Tag zuvor lief Fynn über die 60m Hürden in 12,84s zu Bronze. Außerdem belegte er im Ballweitwurf mit einem Wurf nahe der 30m-Marke mit 29,50m Platz 5.

Ebenfalls ein sehr gutes Rennen über 800m absolvierte Samira Köppchen (W10), die sich für ihre Zeit von 3:13,32 min mit Bronze belohnte, nachdem sie zuvor nur einen Zentimeter an einem Medaillenplatz vorbei im Weitsprung mit 3,54m Vierte wurde. Im Ballweitwurf konnte Samira mit 21,50m Platz 6 erringen und in gelaufenen 8,63s über 50m fehlte ihr lediglich eine Hundertstel für die Endlaufqualifikation.

Elisa Seidel (W12) gelang mit 3,78m ein weiter Sprung in die Grube. Dafür durfte sie zur Siegerehrung die Bronzemedaille in Empfang nehmen. Über 75m reichte es nicht ganz für den Endlauf, in 11,91s wurde sie Neunte.

Knapp an einem Medaillenplatz vorbei, aber dennoch ein Klasserennen mit sehr guter Technik lief Philippa Häufele (W11) über 60m Hürden in 11,54s. Mit ihrer Vorlaufzeit von 8,12s über 50m qualifizierte sie sich für den Endlauf und wurde dort Siebente. Im Weitsprung verfehlte sie nur knapp den Endkampf der besten acht Athleten und belegte mit gesprungenen 3,65m Platz 9.

 

 

 

 

 

 

]]>
5402
Regionalmeisterschaft im Fünfkampf – Nina Kertscher erkämpft Bronze https://www.bsc-victoria.de/2022/regionalmeisterschaft-im-fuenfkampf-nina-kertscher-erkaempft-bronze Thu, 16 Jun 2022 07:39:23 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5388 Mit Matilda Seifert, Fynn Wendisch, Emil Rößler, Nina Kertscher und Luise Möckel stellten sich fünf Naunhofer Leichtathleten am 29.05.2022 bei den Regionalmeisterschaften im Fünfkampf in Grimma der großen Konkurrenz aus den Kreisen Leipzig, Nordsachsen und der Stadt Leipzig.

Im Altersbereich U12 und U14 sind dabei die Disziplinen Sprint, Hürdenlauf, Weitsprung, Ballwurf und 800 m zu absolvieren.

Matilda Seifert (W10) gelang es dabei in vier von fünf Disziplinen ihre Leistungen gegenüber dem Fünfkampf bei den Kreiskinder- und Jugendspielen zu verbessern und schaffte im (weiterlesen)

]]>
Mit Matilda Seifert, Fynn Wendisch, Emil Rößler, Nina Kertscher und Luise Möckel stellten sich fünf Naunhofer Leichtathleten am 29.05.2022 bei den Regionalmeisterschaften im Fünfkampf in Grimma der großen Konkurrenz aus den Kreisen Leipzig, Nordsachsen und der Stadt Leipzig.

Im Altersbereich U12 und U14 sind dabei die Disziplinen Sprint, Hürdenlauf, Weitsprung, Ballwurf und 800 m zu absolvieren.

Matilda Seifert (W10) gelang es dabei in vier von fünf Disziplinen ihre Leistungen gegenüber dem Fünfkampf bei den Kreiskinder- und Jugendspielen zu verbessern und schaffte im Fünfkampf mit 1652 Punkten eine neue persönliche Bestleistung. Damit belegte sie einen guten 11. Platz. Ein Ergebnis, dass sich sehen lassen kann, wenn man bedenkt, dass vor ihr nur Athletinnen von den Talentestützpunkten SC DHfK Leipzig e.V. und LC Eilenburger Land e.V. waren.

Auch Fynn Wendisch (M10) steigerte seine Punktzahl von Regis-Breitingen und schaffte mit 1373 Punkten 30 Punkte mehr als zwei Wochen zuvor und belegte ebenfalls Platz 11. Vor allem über 50m und 60m Hürden war seine Steigerung von z.T. über zwei Zehntelsekunden beachtlich.

Für Emil Rößler war es der erste Fünfkampf der Saison. Insbesondere im Ballweitwurf sammelte er viele Punkte. Mit 42,00m ließ er die Konkurrenz in dieser Fünfkampfdisziplin vier Meter hinter sich. Im abschließenden 800m Lauf lief er mit 2:44,32 min die drittschnellste Zeit der Konkurrenz. Am Ende standen 1786 Punkte auf seinem Konto und er belegte Platz 7. Damit fehlen Emil nur noch 14 Punkte bis zur Landeskadernorm, die er bei einem der nächsten Fünfkämpfe in Angriff nehmen möchte.

Die 13-jährigen BSC-Mädchen Nina Kertscher und Luise Möckel lieferten sich einen harten Kampf vor allem mit ihren Leipziger Trainingskameradinnen vom Stützpunkttraining beim SC DHfK. Beide konnten an diesem Tag ebenfalls ihre Punktzahlen von den Kreiskinder- und Jugendspielen überbieten. Luise steigerte sich im 75m Sprint und im 60m Hürdenlauf blieb sie mit 10,99s unter 11 Sekunden. Ihre Fünfkampfleistung von 2067 bedeuteten Platz 12 bei der Regionalmeisterschaft.

Nina dominierte an diesem Tag mit neuer persönlicher Bestleistung von 41,00m im Ballweitwurf die Konkurrenz. Die zweitbeste Leistung im Weitsprung mit 4,43m und viertbeste Zeit über 800m im Starterfeld brachten ordentlich Punkte. Am Ende des Fünfkampfes standen bei Nina 2327 Punkte im Protokoll. Damit belegte Nina Platz 3 und konnte bei der Siegerehrung voller Stolz die Bronzemedaille in Empfang nehmen.

]]>
5388
Verabschiedung mit großem Dank vom Präsidenten Prof. Peter Porsch https://www.bsc-victoria.de/2022/verabschiedung-mit-grossem-dank-vom-praesidenten-prof-peter-porsch Thu, 16 Jun 2022 07:17:36 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5369 Nach 9 Jahren verabschiedeten wir am Dienstag, den 14.6. zur Mitgliederversammlung feierlich und herzlich unseren Präsidenten Prof. Peter Porsch.

Er war einer derjenigen, die uns nach der Krise wieder aus der Asche empor gehoben hat. Er war ein stolzer und angesehener Botschafter unserer Veränderung und unserer neuen Stärken. Vielseitigkeit, Mut, viel Herz und Unerschütterlichkeit haben uns mit ihm an der Spitze bis heute wieder auf einen großartigen Kurs gebracht. Peter, wir danken dir dafür!

Somit stand eine Neuwahl des Vereinsvorstandes an und … (weiterlesen)

]]>
Nach 9 Jahren verabschiedeten wir am Dienstag, den 14.6. zur Mitgliederversammlung feierlich und herzlich unseren Präsidenten Prof. Peter Porsch.

Er war einer derjenigen, die uns nach der Krise wieder aus der Asche empor gehoben hat. Er war ein stolzer und angesehener Botschafter unserer Veränderung und unserer neuen Stärken. Vielseitigkeit, Mut, viel Herz und Unerschütterlichkeit haben uns mit ihm an der Spitze bis heute wieder auf einen großartigen Kurs gebracht. Peter, wir danken dir dafür!

Somit stand eine Neuwahl des Vereinsvorstandes an und es wurde nachgerutscht und mit frischem Blut aufgefüllt. Erster Vorstand und damit neuer Präsident vom BSC VICTORIA Naunhof e.V. ist nun Uwe Herrmann, Schatzmeister bleibt Martin Porsch. Erster Vizepräsident ist Sven Wagner geworden, bekannt aus der Abteilung Tatsu Kai. Und das Amt des zweiten Vizepräsidenten begleitet weiterhin Jens Nussbaum.

Es gab zur Mitgliederversammlung auch hinsichtlich unserer Entwicklung eine größere Neuigkeit. Wir konnten eine Rücklage zum Bau oder Kauf einer eigenen Sportstätte im höheren sechsstelligen Bereich bilden und befinden uns nun in Gesprächen und Planungen. Wir sehen also auch einem neuen Schwung und den damit kommenden Möglichkeiten freudig entgegen.

]]>
5369
Handballturnier männliche Jugend C  https://www.bsc-victoria.de/2022/handballturnier-maennliche-jugend-c Wed, 15 Jun 2022 18:25:23 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5364 Am Samstag, den 11.06.2022 fand das Jugendturnier der männlichen C-Jugend statt.

Insgesamt traten vier Mannschaften gegeneinander an: BSC Victoria Naunhof e.V., NHV Concordia Delitzsch, SG MoGoNo Leipzig und HSG Neudorf Döbeln. 

Eine Halbzeit dauerte 15 Minuten. Insgesamt fanden 4 Spiele statt. Gespielt wurde um die Tabellenplätze 1-4 der Saison 2021/2022.

Im ersten Spiel traten die Delitzscher Jungs gegen die Döbelner Jungs an. Dieses Spiel konnte Delitzsch für sich entscheiden. Im zweiten Spiel durften die Naunhofer gegen die Jungs von MoGoNo antreten. Dieses (weiterlesen)

]]>
Am Samstag, den 11.06.2022 fand das Jugendturnier der männlichen C-Jugend statt.

Insgesamt traten vier Mannschaften gegeneinander an: BSC Victoria Naunhof e.V., NHV Concordia Delitzsch, SG MoGoNo Leipzig und HSG Neudorf Döbeln. 

Eine Halbzeit dauerte 15 Minuten. Insgesamt fanden 4 Spiele statt. Gespielt wurde um die Tabellenplätze 1-4 der Saison 2021/2022.

Im ersten Spiel traten die Delitzscher Jungs gegen die Döbelner Jungs an. Dieses Spiel konnte Delitzsch für sich entscheiden. Im zweiten Spiel durften die Naunhofer gegen die Jungs von MoGoNo antreten. Dieses Spiel entschieden die Leipziger für sich. 

Somit spielten Döbeln und Naunhof um die Plätze 3 und 4, sowie Delitzsch und MoGoNo um die Plätze 1 und 2. In einem spannenden Match zwischen dem BSC Victoria Naunhof und dem HSG Neudorf Döbeln, welches 2x mit 7-Meter werfen in die Verlängerung ging, verlor Naunhof nur ganz knapp und erkämpfte sich somit den 4. Tabellenplatz. 

Das Spiel um Platz 1 entschied sich relativ klar, direkt am Anfang, für den NHV Concordia Delitzsch. 

Hier nochmal alle Platzierungen im Überblick: 

1. Platz = NHV Concordia Delitzsch 

2. Platz = SG MoGoNo Leipzig

3. Platz = HSG Neudorf Döbeln 

4. Platz = BSC Victoria Naunhof e.V.

Glückwunsch an alle Spieler zu einer tollen Saison 2021/2022. Alle Mannschaften haben ihr Bestes gegeben. Vielen Dank an alle Turnier Verantwortlichen.

 

Bericht von: Lisa-Marie Linneck

]]>
5364
Kreiskinder- und Jugendspiele – BSC Leichtathleten zeigen Vielseitigkeit im Mehrkampf https://www.bsc-victoria.de/2022/kreiskinder-und-jugendspiele-bsc-leichtathleten-zeigen-vielseitigkeit-im-mehrkampf Wed, 01 Jun 2022 12:23:09 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5349 Am Freitag, den 13.05. machten sich 5 Leichtathleten des BSC Victoria Naunhof nach einer anstrengenden Schulwoche am Nachmittag auf den Weg nach Regis-Breitingen, um dort im Fünfkampf bei den Kreiskinder- und Jugendspielen anzutreten.

Für Matilda Seifert (W10), Fynn Wendisch (M10) und Annika Weidmüller (W11) war es der erste Fünfkampf überhaupt, dem sie sich stellten.

Vor allem die 60m Hürden waren innerhalb des Fünfkampfes für die drei Athleten eine Disziplin, die sie noch nie zuvor im Wettkampf gelaufen waren. Umso erfreulicher, dass alle … (weiterlesen)

]]>
Am Freitag, den 13.05. machten sich 5 Leichtathleten des BSC Victoria Naunhof nach einer anstrengenden Schulwoche am Nachmittag auf den Weg nach Regis-Breitingen, um dort im Fünfkampf bei den Kreiskinder- und Jugendspielen anzutreten.

Für Matilda Seifert (W10), Fynn Wendisch (M10) und Annika Weidmüller (W11) war es der erste Fünfkampf überhaupt, dem sie sich stellten.

Vor allem die 60m Hürden waren innerhalb des Fünfkampfes für die drei Athleten eine Disziplin, die sie noch nie zuvor im Wettkampf gelaufen waren. Umso erfreulicher, dass alle gut und sturzfrei durch den Hürdenwald kamen. Aber auch in den anderen Disziplinen kämpften alle in den teilweise großen Starterfeldern der Altersklassen 10 und 11 ehrgeizig um jeden Punkt.

Wie schon im Hürdenlauf hatte Matilda auch im 50m Sprint, Weitsprung und Ballweitwurf das drittbeste Ergebnis unter den Starterinnen ihrer Altersklasse zu verzeichnen. Auch wenn es schwerfiel, kämpfte Matilda im abschließenden 800m Lauf nochmal bis zur Ziellinie und belegte am Ende des langen Tages mit 1631 Punkten Platz 4 der Konkurrenz, der keineswegs als undankbar anzusehen ist.

Fynn Wendisch konnte sich am Ende über die Urkunde für Platz 6 mit 1343 Punkten freuen, besonders stark sind dabei die viertbeste Zeit über 60m Hürden und fünftbeste Zeit über 800m im Starterfeld einzuschätzen.

Annika Weidmüller hatte in der Altersklasse W11 das größte Teilnehmerfeld zu verzeichnen und kämpfte sich gut durch alle 5 Disziplinen und ging die abschließenden 800m sehr mutig an. Mit 1729 Punkten und Platz 12 konnte auch sie mit ihrem Wettkampfergebnis zufrieden sein.

Unsere routinierteren Wettkämpferinnen Nina Kertscher und Luise Möckel kämpften der W13 nahezu konkurrenzlos. Bei den beiden ging es vor allem darum zu sehen, auf welchem Leistungsstand sie zwei Wochen vor der Regionalmeisterschaft sind. Für Luise war es innerhalb des Fünfkampfes zugleich der erste Lauf über die neue Hürdenhöhe von 0,76cm, den sie auf Anhieb im Dreierrhythmus absolvierte. Nina gelang es sogar im ersten Anlauf die Landeskadernorm im Mehrkampf von 2250 Punkten zu knacken. Sie siegte mit 2296 Punkten vor Luise mit 2067 Punkten.

Einen Tag danach kämpften die jüngeren Athleten im Altersbereich U10 in Regis-Breitingen um die Medaillen im Dreikampf. Für den BSC VICTORIA Naunhof gingen Greta Seifert (W7), Frida Porsch (W8) und Edgar Wagner (M8) an den Start.

Erste Wettkampferfahrungen sammelte dabei Frida Porsch. Für sie war es als Leichtathletikneuling gleichzeitig ihr Wettkampfdebut, wo sie in den Dreikampfdisziplinen 50m Sprint, Weitsprung und Ballweitwurf erstmals gegen andere Athletinnen ihrer Altersklasse antrat und den Dreikampf mit 395 Punkten beendete.

Edgar Wagner konnte sich in seinem zweiten Dreikampf deutlich verbessern. Er schaffte insgesamt 335 Punkte und damit über 100 Punkte mehr als zur Schülergala zwei Wochen zuvor. Vor allem über seine Steigerung auf 17,50 m im Ballweitwurf kann er stolz sein.

Auch Greta Seifert gelang eine Steigerung von über 100 Punkten im Dreikampf innerhalb von zwei Wochen. In allen drei Disziplinen konnte sie sich im Vergleich zu ihrem ersten Wettkampf steigern und erzielte sowohl im Ballweitwurf als auch im Weitsprung das beste Ergebnis ihrer Altersklasse. Mit insgesamt 603 Punkten gelang ihr der Sprung aufs oberste Treppchen und sie konnte sich als beste Mehrkämpferin des Landkreises über die Goldmedaille freuen.

 

 

 

 

 

 

 

 

]]>
5349
Sand unter den BSC Füßen – Sachsenbeach 2022 https://www.bsc-victoria.de/2022/sand-unter-den-bsc-fuessen-sachsenbeach-2022 Wed, 01 Jun 2022 12:14:19 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5350 Die Volleyballer des BSC Victoria Naunhof haben am 11.05. bei der ProTour der Männer und zwei Tage später beim Flutlicht FunMixed ( 3 Männer 1 Frau) des Sachsenbeach in Leipzig teilgenommen. Beide Teams konnten mehrere Spiele gewinnen, es ging aber wie immer bei uns, vor Allem um den Spaß. Der Sachsenbeach fand zur 13. Ausgabe wieder auf dem Leipziger Augustusplatz auf sechs professionellen Beachcourts statt.

(weiterlesen)

]]>
Die Volleyballer des BSC Victoria Naunhof haben am 11.05. bei der ProTour der Männer und zwei Tage später beim Flutlicht FunMixed ( 3 Männer 1 Frau) des Sachsenbeach in Leipzig teilgenommen. Beide Teams konnten mehrere Spiele gewinnen, es ging aber wie immer bei uns, vor Allem um den Spaß. Der Sachsenbeach fand zur 13. Ausgabe wieder auf dem Leipziger Augustusplatz auf sechs professionellen Beachcourts statt.

]]>
5350
Ausgeweitetes Angebot des BSC Victoria Naunhof in Kooperation mit MediKuss https://www.bsc-victoria.de/2022/ausgeweitetes-angebot-des-bsc-victoria-naunhof-in-kooperation-mit-medikuss Wed, 18 May 2022 06:27:41 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5343 Künftig bieten wir Boule / Boccia sowie therapeutisches Bogenschießen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene durch die Entwicklung in der Abteilung Gesundheits- und Rehabilitationssport an. Bis auf wenige Ausnahmen finden diese Angebote in Köhra statt, um die Nutzung der städtischen Räumlichkeiten auf ein Minimum zu beschränken und die erhöhten Mietkosten so gering wie möglich zu halten. Wir geben unser Bestes, unsere Beiträge weiterhin so niedrig, wie möglich zu halten und dadurch sportliche Angebote für die Gesundheit aller Bürger zu bieten.

(weiterlesen)

]]>
Künftig bieten wir Boule / Boccia sowie therapeutisches Bogenschießen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene durch die Entwicklung in der Abteilung Gesundheits- und Rehabilitationssport an. Bis auf wenige Ausnahmen finden diese Angebote in Köhra statt, um die Nutzung der städtischen Räumlichkeiten auf ein Minimum zu beschränken und die erhöhten Mietkosten so gering wie möglich zu halten. Wir geben unser Bestes, unsere Beiträge weiterhin so niedrig, wie möglich zu halten und dadurch sportliche Angebote für die Gesundheit aller Bürger zu bieten.

]]>
5343
BSC-Leichtathleten starten in die Wettkampfsaison: Erfolgreiche Schülergala und Staffelteamgeist bei der Regionalmeisterschaft https://www.bsc-victoria.de/2022/bsc-leichtathleten-starten-in-die-wettkampfsaison-erfolgreiche-schuelergala-und-staffelteamgeist-bei-der-regionalmeisterschaft Tue, 17 May 2022 13:05:23 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5327 Am 1. Mai war es endlich wieder so weit. Nach zweijähriger coronabedingter Pause lud der SV Großbardau zur traditionellen Hartmut-Riegert-Schülergala ein. Der Zuspruch von Vereinen auch über die Landesgrenze hinaus war riesig, 29 Vereine traten mit insgesamt über 500 Athleten an. Insofern hatte der Einstieg in die Wettkampfsaison für die angereisten 12 BSC-Leichtathleten durchaus Meisterschaftscharakter, wenn man sich die großen Starterfelder in den einzelnen Altersklassen und Disziplinen betrachtet.

Vor allem die Wettkampfneulinge des BSC VICTORIA Naunhof Greta Seifert (W7), Edgar Wagner (M8), … (weiterlesen)

]]>
Am 1. Mai war es endlich wieder so weit. Nach zweijähriger coronabedingter Pause lud der SV Großbardau zur traditionellen Hartmut-Riegert-Schülergala ein. Der Zuspruch von Vereinen auch über die Landesgrenze hinaus war riesig, 29 Vereine traten mit insgesamt über 500 Athleten an. Insofern hatte der Einstieg in die Wettkampfsaison für die angereisten 12 BSC-Leichtathleten durchaus Meisterschaftscharakter, wenn man sich die großen Starterfelder in den einzelnen Altersklassen und Disziplinen betrachtet.

Vor allem die Wettkampfneulinge des BSC VICTORIA Naunhof Greta Seifert (W7), Edgar Wagner (M8), Fynn Wendisch (M10) und Samira Köppchen (W10) können stolz sein, ihren allerersten Wettkampf erfolgreich gemeistert zu haben.

Besonders groß war die Freude bei Greta Seifert, die im Dreikampf mit 490 Punkten als auch im 400m-Lauf in 1:41,19 min den 3. Platz erkämpfte und mit zwei Bronzemedaillen geschmückt nach Hause fahren konnte.

Bei den Jungen gelang Emil Rößler (M11) in zwei Einzeldisziplinen der Sprung aufs Siegerpodest. Souverän siegte er im Ballweitwurf mit 46,00m und ließ die Konkurrenz über fünf Meter hinter sich. Über 800m erkämpfte er in einem spannenden Finish in 2:42,05 min die Silbermedaille.

Ebenfalls eine Silbermedaille über 800m geht auf das Konto von Nina Kertscher (W13) in 2:44,43min. Im Weitsprung sprang Nina eine neue persönliche Bestleistung mit 4,43m erkämpfte damit die Bronzemedaille.

Mit Matilda Seifert (W10) und Ruben Möckel (MU18) hatte der BSC zwei weitere Medaillengewinner zu verzeichnen. Matilda meistere ihren ersten Hochsprungwettkampf mit Bravour und holte mit übersprungenen 1,05m die Silbermedaille. Ruben lief im Vorlauf über 100m eine neue persönliche Bestzeit von 11,90s und sprintete im Endlauf zu Bronze.

Weiterhin konnten sich über Urkunden für Platzierungen unter den besten sechs Athleten ihrer Altersklasse freuen: Luise Möckel (W13 – 4. Platz über 800m), Nina Kertscher (W13 – 5. Platz über 75m) und Matilda Seifert (W10 – 6. Platz über 50m).

Zum Abschluss des langen Wettkampftages wurden noch die Regionalmeisterschaften in der 3x800m Staffel ausgetragen. Im Altersbereich U12 stellte der BSC sowohl bei den Jungen mit Neo Böhland, Fynn Wendisch und Emil Rößler als auch bei den Mädchen mit Samira Köppchen, Matilda Seifert und Philippa Häufele jeweils eine Staffel. Jeder Staffelläufer zeigte über die zwei Stadionrunden nochmal ordentlichen Kampfgeist und gab sein Bestes. Die Mädchenstaffel erlief sich Platz 4 und die Jungenstaffel durfte voller Stolz die Medaillen und Urkunden für den Regionalmeistertitel in Empfang nehmen.

Zum guten Gelingen eines Wettkampfes tragen auch die vielen Kampfrichter und Helfer bei, die bei so einer Großveranstaltung notwendig sein. Ein herzliches Dankeschön gilt daher auch den mitgereisten Eltern Frau Wagner, Frau Wendisch und Herrn Rößler sowie den BSC-Leichtathleten Elina Brauneck und Georg Möckel, die als Kampfrichterhelfer dem Veranstalter tatkräftig zur Seite standen.

]]>
5327
Saisonabschluss-Spiel weibl. Jugend B https://www.bsc-victoria.de/2022/saisonabschluss-spiel-weibl-jugend-b Tue, 17 May 2022 12:37:10 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5324 Am Samstag, den 07.05.2022 um 13:00 Uhr bestritt unsere weibliche Jugend B das letzte Spiel der Saison 2021/2022 in der Parthelandhalle in Naunhof. Die gegnerische Mannschaft vom VfB Torgau warf das erste Tor des Spiels. Danach war ganze 22 Minuten kein vorbeikommen an der Naunhofer Abwehr und unserer starken Torfrau. Auch in den restlichen 6 Minuten der ersten Halbzeit, ließen die Naunhofer Mädels keinen Ball in unser Tor. Somit gingen wir mit fünf Toren Vorsprung in die Halbzeitpause. (H 7 : 5 (weiterlesen)

]]>
Am Samstag, den 07.05.2022 um 13:00 Uhr bestritt unsere weibliche Jugend B das letzte Spiel der Saison 2021/2022 in der Parthelandhalle in Naunhof. Die gegnerische Mannschaft vom VfB Torgau warf das erste Tor des Spiels. Danach war ganze 22 Minuten kein vorbeikommen an der Naunhofer Abwehr und unserer starken Torfrau. Auch in den restlichen 6 Minuten der ersten Halbzeit, ließen die Naunhofer Mädels keinen Ball in unser Tor. Somit gingen wir mit fünf Toren Vorsprung in die Halbzeitpause. (H 7 : 5 G) 

Ungefähr gleich stark verliefen die ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit. Der erste Knick im Ergebnis kam etwa in der 44. Minute. Direkt nach ihrer Auszeit holten die Mädels des 

VfB Torgau bis auf ein Tor auf. Die Spannung in der Halle war deutlich spürbar. Doch unter der Anleitung ihres Trainers Lucas Hanke, gewannen die Naunhofer Mädels ihr allererstes Spiel in dieser Saison. (H 11:9 G) Ein gelungener Saisonabschluss für unsere weibl. Jugend B und ein stolzer Trainer! 

Danke an die Unterstützung der Eltern & Fans. 

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche neue Saison, nach der Sommerpause.

(Bericht: Lisa-Marie Linneck)

]]>
5324
1. NTL-Cup 2022 https://www.bsc-victoria.de/2022/1-ntl-cup-2022 Tue, 17 May 2022 12:32:48 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5320 Am Sonntag, den 15.05.2022 fand der erste NTL-Cup unserer gemischten Jugend D statt. 

Insgesamt gab es drei Mannschaften, die in diesem Turnier gegeneinander angetreten sind: 

N – BSC Victoria Naunhof e.V.

T – VfB Torgau

L – SG LVB Leipzig

 

Gespielt wurde um Platz 7 der Saison 2021/2022. Eine Halbzeit dauerte 15 Minuten. 

Den Anfang machte der BSC Victoria Naunhof gegen den SG LVB Leipzig mit einem Ergebnis von 13:19. Nach einer 15-minütigen Pause musste der SG LVB gegen den VfB (weiterlesen)

]]>
Am Sonntag, den 15.05.2022 fand der erste NTL-Cup unserer gemischten Jugend D statt. 

Insgesamt gab es drei Mannschaften, die in diesem Turnier gegeneinander angetreten sind: 

N – BSC Victoria Naunhof e.V.

T – VfB Torgau

L – SG LVB Leipzig

 

Gespielt wurde um Platz 7 der Saison 2021/2022. Eine Halbzeit dauerte 15 Minuten. 

Den Anfang machte der BSC Victoria Naunhof gegen den SG LVB Leipzig mit einem Ergebnis von 13:19. Nach einer 15-minütigen Pause musste der SG LVB gegen den VfB Torgau ran. Dieses Match gewann LVB mit einem Ergebnis von 17:14. Last but not least spielte der VfB Torgau dann noch gegen den BSC Victoria Naunhof e.V. und holte sich den Sieg mit 23:18.

Platzierungen: 

  • Platz = SG LVB Leipzig
  • Platz = VfB Torgau 
  • Platz = BSC Victoria Naunhof e.V. 

Vielen Dank an alle Zuschauer, Kampfrichter, Schiedsrichter, Trainer, Organisatoren, Spieler und Gastro-Verantwortlichen für einen erfolgreichen Turniertag.

(Bericht: Lisa-Marie Linneck)

]]>
5320
Erstmaliger “NTL-Cup” in der Parthelandhalle Naunhof https://www.bsc-victoria.de/2022/erstmaliger-ntl-cup-in-der-parthelandhalle-naunhof Fri, 13 May 2022 10:38:19 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5316
Erstmalig findet am Sonntag, dem 15.05.2022 der in diesem Jahr gestartete “NTL-Cup” statt.
Hierbei treten drei Teams aus der gemischten Jugend-D in einem kleinen Turnier gegeneinander an. Anpfiff ist um 11:00 Uhr in der Parthelandhalle in Naunhof.
 
Der Name des Turniers setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der drei Teams zusammen:
 
N – für den BSC Victoria Naunhof
T – für den VfB Torgau
L – für den SG LVB Leipzig
 
Speisen und Getränke können an diesem Turniertag in unserer Gastro des Clubraumes
(weiterlesen) ]]>
Erstmalig findet am Sonntag, dem 15.05.2022 der in diesem Jahr gestartete “NTL-Cup” statt.
Hierbei treten drei Teams aus der gemischten Jugend-D in einem kleinen Turnier gegeneinander an. Anpfiff ist um 11:00 Uhr in der Parthelandhalle in Naunhof.
 
Der Name des Turniers setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der drei Teams zusammen:
 
N – für den BSC Victoria Naunhof
T – für den VfB Torgau
L – für den SG LVB Leipzig
 
Speisen und Getränke können an diesem Turniertag in unserer Gastro des Clubraumes erworben werben.
 
Wir freuen uns auf eine volle Halle und einen erfolgreichen 1. NTL-Cup.
]]>
5316
Endlich! – der Spielbericht der Damen vom 30. April https://www.bsc-victoria.de/2022/endlich-der-spielbericht-der-damen-vom-30-april Sun, 08 May 2022 08:44:12 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5312 DHfK Leipzig – BSC Victoria Naunhof (11:11) 19:26

Zum letzten Spiel der Saison traten die Naunhofer Handballdamen gegen die Gastgeberinnen vom DHfK Leipzig an.

Das Spiel begann hart umkämpft auf beiden Seiten, so dauerte es auch rund drei Minuten bis endlich das erste Tor der Partie viel und die Gäste gingen in Führung.

In den anschließenden zehn Minuten gelang es den Parthestädterinnen ihren Vorsprung auf vier Tore auszubauen. Die Leipzigerinnen scheiterten zu oft an Naunhofs Torhüterin und den Gästen gelang es vor … (weiterlesen)

]]>
DHfK Leipzig – BSC Victoria Naunhof (11:11) 19:26

Zum letzten Spiel der Saison traten die Naunhofer Handballdamen gegen die Gastgeberinnen vom DHfK Leipzig an.

Das Spiel begann hart umkämpft auf beiden Seiten, so dauerte es auch rund drei Minuten bis endlich das erste Tor der Partie viel und die Gäste gingen in Führung.

In den anschließenden zehn Minuten gelang es den Parthestädterinnen ihren Vorsprung auf vier Tore auszubauen. Die Leipzigerinnen scheiterten zu oft an Naunhofs Torhüterin und den Gästen gelang es vor allem im Abschluss über die Außenspielerinnen und Kreisläuferin ihre Treffer zu erzielen.

Aber die Gäste blieben am Ball und kämpften sich im Laufe der ersten Halbzeit wieder bis zum 11:11 heran.

Zurück aus der Halbzeitpause begann das Spiel mit einem Schock auf Seiten der Naunhoferinnen, als sich die Spielerin mit der Nummer 8 bereits in der 32. Minute das Handgelenk brach. Spätestens dann war jedoch der Kampfgeist geweckt und das Spiel der Gäste nahm richtig Fahrt auf.

Im Angriff setzte man weiterhin auf ein kollektives Zusammenspiel und altbewährte Spielzüge. Starkes Eins-Eins-Spiel wurde nicht selten mit 7-Metern belohnt, die Rückraumspielerin Stephie sicher verwandelte. Auch wenn es im Angriff zu Ballverlusten kam so gab das konsequente Rückzugsverhalten den DhfK-Damen kaum Möglichkeiten daraus Tore zu erzielen. Trotz allem blieb es ein hart umkämpftes Spiel dessen Ergebnis sich in seiner Deutlichkeit erst in den letzten Minuten des Spieles entschied.

Letztendlich ein verdienter Sieg für Naunhof, weil in deren Spiel ein Funken mehr Motivation steckte und nicht weil sich der DhfK als schlechtere Mannschaft verkaufte.

Wir wünschen Anne gute Besserung und freuen uns, wenn du wieder mit uns auf der Platte stehst und verabschieden uns in die Saisonpause.

Wir freuen uns auf eine nächste, hoffentlich vollständige, Saison mit all unseren Fans und Unterstützern und bedanken uns für eifriges zuschauen und anfeuern.

Es spielten: Stefanie Lommert (TH), Claudia Müller (5/2), Claudia Szontkowski (3), Stephanie Engler (5/5), Luisa Pfütze (5/1), Julia Kulcsar, Anna Jentzsch (1/1), Marlies Porath, Josephine Weber(1), Anne Habicht (2), Madeleine Hummel (4)

Unterstützt durch: Mathias Pfütze (A)

]]>
5312
AUSWÄRTSSPIEL: BSC Victoria Naunhof Männer II gegen die Männer vom SV Regis-Breitingen II https://www.bsc-victoria.de/2022/auswaertsspiel-bsc-victoria-naunhof-maenner-ii-gegen-die-maenner-vom-sv-regis-breitingen-ii Wed, 04 May 2022 18:53:09 +0000 https://www.bsc-victoria.de/?p=5306 30.04.2022 – 13:00 Uhr

Das Spiel am Samstag bestritten wir in der SH Regis-Breitingen.

Endlich wieder ein Handballspiel! Nach sieben endlos langen Wochen, hatten unsere Männer II endlich wieder ein Spiel. Die Freude war groß und die Stimmung in unserem Team war super. Hochmotiviert mit einem starken Angriff und einer noch stärkeren Abwehr konnten sich die Naunhofer nach den ersten 13 Minuten deutlich von den Gegnern abheben. Mit gerade einmal einer vollen Mannschaft standen wir auf der Platte, unser 8. Mann noch (weiterlesen)

]]>
30.04.2022 – 13:00 Uhr

Das Spiel am Samstag bestritten wir in der SH Regis-Breitingen.

Endlich wieder ein Handballspiel! Nach sieben endlos langen Wochen, hatten unsere Männer II endlich wieder ein Spiel. Die Freude war groß und die Stimmung in unserem Team war super. Hochmotiviert mit einem starken Angriff und einer noch stärkeren Abwehr konnten sich die Naunhofer nach den ersten 13 Minuten deutlich von den Gegnern abheben. Mit gerade einmal einer vollen Mannschaft standen wir auf der Platte, unser 8. Mann noch auf dem Weg zur Sporthalle. Danke an Andreas (17), dass du trotz Verletzung die erste Hälfte bis zur Ablöse von Leon (6) durchgehalten hast. Wir gingen mit 6 Toren Vorsprung in die Halbzeitpause. 

Halbzeit – 10:16 (Regis II : Naunhof II)

In der zweiten Hälfte versuchten die Männer aus Regis-Breitingen den Punktestand zu kippen, allerdings ohne Erfolg. Unsere Naunhofer Männer II ließen ganze 10 Minuten keinen einzigen Ball in unser Tor. Unser Tormann Norbert gab alles und konnte eine Parade nach der anderen zeigen. Die Stimmung im Team war spürbar fantastisch. Mit einem überragenden Ergebnis, fuhren wir zurück nach Hause!

Endstand – 21:36 (Regis II : Naunhof II)

 

 

Trainer & MV: Assistenz Lisa (A), Coach Karsten (B)

Unsere Aufstellung: Norbert (im Tor), Florian (3), Leon (6), Markus (7), Felix (14), Lucas (16), Andreas (17), Tim (19)

 

Top Spieler:

ALLE !! Weil wir als Team funktionieren!! 

Lucas (16) mit 11 Toren inkl. 3/3 – 7 Meter

Markus (7) mit 10 Toren inkl. 1/1 – 7 Meter

Leon (6) mit 7 Toren

Felix (14) mit 4 Toren

Florian (3) mit 3 Toren

Andreas (17) und Tim (19) mit je 1 Tor

Ohne unseren Norbert im Tor, wäre der Abstand auf der Anzeigetafel auch nicht so hoch gewesen. 

 

Spielbericht von: Lisa-Marie Linneck

]]>
5306