BSC Victoria Naunhof e.V.

Derbysieg bestätigt gelungenen Saisonauftakt

Ihr wollt nun gern wissen, wie das Spiel gegen die SG Lok Wurden gelaufen ist. Am einfachsten wäre es gewesen, wenn ihr es euch direkt in der Halle angesehen hättet. Insofern lassen wir euch gern im ungewissen, ob dieses faszinierend, spannenden und kämpferischen Heimsieges der Naunhofer I. Herren. Wir freuen uns darauf euch dann live in den Hallen zu sehen, ob Daheim oder Auswärts.

Nagut, dass wäre vielleicht ein wenig hart. Natürlich wollen wir unser Spiel dokumentieren. Für all die dieses Spiel nochmal erleben wollen und für all die es nicht live anschauen konnten. Mit diesem zweiten Sieg und diesem Bericht, unseres Spielers Eric Herrmann, machen wir euch Lust auf mehr. Mehr Livehandball der BSC Mannschaften.

BSC Victoria Naunhof – SG Lok Wurzen 31:29 (13:14)

Mit 31:29 konnten wir auch unser zweites Saisonspiel in dieser jungen Bezirksliga-Saison gewinnen und als Aufsteiger unseren geglückten Saisonstart bestätigen. Positiver Nebeneffekt: ein Platz im oberen Tabellendrittel und ein Derbysieg.

Nach dem Spiel in der vergangenen Woche wollten wir natürlich alles Positive aus dieser Partie mitnehmen und auch im Derby gegen Wurzen die zwei Punkte in Naunhof behalten. Aus der Vergangenheit kennen sich beide Teams so gut, dass beiden klar war, dass dies keine einfache und eine sehr enge Partie werden würde.
Leider starteten wir auch nicht so, wie in der vergangenen Woche und kassierten in der Anfangsphase der Partie zu viele einfache Tore. In der Abwehr fehlte fast jeglicher Körperkontakt und so ließen wir unseren Torhüter Niklas ein paar Mal zu oft im Stich. In der Kombination lief es natürlich auch in dieser Phase im Angriff etwas behäbiger, zu wenig Bewegung und ausgelassene Chancen. In der Folge setzten sich unsere Gäste aus Wurzen auf bis zu 4 Tore ab.
Eine erste Auszeit durch Coach Kenny nach knapp 11 Minuten war ein deutliches Zeichen der Unzufriedenheit und das natürlich nicht alles nach Plan lief. Nach dieser Zeit konnten wir uns ein wenig aufraffen und vor allem im Angriff besser aufwarten, doch es dauert bis kurz vor der Pause, bis wir auch in der Deckung wieder die Leistung zeigten, die wir selber von uns kennen. Unterstützend raubte Niklas dem Gegner mit hervorragenden Paraden immer mehr den Nerv.
Die Minuten vor der Halbzeitpause sollten aus unserer Sicht auch genau so weiter geführt werden, um das Ergebnis noch in die eigene Richtung bewegen zu können. Zur Halbzeit ging es nämlich noch mit 12:13 für Wurzen in de Kabine.

Dort sprach unser Coach an, dass jetzt nur noch die Leistungen des letzten Drittels der ersten Hälfte für unseren Erfolg reichen werden.
Glücklicherweise ging es in der zweiten Halbzeit auch genau so los. Endlich konnten wir die Angriffs- und Abwehrleistung der letzten Woche wieder abrufen. Im Angriff wurden immer mehr Kombinationen und Kreuzungen gezeigt
(ausgelöst durch unseren Neuzugang Sascha) und in der Abwehr packten wir endlich wieder mehr zu. Folglich setzten wir uns Tor um Tor ab und konnten uns vermehrt, mit bis zu 4 Toren absetzen (19:15 / 24:20 / 28:24).
Auch ein Überschuss an Zeitstrafen und einige überraschende Entscheidungen der Männer an der Pfeife konnten unseren zweiten Sieg in Folge nicht gefährden.
In der nächsten Woche geht es für uns nun zum ersten Auswärtsspiel nach Leipzig an die Radrennbahn. Dort steht am kommenden Sonntag um 17 Uhr die Partie gegen die Mannschaft des LSV Südwest an.
Wir bedanken uns ebenfalls bei den zahlreichen Zuschauern und die Unterstützung.

(PS: dieses mal mit ein paar kleinen Videos – zu sehen auf unserer Facebookseite)

www.facebook.com/bscvictoria

Für die 1. Männermannschaft des BSC Victoria Naunhof spielten:
Wilfried Otto, Niklas Hartmann, Hans Thom (1!), Sascha Markgraf, Mathias Pfütze, Christian Becker, Lukas Kulisch, Markus Cygan, Adrian Krzyzkowski, Paul Meinel, Stefan Becker, Martin Porsch (1! DAS Tor!), Philipp Sitta (der Pass zu DEM Tor!), Eric Herrmann – betreut und unterstützt durch Kenny Wolff, Ruben Asmus und Tom Czudaj