BSC Victoria Naunhof e.V.

BSC VICTORIA Naunhof – NHV Concordia Delitzsch (Damen)

Am vergangenen Sonntag (20.11.2022) begrüßten die Naunhofer Damen die Gastmannschaft aus Delitzsch in der Parthelandhalle. Die Mannschaft ging mit viel Motivation ins Spiel, schließlich wollte man dem heimischen Publikum einen tollen Handballnachmittag bieten. Und auch Trainer Mathias Pfütze sorgte für einen ordentlichen Motivationsschub, indem er seiner Mannschaft in der Kabine mit auf das Spielfeld gab: „Habt einfach Spaß am Handball und am Bälle kriegen!“ Gesagt, getan – Anpfiff und los!
Nachdem der BSC schon nach wenigen Sekunden in Führung gegangen war, machten es beiden Mannschaften sehr spannend. Die Delitzscher Gäste konnten ausgleichen und sich in Minute 5 in Führung kämpfen. Die Naunhofer Damen waren ihnen dicht auf den Fersen, schafften es aber zunächst nicht, sich die Führung zurückzuerobern. Doch nach und nach fanden die Naunhofer
Torjägerinnen besser ins Spiel. Die Abwehr machte es den Gästen zunehmend schwerer, Lücken zu finden und im Angriff sorgten einige schöne Abschlüsse über die Außenpositionen für den ersehnten Ausgleich und die Führung in Minute 24. So ging es mit 11:8 und viel Zuversicht in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit wollten sich die Naunhofer Damen den Sieg nicht mehr nehmen lassen und bauten die Führung weiter aus. Zwar konnten sich die Gäste zwischenzeitlich bis auf zwei Tore heran kämpfen, aber die Führung gaben die Gastgeberinnen nicht mehr ab. Jetzt zeigten die Naunhoferinnen mit Bravour, wie Spaß am Handball aussieht: Im Angriff wurde auf allen Positionen viel Druck zum Tor gemacht und auch der ein oder andere schnelle Konter gelang. Mit Abpfiff stand es 27:20 – damit ist der BSC auch nach dem fünften Saisonspiel auf dem ersten Tabellenplatz! Mit viel Jubel bedankten sich die Mädels auch bei ihrem Publikum für die tolle Unterstützung auf den Rängen.
Es spielten:
Stefanie Lommert (TH), Claudia Lochmann (6), Stephanie Engler
(1), Claudia Jeschke (3), Anne Habicht (2), Nancy Franke Asmus (8),
Josephine Weber (1), Marlies Porath (1), Claudia Szontkowski (2), Marie
Sophie Kober, Madeleine Hummel (3)
Unterstützt durch: Mathias Pfütze (A) und Luisa Pfütze (B)